Mannheim – Nibelungen-Festspiele Worms und das Mannheimer Familienunternehmen engelhorn schließen dreijährige Kooperation

        Kooperation_Nibelungen-Festspiele_Engelhorn_Foto-BernwardBertramMannheim / Worms / Metropolregion Rhein-Neckar.Worms und Mannheim rücken zusammen
        Nibelungen-Festspiele Worms und das Mannheimer Familienunternehmen engelhorn schließen dreijährige Kooperation.

        engelhorn und die Nibelungen-Festspiele Worms werden für die nächsten drei Jahre stärker zusammenarbeiten. Nach einem ersten Testlauf 2016 wurde die Kooperation für die Jahre 2017 bis 2019 nun in Mannheim vertraglich fixiert.

        Die Initiative zur Zusammenarbeit ging von Richard Engelhorn aus, geschäftsführender Gesellschafter der engelhorn KGaA und Kuratoriumsmitglied bei den Wormser Nibelungen-Festspielen. „Wir unterstützen die Nibelungen-Festspiele, weil sie ein großartiger kultureller Leuchtturm sind. Sie haben nicht nur in der Region enorme Zugkraft, sondern begeistern mit ihren modernen Inszenierungen dieser alten Sage Menschen aus ganz Deutschland und darüber hinaus.“

        Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Nibelungen-Festspiele nahm diese Idee sehr gerne auf und sieht Gemeinsamkeiten: „engelhorn und die Nibelungen-Festspiele stellen zwei starke Marken in der Rhein-Neckar-Region dar, die ähnliche Zielgruppen ansprechen. Durch eine Zusammenarbeit wollen wir Synergien nutzen und sind überzeugt, unseren Kunden beziehungsweise Besuchern noch mehr Erlebnis und Service zu bieten.

        Nibelungenabend-bei-Engelhorn_BernwardBertram

        „Wir verstehen uns als erweiterten Kulturraum in der Region“, hebt Andreas Hilgenstock, geschäftsführender Gesellschafter der Engelhorn KGaA hervor. „Ob die rem, das Nationaltheater oder eben die Nibelungen-Festspiele – wie ein kultureller Resonanzboden inszenieren wir die Themen auch bei uns im Haus und streben in diesem Bereich nachhaltige Partnerschaften an.“

        Co-CEO der UFA sowie selbst ein Sohn Mannheims, der bereits bei mehreren Projekten, wie dem Theaterfestival, mit engelhorn zusammengearbeitet hat, begrüßt die Kooperation: „Richard Engelhorn und ich sind schon länger im Gespräch, engelhorn ist ein starker Partner in der Region. Zusammen mit Sascha Kaiser und der Nibelungen Festspiele GmbH haben wir einen sehr guten, gemeinsamen Weg für die nächsten drei Jahre gefunden.“

        Bild oben zeigt die Vertragsunterzeichnung: Eingerahmt von zwei Hostessen in den neuen Kostümen v. l. n. r.: Sascha Kaiser (Geschäftsführer der Nibelungenfestspiele gGmbH), Petra Simon (Künstlerische Betriebsdirektorin der Nibelungenfestspiele gGmbH), Andreas Hilgenstock und Richard Engelhorn (beide geschäftsführende Gesellschafter der engelhorn KGaA).
        Bild unten zeigt Intendant Nico Hofmann im Gespräch mit dem Künstlerischen Leiter Thomas Laue sowie Autor Albert Ostermaier (v. l. n. r.). Zusammen mit Ensemblemitgliedern und Musikern der diesjährigen Inszenierung gewährten sie beim Nibelungenabend exklusive Einblicke in die laufenden Probenarbeiten von „GLUT“.

        Bild:Bernward Bertram

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X