Mannheim – Jens Brandenburg MdB zu Gast in Mannheimer Rathaus

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Oberbürgermeister und FDP-Politiker fordern intelligente Verkehrslösungskonzepte. Der neu gewählte FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg hat Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz im Mannheimer Rathaus zu einem gemeinsamen Gespräch besucht. Seit Oktober vertritt er den Wahlkreis Rhein-Neckar in Berlin. Als Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen der FDP-Bundestagsfraktion setzt sich der 31-jährige Unternehmensberater für bessere Aufstiegschancen und zeitgemäße Lernbedingungen ein.

Neben dem persönlichen Kennenlernen standen aktuelle Herausforderungen vor Ort im Vordergrund des Gesprächs. Brandenburg erkundigte sich bei Oberbürgermeister Kurz nach den neusten Entwicklungen in Mannheim. Bei der Entwicklung der ICE-Neubaustrecke von Frankfurt nach Mannheim werde der Lärmschutz der Bevölkerung im Vordergrund stehen, versicherte Kurz dem FDP-Politiker. Vor allem bei der Realisierung einer möglichen „Östlichen Riedbahnstrecke“ zur Verkehrslenkung der Güterzüge innerhalb Mannheims müsse auf die umliegenden Anwohner Rücksicht genommen werden.

Auch der Ende 2019 anstehende Abriss der Hochstraße Nord in Ludwigshafen wurde thematisiert. Die Hochstraße ist für Pendler eine wichtige Verbindungsstrecke zwischen der A650 im Westen und der Kurt-Schuhmacher-Brücke, die nach Mannheim führt. Aktuell fahren täglich fast 40.000 PKWs über diese Verbindungsstrecke. Der anstehende Abriss wird für mehrere Jahre eine große Belastung für die gesamte Region darstellen. In einer dritten Rheinbrücke sieht Kurz allerdings keine Lösung. Zum einen würde diese die anderen Verbindungen nur geringfügig entlasten, zum anderen wäre sie nicht vor dem Jahr 2030 realisierbar, da sie aktuell nicht im Verkehrswegeplan des Bundes enthalten ist. Der FDP-Politiker hingegen betonte, dass eine weitere Rheinquerung mit Blick auf das steigende Verkehrsaufkommen langfristig unverzichtbar sei.

Sie waren sich einig, dass der starken Zunahme des Verkehrs intelligente Lösungskonzepte entgegen gesetzt werden müssen. Kurz sieht hier die infrastrukturelle Stärkung der Pendlerachsen in der Region als wichtigen Ansatzpunkt. Dabei müsse die Bahn in Zukunft eine größere Rolle für den Pendlerverkehr spielen. Brandenburg stimmte ihm zu, könnte sich aber auch autonomes Fahren oder Gruppenfahrspuren zur Entlastung der Straßen vorstellen.

Den von der schwarz-roten Bundesregierung geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen sieht Kurz kritisch. Die ganztätige Betreuung erfordere nicht nur mehr Lehrkräfte, sondern auch eine enorme Aufstockung der Raumkapazitäten an den Schulen. Der Bund sei in der Pflicht, die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen: „Wer bestellt, muss auch bezahlen“, richtete Kurz seine Botschaft an Brandenburg. Auch dieser hält den geplanten Rechtsanspruch nicht für sinnvoll: „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir stärken. Es ist gut, wenn der Bund die Kommunen darin unterstützt. Die geplante Finanzierung von gerade einmal 2 Milliarden Euro wird bei Weitem nicht ausreichen. Am Ende werden die Kommunen drauflegen müssen“, befürchtete er.

Zum Abschluss wünschte Oberbürgermeister Kurz dem FDP-Politiker einen guten Start in Berlin. Brandenburg bedankte sich für den Austausch und versprach, sich auch weiterhin für Mannheim einzusetzen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Mainz – Flutkatastrophe – Antrag Sondersitzung CDU-Landtagsfraktion und FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion

    • Mainz – Flutkatastrophe – Antrag Sondersitzung CDU-Landtagsfraktion und FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion
      Mainz Antrag „Sondersitzung“ CDU-Landtagsfraktion und FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion Die Landtagsfraktionen von CDU und FREIE WÄHLER wollen gemeinsam eine Sondersitzung des Plenums des rheinland-pfälzischen Landtages für den 12. Oktober beantragen, mit dem Beratungsgegenstand „Rolle und unmittelbare Verantwortung des Innenministers Roger Lewentz im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe 2021“. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Nach Art. 83 Abs. 3 der Landesverfassung muss der ... Mehr lesen»

    • Sinsheim – Die TSG Hoffenheim kann mit Heimsieg gegen Bremen zur Spitze aufschließen

    • Sinsheim – Die TSG Hoffenheim kann mit Heimsieg gegen Bremen zur Spitze aufschließen
      Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Die TSG 1899 Hoffenheim kann mit einem Heimsieg am 7. Oktober gegen den SV Werder Bremen zur Tabellenspitze aufschließen. Der Anpfiff vom Abendspiel in der PreZero-Arena in Sinsheim ist am Freitag (7.10) um 20.30 Uhr, das Bundesligaspiel wird auch live im Fernsehen auf DAZN übertragen. Nach dem 1:1-Unentschieden beim Auswärtsspiel bei ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Auto brannte lichterloh

    • Mannheim – Auto brannte lichterloh
      INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Mannheim / Mannheim-Neckarstadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Gegen 00.20 Uhr teilte der Fahrzeugführer eines Mercedes Benz GLK der Integrierten Leitstelle Mannheim telefonisch über Notruf mit, dass er ausgehend von seinem Fahrzeug, mit welchem er gerade die Mittelstraße in Richtung der Waldhofstraße befahre, eine starke Rauchentwicklung wahrnehme. Der Pkw konnte durch den Anzeigeerstatter gerade noch ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Hauptsaison im City-Bad – Verlängerte Öffnungszeiten ab 10. Oktober -Thermalbad geht in Winterpause

    • Heidelberg – Hauptsaison im City-Bad – Verlängerte Öffnungszeiten ab 10. Oktober -Thermalbad geht in Winterpause
      Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Ab Montag, den 10. Oktober 2022, beginnt die Hauptsaison im City-Bad im Darmstädter Hof Centrum. Ab diesem Tag können Badegäste wieder montags von 14 bis 19.30 Uhr schwimmen, dienstags von 7 bis 14 sowie von 16 bis 21.30 Uhr. Mittwochs und donnerstags hat das Bad von 7 bis 18 Uhr ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – 15-Jähriger von drei Unbekannten vor der Rheingalerie angegriffen

    • Ludwigshafen – 15-Jähriger von drei Unbekannten vor der Rheingalerie angegriffen
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am Mittwoch (05.10.2022) gegen 17:30 Uhr wurde ein 15-Jähriger von drei Unbekannten vor der Rheingalerie angegriffen. Die Täter schlugen auf den Jugendlichen ein und versuchten ihm sein Skateboard zu entreißen. Der 15-Jährige wurde leicht verletzt. Die Angreifer konnten unerkannt flüchten. Die Täter waren 15 – 16 Jahre alt, ca. ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN