Heidelberg – Digitale Stadt – auch in Sachen Baugenehmigung – Elektronische Bauakte zum 1. November gestartet – Mehr Transparenz sowie Zeit- und Kostenersparnis

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg hat eine neue Baugenehmigungssoftware inklusive elektronischer Bauakte eingeführt. Damit werden die Genehmigungsverfahren künftig für alle Beteiligten übersichtlicher: Statt sämtliche Bauvorlagen, Planänderungen, Stellungnahmen und Schriftwechsel in Papierform abzuwickeln, gibt es künftig eine elektronische Bauakte, auf die Bauherren, Architekten und Fachämter gemeinsam, mit individuellen Lese- und Schreibrechten, digital zugreifen können. Am 1. November 2017 ist das neue System offiziell gestartet. Die elektronische Bauakte ist erreichbar über das Bauverwaltungsportal „Bau-Online“ des Amtes für Baurecht und Denkmalschutz unter www.heidelberg.de/bau-online.

        „Die neue elektronische Bauakte bringt viele Vorteile: Sie spart Zeit und Papier und macht das Genehmigungsverfahren für alle Beteiligten transparent“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner: „Heidelberg ist in Baden-Württemberg eine der ersten Kommunen, die die elektronische Bauakte in dieser Form einführt, ohne zusätzliche Papierakte im Hintergrund. Damit gehen wir einen Schritt weiter auf dem Weg zur Digitalen Stadt.“

        Bisher mussten sämtliche Dokumente und Pläne im Laufe eines Baugenehmigungsverfahrens in Papierform eingereicht, bearbeitet und archiviert werden. Bei großen Bauvorhaben kommen dabei schnell mehrere hundert Seiten Schriftverkehr, mehrere Dutzend Pläne sowie umfangreiche Nachweise wie Brandschutzgutachten zusammen – nicht nur beim zuständigen Amt für Baurecht und Denkmalschutz, sondern auch bei den übrigen beteiligten Ämtern und Dienststellen. Pro Bauvorhaben sind das teilweise über einen Meter Aktenordner. Nicht ganz einfach für die Antragstellerinnen und Antragsteller, dabei den Überblick über den aktuellen Bearbeitungsstand zu behalten. Hinzu kommt der hohe Zeitaufwand, den die Abstimmung zwischen allen Beteiligten auf dem Postweg bedeutet.

        Alle Dokumente und Pläne digital für alle Beteiligten verfügbar

        Jörg Hornung, der Leiter des Amtes für Baurecht und Denkmalschutz: „Das neue elektronische Verfahren bietet für die meisten Antragsteller Vorteile, da sie ohne Medienbruch die Planunterlagen, die bei den vielen Büros schon in elektronischer Form vorliegen, beim Heidelberger Baurechtsamt digital einsehen können.“ Die digitalisierten Dokumente und Pläne stehen den Bauherren, Architekten, dem Baurechtsamt sowie den Trägern öffentlicher Belange elektronisch zur Verfügung. Dadurch sind diese Beteiligten jederzeit auf dem neuesten Stand. Individuelle Lese- und Schreibrechte, elektronische Formulare und automatische Benachrichtigungen ermöglichen eine einfache Bearbeitung. Die entsprechenden elektronischen Formulare werden von der beauftragten Firma voraussichtlich Ende Januar 2018 zur Verfügung gestellt.

        Einzig am Anfang und am Ende des Verfahrens braucht es aus verwaltungsrechtlichen Gründen noch Dokumente in Papierform: den unterschriebenen Bauantrag und die Erklärung zur Teilnahme an der elektronischen Bauakte Heidelberg (elBauHD) zu Beginn, und zum Schluss gegebenenfalls die offizielle Baugenehmigung. Der umfangreiche Prozess dazwischen, von Stellungnahmen über Planänderungen bis zu sämtlichen Briefwechseln, kann komplett digital erfolgen. Die Datensicherheit ist auf dem Bauverwaltungsportal „Bau-Online“ für alle gewährleistet, ein passwortgeschützter Web-Client sorgt für zusätzlichen Schutz.

        Ein weiteres Plus für die Bauherren: Sie müssen die Bauvorlagen nur noch in einfacher Ausfertigung vorlegen, und nicht wie bisher in dreifacher Ausfertigung. Das spart Kosten. Zudem können sie sich nach Abschluss des Verfahrens die erteilte Entscheidung samt Planunterlagen kostenlos auf ihren heimischen Rechner herunterladen. Sie verfügen dann über ein digitales und signiertes Original.

        Intensive Gespräche mit Bauakteuren im Vorfeld

        Der Einführung des neuen Systems gingen intensive Vorgespräche mit Heidelberger Bauträgern, Projektentwicklern, Architekten und sonstigen Bauakteuren voraus, um die elektronische Bauakte möglichst auf deren Bedarfe und Vorstellungen abstimmen und eine zielgruppengerechte eGovernment-Lösung im Baugenehmigungsverfahren anbieten zu können.

        Die elektronische Bauakte wird als Alternative zum bisherigen Baugenehmigungsverfahren eingeführt: Auch künftig können Bauherren, wenn sie es wünschen, auf das rein „analoge“ Verfahren zurückgreifen.

        Beim Amt für Baurecht und Denkmalschutz gehen jährlich rund 700 Anträge ein.

        Elektronik-Anpassungsgesetz

        Die Einführung der digitalen Bauakte ist möglich durch das Elektronik-Anpassungsgesetz (EAnpG) sowie den damit verbundenen Änderungen in der Landesbauordnung für Baden-Württemberg, samt Nebengesetzen und Verordnungen. Bauvorlagen dürfen seither in Baden-Württemberg auch in elektronischer Form eingereicht werden, Mehrfertigungen in schriftlicher Form sind grundsätzlich nicht mehr erforderlich.

        Weitere Infos: Bei Fragen zur elektronischen Antragstellung können sich die Bauherren gerne an den Projektleiter im Amt für Baurecht und Denkmalschutz Rainer Kern wenden: Telefon 06221 58-25550.

        www.heidelberg.de/bau-online

        www.digitales.heidelberg.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          • WIRTSCHAFTSVIDEOS

          • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
            >> VIDEOCENTER

            • NÄCHSTE EVENTS

              Dezember 2019

              17Sept - 12JanSept 170:00Jan 12Speyer - „Manche mögen’s heiß“: Mehr über Marilyn Monroes großen Kinoerfolg in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer(September 17) 0:00 - (Januar 12) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - KULTUR,EVENTS - WISSEN

              11Okt - 20DezOkt 110:00Dez 20Heidelberg - "Ich sehe etwas, was du nicht siehst!" Ausstellung „FILTER“ mit Malerei von Alexandra Birschmann bei Heidelberg iT(Oktober 11) 0:00 - (Dezember 20) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              1Dez - 26Apr0:00Apr 26- 0:00Mannheim - Ausstellung: Chromatik – Klang der Farbe in der modernen Glaskunst im Reiss-Engelhorn-Museen0:00 - (April 26) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

              15Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              16Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              17Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              18Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              19Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              20Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              20Dez19:30- 22:00Ludwigshafen - Weihnachts-Spezial der Reihe "Wort und Wein" im Theater im Pfalzbau19:30 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTS - KULTUR

              21Dez11:00- 22:00Frankenthal - Weihnachtsmarkt 25. November bis 29. Dezember - Wichtelwerkstatt findet wieder statt11:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEIHNACHTEN

              21Dez15:00- 21:30Altrip - Romantischer Weihnachtsmarkt Hotel Darstein15:00 - 21:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTSPECIAL - WEINFESTE

            INSERAT


            www.Schuh-Keller.de

            INSERAT


            www.partyservice-weber.de

          • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




          • WIRTSCHAFTSNEWS

            >> Weitere

          • VERBRAUCHERINFO

            >> Weitere

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X