Schifferstadt/Mutterstadt – Polizeikontrollen gegen Wohnungseinbrüche

        Schifferstadt/Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Am Donnerstag hat die Polizei Schifferstadt mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei gezielt Personen- und Fahrzeugkontrollen im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen durchgeführt. Dieses Mal kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen. Die Polizei wird ihre Maßnahmen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität zu Beginn der dunklen Jahreszeit nun aber wieder intensivieren. Erfahrungsgemäß ist ein Anstieg der Fälle von Einbrüchen zu erwarten. Um das gemeinsame Ziel der Reduzierung der Einbrüche zu erreichen, zählt die Polizei aber auch auf das verantwortungsbewusste Handeln der Bürgerinnen und Bürger. Sie sollten folgende einfache Hinweise beachten:

          – die Tür immer abschließen
          – Fenster, Balkon- und Terrassentüren immer verschließen
          – Fenster bei Abwesenheit nicht gekippt lassen, denn gekippte Fenster sind offene Fenster
          – Schlüssel niemals draußen verstecken
          – auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück achten und der Polizei melden
          – keine Hinweise auf die eigene Abwesenheit geben
          – Fremden gegenüber gesundes Misstrauen zeigen
          – verdächtige Personen sofort der Polizei melden.

          Schon einfache technische Maßnahmen können außerdem das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren. Die Bürgerinnen und Bürger können sich hierzu bei der Polizei Schifferstadt kostenlos beraten lassen. Die Beamten des Bezirksdiensts stehen hierfür gerne zur Verfügung.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-PFALZ-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Leimen/Nußloch – Vorsicht Betrug – Falscher Arzt spielt mit Corona-Ängsten älterer Mitbürger

            • Leimen/Nußloch – Vorsicht Betrug – Falscher Arzt spielt mit Corona-Ängsten älterer Mitbürger
              Leimen/Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagnachmittag erhielten zwei Personen in Leimen und Nußloch einen Anruf eines vermeintlichen Arztes, der sich angeblich aus der Uniklinik Heidelberg meldete und ihnen schlechte Nachrichten aus der Klinik überbrachte. Gegen 16.30 Uhr meldete er sich bei einem 79-Jährigen in Leimen und stellte sich als Professor Wagner vor. Seine Tochter bräuchte wegen einer ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Zeugen nach Überall auf Supermarkt gesucht

            • Ludwigshafen – Zeugen nach Überall auf Supermarkt gesucht
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Nach dem gestrigen Raubüberfall (01.03.2021) auf einen Supermarkt in der Ludwigsstraße sucht die Polizei weiterhin nach dem unbekannten männlichen Täter. Der Mann war zwischen 35 und 40 Jahre alt, circa 1,80m groß und hatte eine normale Statur. Zum Tatzeitpunkt trug er eine weiße OP-Maske. Auffällig waren der dunkle Schnauzbart und die buschigen Augenbrauen. ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – GRÜNE zur neuen Online-Plattform “Kita-Anmeldung wird einfacher und transparenter”

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm GRÜNE Gemeinderatsfraktion Heidelberg) – Die Stadt Heidelberg bietet Eltern ab 1. März 2021 die Möglichkeit, einen Wunsch-Betreuungsplatz in einer Kita online zentral vorzumerken. Damit will die Stadt Familien das Anmeldeverfahren für einen Kita-Platz erleichtern. Die Grüne-Fraktion hatte bereits 2019 die Überarbeitung des Vergabesystems für Kinderbetreuungsplätze beantragt und freut sich über die ... Mehr lesen»

            • Landkreis Germersheim – Aktuelle Fallzahlen im Landkreis

            • Landkreis Germersheim – Aktuelle Fallzahlen im Landkreis
              Landkreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Coronavirus – Fallzahlen im Landkreis Germersheim Aktuell gibt es im Landkreis Germersheim 412 bestätigte positive Fälle, die Gesamtzahl beläuft sich auf 3584 Infizierte seit Beginn der Pandemie (+ 31 Fälle). Stand 2. März 2021 INSERATchristianbaldauf.de Weiterer Todesfall Leider ist eine weitere Person an oder mit Covid-19 verstorben. Insgesamt steigt die ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – „Bei Anruf: Poesie!“ Aktion zum UNESCO Welttag der Poesie am 21. März

            • Heidelberg – „Bei Anruf: Poesie!“ Aktion zum UNESCO Welttag der Poesie am 21. März
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die UNESCO-Literaturstadt Heidelberg würdigt den UNESCO-Welttag der Poesie am Sonntag, 21. März 2021, zusammen mit den Kommunen Ladenburg, Lorsch und Mannheim mit einer gemeinsamen Aktion der Metropolregion Rhein-Neckar. Unter dem Stichwort „Bei Anruf: Poesie!“ erhalten Poesieliebhaberinnen und -liebhaber, die sich vorab angemeldet haben, am 21. März zwischen 15 und 18 Uhr einen ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – „Ohne Kunst und Kultur wird es still!“ Zwei neue Videos der Interview-Reihe gehen online

            • Heidelberg – „Ohne Kunst und Kultur wird es still!“ Zwei neue Videos der Interview-Reihe gehen online
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelberger Kultur- und Kreativschaffende stehen seit Ende Februar im Mittelpunkt der neuen Video-Reihe „Ohne Kunst und Kultur wird es still“. Initiiert wurde sie durch die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg auf Einladung des Promotionskollegs „Kunst, Kultur und Märkte“ des Zentrums für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften (ZEGK) der Ruprecht-Karls-Universität ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Ab 1. März: Heidelberger Eltern können Zentrale Online-Vormerkung für Kita-Plätze nutzen – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner: “Wichtiger Schritt, um Familien Anmeldeverfahren in Kitas zu erleichtern!”

            • Heidelberg – Ab 1. März: Heidelberger Eltern können Zentrale Online-Vormerkung für Kita-Plätze nutzen – Oberbürgermeister  Prof. Dr. Eckart Würzner: “Wichtiger Schritt, um Familien Anmeldeverfahren in Kitas zu erleichtern!”
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg bietet Eltern ab 1. März 2021 die Möglichkeit, einen Wunsch-Betreuungsplatz in einer Kita zentral vorzumerken. Damit will die Stadt Familien das Anmeldeverfahren für einen Kita-Platz erleichtern. Eltern können ihr Kind bequem von zu Hause im Online-Verfahren über www.heidelberg.de in drei Kindertageseinrichtungen vormerken. Das Angebot richtet sich an ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X