Neustadt – Einsatzreiche Nachtschicht für die Bundespolizei

        Neustadt/Ludwigshafen/Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In der heutigen Nachtschicht der Bundespolizei Neustadt kam es zu zwei Vorfällen mit aggressiven Personen im Zug. Gegen 19.40 Uhr bedrohte ein 21-jähriger Mann eine Fahrscheinprüferin in einer Regionalbahn von Bad Dürkheim nach Neustadt. Nachdem er keinen Fahrschein vorzeigen konnte, schrie er die Bahnmitarbeiterin mit drohenden Worten an und trat gegen die Zugtür. Die verängstige Frau suchte Schutz beim Lokführer. Am Hauptbahnhof Neustadt stellte die Bundespolizei den Täter und erteilte ihm ein vorübergehendes Bahnhofsverbot. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Schwarzfahrens und Bedrohung. Gegen 1.30 Uhr weigerte sich ein 45-jähriger Mann am Hauptbahnhof Ludwigshafen die S-Bahn zu verlassen, nachdem er im Zug geraucht hatte. Der Mann beleidigte und bedrohte die Bahnmitarbeiter. Danach sprang er in die Gleise und hinderte somit den Zug an seiner Weiterfahrt. Bundespolizei und Landespolizei bändigten den alkoholisierten Mann kurz darauf am Bahnsteig. Eine Anzeige wegen Nötigung und Beleidigung ist die Folge. Im Verlauf der Nacht fiel der Mann erneut im Stadtbereich durch aggressives Verhalten auf. Nachdem er betrunken mit dem Fahrrad durch die Stadt radelte, nahm die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 den Mann in Gewahrsam.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X