Heidelberg – Lions-Club Heidelberg Altstadt spendet Stiftungspreisgeld für minderjährige Flüchtlinge

         Starkes Engagement für unbegleitete minderjährige Ausländer (v.l.): Maik Mühlbach vom Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg, Tobias Wellensiek, Präsident des Lions Club Heidelberg-Altstadt, Eva Rössy vom Organisationsteam „Heidelberg hilft!“ und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei der Übergabe der Lions-Spende im Heidelberger Rathaus. Foto: Philipp Rothe

        Starkes Engagement für unbegleitete minderjährige Ausländer (v.l.): Maik Mühlbach vom Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg, Tobias Wellensiek, Präsident des Lions Club Heidelberg-Altstadt, Eva Rössy vom Organisationsteam „Heidelberg hilft!“ und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner bei der Übergabe der Lions-Spende im Heidelberger Rathaus. Foto: Philipp Rothe

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Einen ersten Platz beim Stiftungspreis der Deutschen Lions und 2.500 Euro Preisgeld erhielt der Lions Club Heidelberg-Altstadt im Mai für das Projekt “Heidelberg hilft!”. Auf dem Kongress der Deutschen Lions in Berlin wurde die Initiative als vorbildliche Club-Aktivität ausgezeichnet. Jetzt übergaben Clubpräsident Tobias Wellensiek und die Vertreterin des Organisationsteams Eva Rössy das Preisgeld als Spendenscheck an Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. „Heidelberg hilft war kein Strohfeuer. Wir möchten mit unseren Spendenaktivitäten ein Zeichen für die nachhaltige Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern in Heidelberg setzen“, erklärte Wellensiek.

        „Die Lions-Initiative hat nicht nur ganz konkret geholfen, jungen Menschen in einem fremden Land eine Perspektive zu geben. Sie hat auch das Miteinander in unserer Stadtgesellschaft gestärkt“, dankte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, der für „Heidelberg hilft!“ die Schirmherrschaft übernommen hatte, für das außerordentliche Engagement.

        Bei der Aktion „Heidelberg hilft!“, an der sich nicht nur sämtliche Heidelberger Service-Clubs, sondern auch zahlreiche Heidelberger Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schüler, Künstler und Profisportler beteiligt hatten, wurden durch vielfältige Aktionen 117.000 Euro für unbegleitete minderjährige Ausländer gesammelt. Unter anderem konnte mit den Spendengeldern vor einem Jahr „PaminAH“, ein Patenprojekt für unbegleitete minderjährige Ausländer in Heidelberg, als Kooperation der Stadt und der Jugendagentur Heidelberg gestartet werden. Ehrenamtliche Patinnen und Paten begleiten nach dem Mentoring-Prinzip in 1:1 Tandems die Jugendlichen bei ihren unterschiedlichen Aktivitäten und unterstützen sie in ihren individuellen Bedürfnislagen.

        Mit der Spende des Stiftungspreisgelds in Höhe von 2.500 Euro will das Kinder- und Jugendamt der Stadt Heidelberg nun weitere notwendige Bedürfnisse decken, die über die Jugend- oder Gesundheitshilfe nicht finanziert werden. Das Geld soll in Berufskleidung für Absolventen eines freiwilligen berufsorientierten Praktikums fließen, in Aufbausprachkurse, die Voraussetzung für eine Ausbildung sind und in Brillen, die von den Gesundheitskassen nicht übernommen werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg

        • VIDEOS AUS HEIDELBERG

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Streit zwischen Jugendlichen eskaliert in der Straßenbahn der Linie 7

          • Ludwigshafen – Streit zwischen Jugendlichen eskaliert in der Straßenbahn der Linie 7
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Ludwigshafen/Friesenheim: Am Freitag, den 20.09.2019 gegen 14:00 Uhr kam es in der Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Oppau zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen. Nach einem vorangegangen verbalen Streit zwischen dem 15-jährigen Jungen und seinem Kontrahenten, kam es zu einem Faustschlag, den der 15-jährige jedoch abwehren konnte. Schließlich ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Taschendiebe auf dem Wochenmarkt

          • Frankenthal – Taschendiebe auf dem Wochenmarkt
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Eine 83-jährige Dame aus Frankenthal besucht am 20.09. gegen 12 Uhr den Frankenthaler Wochenmarkt. Hierbei wird der Dame der, in der über die Schulter getragene Handtasche mitgeführte Ledergeldbeutel, samt Bargeld und diverser privater Gegenstände entwendet. Hinweise auf den oder die Täter konnten bisher nicht erlangt werden. Ältere Menschen werden immer ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

          • Mannheim – 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde ein 25-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, versucht zu haben, am Mittwochabend in Weinheim-Lützelsachsen einen 29-jährigen Mann mithilfe einer Stichwaffe zu töten. Der Beschuldigte und der spätere Geschädigte trafen bereits in den Nachmittagsstunden des ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

          • Bad Dürkheim – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten
            Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de In Bad Dürkheim, auf der B 271, in der Anschlussstelle zur Mannheimer Straße/Am Neuberg, ereignete sich am Freitag, 20.09.2019, um 17:03 Uhr, ein Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen. Ein 59-Jähriger aus Bad Dürkheim wollte mit seinem Pkw an der genannten Stelle nach links abbiegen. Hierbei übersah er den ... Mehr lesen»

          • Lorsch – Schwerer Unfall auf der #A67 67-jähriger Sprinterfahrer verstirbt an Unfallstelle

          • Lorsch – Schwerer Unfall auf der #A67 67-jähriger Sprinterfahrer verstirbt an Unfallstelle
            Lorsch / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 67 bei Lorsch ist am Freitagnachmittag (20.09.) ein 67-jähriger Fahrer eines Sprinters zu Tode gekommen. Gegen 14.30 Uhr wurde die Polizei sowie die Feuerwehr aus Lorsch verständigt, nachdem ein LKW-Fahrer unter einer Brücke der Anschlussstelle Lorsch in Richtung Gernsheim auf ein Stauende ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X