Speyer – Heinrich-Lang-Platz wird umgestaltet – Siedler benennen ihre Wünsche bei Auftaktveranstaltung

Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 60 Siedler aus Speyer-Nord sind gestern Abend der Einladung von Oberbürgermeister Hansjörg Eger zur Auftaktveranstaltung „Umgestaltung des Heinrich-Lang-Platzes“ in den Gemeindesaal von St. Konrad gefolgt und haben die Möglichkeit der direkten Bürgerbeteiligung genutzt. Dem intensiven Austausch ging eine Vorstellung erster Planungsskizzen mit Ausstattungsbeispielen zur Platzumgestaltung durch Bernd Hoffmann vom Büro Hoffmann und Röttgen, Limburgerhof voraus. Er erläuterte die Ausführungsvarianten von der kleinen Platzlösung bis zur großen Lösung unter Einbeziehung der angrenzenden Straßenflächen. Danach wurden in Kleingruppen Ideen entwickelt und notwendige Infrastruktur für den Platz formuliert und im Dialog mit Baudezernent OB Eger, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung Bernd Reif und Steffen Schwendy, Speyers Planer öffentlicher Grün- und Spielfläche, sowie weiteren Mitarbeitern beraten und diskutiert. Mitunter stellte sich heraus, dass nicht alle Wünsche kompatibel sind. Während die einen Anwohner zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität einen Freisitz und eine begehbare Wasserfontäne wünschen, mahnen die Organisatoren von Siedlerfest, Adventlicher Siedlung und anderer Aktivitäten, an, dass das Mobiliar ebenerdig abzuschrauben sei, die Infrastruktur zur Wasser- und Stromversorgung bei Festen verbessert werden sollte sowie ein Platz für das Feuerwerk freizuhalten sei.

Hier nahm OB Eger zum einen den Wunsch von Senioren mit, Sitzbänke mit größerer Sitzhöhe zu installieren und Spielmöglichkeiten, die sich nicht am Platz realisieren lassen, an anderer Stelle in Speyer-Nord zu ergänzen. Zur Verbesserung der Sauberkeit wünschen sich die Bürger am Heinrich-Lang-Platz Abfallbehälter und dogstation sowie einen Kronenrückschnitt der Platanen. Intensiv war auch der Austausch über Verkehrsflächen. Die Einbeziehung des Birkenwegs wurde durchaus begrüßt, die längs angeordnete Parkbucht sollte erhalten bleiben. Hingegen „Am Anger“ zeigte sich Bereitschaft, auf einige Stellplätze zugunsten zusätzlicher Baumpflanzungen zu verzichten. Die Reduzierung dieser Parkflächen sollen durch zusätzliche Stellplätze im Nussbaumweg kompensiert werden, wobei die Gesamtzahl der Stellplätze unverändert beibehalten werden solle. Ebenfalls im Nußbaumweg besteht das Bedürfnis, die Querung für Fußgänger in Höhe des Seppel-Scherer-Weges zu verbessern. Ferner wurde der Wunsch nach einer Ladestation für Elektroautos und eine car-sharing Station formuliert. „Ziel des Planungsteams ist, möglichst viele Anregungen in der Entwurfsplanungen zu berücksichtigen und diese nach der Sommerpause den Siedlern in Speyer-Nord vorzustellen“, erklärt OB Eger das weitere Vorgehen. Er freue sich, dass die aufgezeigten Mitwirkungsmöglichkeit wie das Angebot einer Patenschaft oder bei der Umgestaltung des Heinrich-Lang-Platzes auch die 72-Stunden-Aktion des BDKJ ins Auge zu fassen, positiv von den Siedlern aufgenommen wurde, so der Oberbürgermeister in seinem Schlusswort.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS SPEYER

    >> Alle Meldungen aus Speyer


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Mauer – Erstmeldung – Schwerer Verkehrsunfall auf der #B45 mit vier beteiligten Fahrzeugen – B45 voll gesperrt

    • Mauer – Erstmeldung – Schwerer Verkehrsunfall auf der #B45 mit vier beteiligten Fahrzeugen – B45 voll gesperrt
      Mauer, Rhein-Neckar-Kreis, Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Gegen 17:03 Uhr ist es auf der B45 kurz vor dem Bahnhof Mauer zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die B 45 ist in beide Richtungen voll gesperrt. Derzeit sind Polizei, Feuerwehr und die Rettungsdienste vor Ort am Arbeiten.»

    • Germersheim – Vollsperrung auf der B9

    • Germersheim – Vollsperrung auf der B9
      Germersheim / B9 / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) In den Morgenstunden des 31.01.2023 musste die B9 zwischen der Anschlussstelle Bellheim Nord und Bellheim Süd nach einem Verkehrsunfall für 1,5 h in Richtung Karlsruhe gesperrt werden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache fuhr der 41-jährige Fahrer eines Fords auf einen BMW auf, welcher ins Schleudern geriet und von ... Mehr lesen»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – NACHTRAG -Feuerwehreinsatz in Hanhofen: Vollbrand einer Scheune

    • Rhein-Pfalz-Kreis – NACHTRAG -Feuerwehreinsatz in Hanhofen: Vollbrand einer Scheune
      Hanhofen / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Montagmorgen (31.01.2023) eine Garage mit einer angrenzenden Scheune in Brand. Die Scheune brannte daraufhin vollständig aus. Teile der Garage wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Während der Brandes mussten sechs Personen aus dem angrenzenden Wohnhaus evakuiert werden. Bei dem Brand wurden keine Personen ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Land fördert Schulsozialarbeit mit ca. 435.000 Euro

    • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Das Land fördert die Schulsozialarbeit bei uns in Ludwigshafen in diesem Jahr wieder mit 434.826 Euro. Mit dieser Förderung leistet das Land Rheinland-Pfalz auch 2023 einen wichtigen Beitrag für das schulische Angebot in unserer Stadt, informieren die beiden Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordneten Anke Simon und Heike Scharfenberger. Gefördert werden allgemeinbildenden Schulen mit 306.000 ... Mehr lesen»

    • Frankenthal – NACHTRAG – Nach Messerangriff auf Ehefrau jetzt in U-Haft

    • Frankenthal – NACHTRAG – Nach Messerangriff auf Ehefrau jetzt in U-Haft
      Frankenthal/Pfalz (ots) Gemeinsame Pressemeldung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz Der 33-jährige Tatverdächtige wurde am Dienstag (31.01.2023) dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Als Haftgrund wurde Fluchtgefahr angenommen.»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN