Kandel – Zwischenbilanz der Polizei – Keine verletzten Beamten – 16 Platzverweise

Kandel/Zwischenbilanz der Polizei am Samstag 18.30 Uhr

Am 07.04.2018 nahmen an den erneuten Demonstrationen im südpfälzischen Kandel nach Schätzungen der Polizei etwas mehr als 1200 Personen teil. Von neun angemeldeten Versammlungen fanden vier statt, die fünf übrigen wurden vorzeitig abgesagt. Im Verlauf des Nachmittags kam es noch zu sieben spontanen Anmeldungen, in zwei Fällen wurden dann auch Versammlungen genehmigt und durchgeführt. Die anderen Anmelder traten von ihren Anmeldungsbestrebungen wieder zurück.

Der Polizei gelang es entsprechend ihrer Zielsetzung, allen Versammlungsteilnehmern das Grundrecht auf Ausübung der Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Zu diesem Zweck waren rund 1000 Polizeikräfte im Einsatz.

Das Gebot der Friedlichkeit der Versammlung wurde leider durch einige Teilnehmer verletzt. Am Bahnhof Wörth wurden Bundespolizisten von Anreisenden des linken Spektrums zunächst am Betreten des Zuges gehindert und dann körperlich angegriffen. 16 Personen wurden in diesem Zusammenhang wegen Landfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Bei weiteren 56 Insassen wurde die Identität festgestellt.

Dieses Ereignis nahmen Demonstranten später zum Anlass eine der oben genannten Spontanversammlungen durchzuführen. Eine weitere Versammlung schloss sich am späten Nachmittag in Karlsruhe an.

Im Rahmen des Demonstrationsgeschehens kam es in Kandel weiterhin zu einer Körperverletzung durch einen Teilnehmer des rechten Spektrums zum Nachteil einer Gegendemonstrantin.

Ein Teilnehmer der Versammlung “Migrationspolitik, Innere Sicherheit”, der ein Messer mitführte, muss sich wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz verantworten.

Darüber hinaus wurden eine Beleidigung und ein Körperverletzungsdelikt zur Anzeige gebracht, wobei eine Versammlungszugehörigkeit der Beteiligten bislang nicht bekannt ist.

Insgesamt 16 Personen mussten Platzverweise erteilt werden.

Im Rahmen der Abreise kam es in einem Zug durch zur Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, was ebenfalls zur Anzeige gebracht wurde.

Polizeibeamte wurden im heutigen Einsatzverlauf nicht verletzt.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

    >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Sandhausen – SVS verpflichtet Kemal Ademi

    • Sandhausen – SVS verpflichtet Kemal Ademi
      Sandhausen / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Schweizer Stürmer verstärkt ab sofort den SV Sandhausen. Mit Mittelstürmer Kemal Ademi ist Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SV Sandhausen, auf dem Transfermarkt fündig geworden. Der 1,95 Meter große Stürmer füllt die letzte Planstelle im SVS-Kader und wird ab sofort für den SV Sandhausen auflaufen. „Wir haben genau den Stürmertyp ... Mehr lesen»

    • Worms – Flugplatz Worms Baldauf: „Das Land windet sich aus der Verantwortung für eine gute Lösung“

    • Worms – Flugplatz Worms Baldauf: „Das Land windet sich aus der Verantwortung für eine gute Lösung“
      Worms / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. „Jetzt ist das Land am Zug“, so der Frankenthaler Landtagsabgeordnete Christian Baldauf. Nachdem diverse Vorstöße beim Land jetzt das Ergebnis gebracht haben, dass eine Verlegung der Flugplatzrunde möglich ist, müsse dies zeitnah umgesetzt werden. Dass es dazu einen breiten Konsens der Beteiligten gibt sei gut, weshalb die damalige Einberufung ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Nach tragischen Vorfällen im Freizeitbad Miramar hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen abgeschlossen

    • Mannheim – Nach tragischen Vorfällen im Freizeitbad Miramar hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen abgeschlossen
      Mannheim / Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.mannheim.de Bei der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem Freizeitbad „Miramar“ in Weinheim abgeschlossen: 1. Das 7-jährige Mädchen, das am Nachmittag des 17.07.2022 aus dem Wasser gerettet wurde, ist zwischenzeitlich im Krankenhaus verstorben. Die Ermittlungen im Rahmen eines sog. Todesermittlungsverfahrens haben keine Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes ... Mehr lesen»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Erneut WhatsApp Betrug – 65-jährige aus Schifferstadt fällt auf #Trickdiebe herein

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Erneut WhatsApp Betrug – 65-jährige aus Schifferstadt fällt auf #Trickdiebe herein
      Schifferstadt (ots) Betrug durch angebliche Tochter Am gestrigen Nachmittag erhielt eine 65-Jährige über den Messenger WhatsApp eine Nachricht ihrer angeblichen Tochter. Seitens der vermeintlichen Tochter wurde um dringliche Überweisung eines niedrigen vierstelligen Betrags gebeten. Nachdem der Betrag überwiesen wurde, hielt die 65-Jährige Rücksprache mit ihrer “richtigen” Tochter. Hierbei wurde der Betrug erkannt. Beachten Sie die ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Ludwigshafen feiert das 7.Hafenfest – 20. und 21.08.2022 an der Kammerschleuse

    • Ludwigshafen –  Ludwigshafen feiert das 7.Hafenfest  – 20. und 21.08.2022 an der Kammerschleuse
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Am kommenden Wochenende (20./21.08.2022) findet das 7. Hafenfest der Sparkasse Ludwigshafen statt. Veranstaltet wird das beliebte Fest an der Kammerschleuse von der IG Lu-Süd und ihren angeschlossenen Vereinen. Das Fest beginnt am Samstag ab 11.00 Uhr mit einem Bayrischen Frühschoppen. INSERATwww.mannheim.de Die offizielle Eröffnung findet um 14.oo Uhr durch OB Steinruck ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN