Wald-Michelbach – Ein außergewöhnlicher Musikabend steht an

        Wald-Michelbach / Kreis Bergstraße / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – „Bühne frei“ heißt es am Freitag, den 29. September im ehemaligen Bahnhof in Unter-Waldmichelbach. Ab 18.45 Uhr wird der Lokschuppen zur Kulturbühne. Die Jugendmusikschule Weschnitztal / Überwald und mehrere Ensembles des Überwald Gymnasiums zeigen an diesem Abend ihr musikalisches Können. Das Programm ist dabei weit gefächert und bietet verschiedenste
        Musikstile aus unterschiedlichsten Regionen der Welt. Diesem Angebot werden die Mit-Veranstalter ZKÜ und Museumsverein mit dem Titel „In 80 Tagen um die Welt“ gerecht, denn der Lokschuppen beheimatet ansonsten das kommunale Kino. Insgesamt werden am Freitagabend über 20 Musiker auf der Bühne im Lokschuppen auftreten.
        Das Programm reicht von Klassik bis Pop und Rock, wobei immer wieder bekannte Filmmusiken (u.a. Fluch der Karibik, Tarzan, Ziemlich beste Freunde) interpretiert werden:
        – Budapest (George Ezra) vorgetragen von Ilja Panzer
        – Babuschka-Tanz (Andrea Holzer-Romberg) vorgetragen von Uygur-Kaan Arikan
        – Una mattina (Ludovico Einaudi) vorgetragen von Svea Tusche
        – Chau Paris (Astor Piazolla) vorgetragen von Sabrina-Isabell Steiner
        – L´apres midi (Yann Thiersen) vorgetragen von Chatura Spitzer
        – Come un Fiore (Ludovico Einaudi) vorgetragen von Leonie Gräber
        – Don´t be so shy (Imany) vorgetragen von der ÜWG Folkband
        – Shape of you (Ed Sheeran) vorgetragen von der ÜWG Folkband
        – Wonderwall (Oasis) vorgetragen von der ÜWG Folkband
        – Wish you were here (Pink Floyd) vorgetragen von der ÜWG Folkband
        – Ride on (Jimmy McCarthey) vorgetragen von der ÜWG Folkband
        – For the first time (Phil Collins) vorgetragen vom ÜWG Vokalensemble
        – Anitras Tanz (Edvard Grieg) vorgetragen von Clara und Georg Richter
        – Karneval der Tiere – Der Schwan (Camille Saint Saens) vorgetragen von Laura Kilthau, Juliane
        Metz und Max Quick
        – He´s a pirate (Klaus Badelt, Hans Zimmer) vorgetragen von Lean Herzog, Tobias Sperker
        – The house of the rising sun (trad.) vorgetragen von Fabian und Luisa Schork
        – Over the rainbow (Harold Arien) vorgetragen von Fabian und Luisa Schork
        – River flows in you (Yiruma) vorgetragen von Chatura Spitzer
        – Dammi Pace (Georg F. Händel) vorgetragen von Sebastian Schertel und Michael Valentin
        Die musikalische Leitung haben Michael Valentin, Claudia Busse und Beatrix Maier (alle JMS)
        sowie Stefan Römer (ÜWG Vokalensemble), Werner Marquard (ÜWG Bläserklasse)und Thomas
        Braun (ÜWG Folkband) inne. Die Moderation übernimmt Sebastian Schertel. Der Eintritt ist frei.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X