Ludwigshafen – Der Verein “Helfer für Tierseelen in Not e.V.” engagiert für Tier und Mensch

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Der gemeinnützige Verein “Helfer für Tierseelen in Not e.V.” hat es sich zum Ziel gesetzt, nicht nur Tieren sondern auch den dazu gehörenden Menschen zu helfen. Quelle: www.helfer-für-tierseelen.de

        Wird ein Tier krank, kann es seinen Besitzer in finanzielle oder emotionale Schwierigkeiten bringen. Vielleicht kann eine Tierarztrechnung nicht bezahlt werden oder man benötigt im Krankheitsfall eine Pflegestelle oder das Tier muss gar in eine andere Familie umziehen. Dabei würden wir die Familien gerne, soweit es unsere Möglichkeiten zulassen, unterstützen. Wir versuchen von Fall zu Fall das Beste für Mensch und Tier zu erreichen. Es gibt auch genügend Leute, die sich gerne ein Tier zulegen möchten, oft aber nicht wissen, wohin sie sich wenden sollen. Der erste Weg ist dann meist ins Tierheim. Wie wir aus Erfahrung wissen, werden sie dort oft nicht fündig oder bekommen vielleicht aus Altersgründen kein Tier mehr. Durch unser großes Netzwerk, können wir oft mit dem Verweis auf andere Tierheime, Privatpersonen oder an Organisationen die Hunde auf Pflegestellen haben, weiter helfen. Der letzte Weg sollten die Kleinanzeigenportale im Internet sein, auf denen sehr oft Tiere von Vermehrern zum Kauf angeboten werden, dies aber für den Ottonormalverbraucher nicht ersichtlich ist. Wir versuchen nach bestem Wissen und Gewissen mit den Familien zusammen, das passende Tier für die jeweilige Lebenssituation zu finden. Und versuchen auch Hilfe anzubieten, wenn sich diese Situation verändert. Es gibt viele ältere Leute, die in Tierheimen keine Tiere mehr bekommen, es gibt aber bestimmt genau so viele oder noch mehr ältere Tiere die ein neues zu Hause suchen und wenn es nur für kurze Zeit ist. Wir selbst vermitteln nicht, sondern stellen Kontakte zu Tierheimen, Organisationen oder Privatleuten her. Aus diesem Grund machen wir vor und nach der Vermittlungshilfe, Vor- und Nachkontrollen um die Plätze der Tiere zu prüfen und ein passendes Tier empfehlen zu können. Es gibt aber auch die Schicksale, bei denen nicht das Tier, sondern der Mensch betroffen ist. Wir konnten z.B. einer schwer krebskranken, alleinerziehenden, jungen Mutter mit 3 Kindern und einem Hund schon Hilfe zukommen lassen.

        Wir haben im Raum Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg verschiedene Abgabestellen, die auf unserer Homepage eingesehen werden können. Dort freuen wir uns über Futter- und Sachspenden, die wir dann an hilfebedürftige Personen oder an Projekte im Tierschutz oder Wild- bzw. Tierhilfen weiter geben können. Eine genauere Auflistung der benötigten Dinge, finden sie auf unserer Homepage. Wir unterstützen auch Streunerprojekte in unserer Umgebung, bei denen sich Ehrenamtliche um das Füttern und Kastrieren von wild lebenden Katzen kümmern. Auch vertrauenswürdige Projekte im Ausland versuchen wir mit Futter, Sachspenden und der Finanzierung von Kastrationen zu unterstützen. Um so viel wie möglich helfen zu können, findet man uns mit unseren Infoständen bei Festen in Tierheimen, vor Tierfuttermittelgeschäften oder auf sonstigen Veranstaltungen. Auch unser tolles Kreativteam trägt mit Handarbeiten für die Fellnasen und deren Besitzer zu unserem Erfolg bei. Im Herbst werden wir unser erstes großes Wohltätigkeitsevent zu Gunsten von Mensch und Tier veranstalten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

        • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

          • Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt
            Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt – Nachdem sich Mitarbeiter eines Hotels in der Carl-Benz-Straße am frühen Montagmorgen wegen ruhestörenden Lärms beschwert hatten, kam es kurz nach 3 Uhr vor einem nahegelegenen Cafe zwischen dem 31-jährigen Hotelangestellten und dem zunächst unbekannten Täter zu einer Auseinandersetzung, bei der der 31-Jährige schwere ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Beleidigung von Polizeibeamten, Versuchte Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – für diese Delikte muss sich ein 38-jähriger Ludwigshafener verantworten. Der 38-Jährige war als Beifahrer in einem Wagen gestern Abend, 15.09.2019, 18 Uhr, auf der Hauptstraße unterwegs. Kurz vor der Ampel Hauptstraße / Hoher Weg wurden sie ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim
            Ludwigshafen – Oggersheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Eine 81-Jährige aus Ludwigshafen (Oggersheim) erhielt am 15.09.2019 gegen 21:50 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Dieser gab an, es sei in ihrer Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen und dass auch sie gefährdet sei. Der Betrüger erkundigte sich nach dieser falschen Behauptung nach Wertsachen der 81-Jährigen. Die Seniorin ließ ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – In der Kanalstraße fiel am 15.09.2019 gegen 18:20 Uhr ein 20-Jähriger auf, der gemeinsam mit seiner Begleitung auf einem E-Scooter in Richtung Rhein fuhr. Auf Höhe der Mottstraße wurde er daher einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei verlief in freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf THC. Für die Entnahme einer Blutprobe wurde der ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt die Freilassung von Regisseur Oleg Senzow und Politikaktivist Alexander Kolchenko. Senzow und Kolchenko wurden in Heidelbergs Partnerstadt Simferopol auf der Halbinsel Krim geboren. Im Mai 2014 waren sie auf der Krim verhaftet und 2015 durch ein russisches Gericht wegen angeblicher terroristischer Aktivitäten zu ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X