Heidelberg – Jugendliche gestalten neue Wieblinger Skateanlage mit: Präsentation der Entwürfe am 1. Juni

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Quarterpipes und Rails, verschiedene Curb-Kombinationen, eine China-Bank und Flow-Elemente: Die Jugendlichen hatten bei einem Workshop am 24. April 2017 ganz genaue Vorstellungen, wie die neue Skateanlage in Heidelberg-Wieblingen aussehen soll. Das Landschafts- und Forstamt der Stadt Heidelberg hatte sie eingeladen, sich an der Planung für den Neubau der Freizeitanlage zu beteiligen. Gemeinsam mit dem Team des Skateanlagen-Planers „Yamato-Ramps“ hat das Team des Landschafts- und Forstamtes an den Ideen getüftelt. Nun sind alle Rollsport-Begeisterten zwischen 15 und 20 Jahren zur Präsentation der Entwürfe herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 18 Uhr in der „Neckarschänke“, Ludwig-Guttmann-Straße 10, 69123 Heidelberg, statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Anlage wird nördlich des Sportzentrums West auf einer heute landwirtschaftlich genutzten Fläche entstehen, die der Stadt gehört. Die Fläche für die Skateanlage ist rund 500 Quadratmeter groß. Die Skateanlage soll noch in diesem Jahr gebaut werden. Die Initiative für den Skatepark hatten die Kinderbeauftragten aus Wieblingen ergriffen. Vertreterinnen und Vertreter des Stadtteils unterstützten die Idee. Die Jugendlichen wurden im Vorfeld von den Kinderbeauftragten gezielt angesprochen, an der Gestaltung mitzuwirken.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X