Heidelberg – Preisverleihung des StrategieForums Metropolregion Rhein-Neckar: „Komplizen“ erhalten Regionalen Strategiepreis 2017

Strategiepreisträger 2017 - Komplizen 16.03.2017 Bei der Verleihung des Strategiepreises 2017 für Unternehmen in der Metropolregion, in der Sparkassenzentrale Heidelberg (von links nach rechts): Thomas Ruf (Geschäftsführer Bundesverband), Roland E. Schön (Leiter StrategieForum Metropolregion Rhein-Neckar), Komplizen: Tobias Wolf, Kai Schwerdt, Frank Bölzle, Komplizin Nicole Walz, Oliver Ludwig, Kai Schroko, Jan Sorgalla, Lutz Berger, Thomas Lorenz (Vorstandsmitglied Sparkasse HD)

Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Das Unternehmernetzwerk „Komplizen.com“ erhält in diesem Jahr den Regionalen Strategiepreis für Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Roland E. Schön, Leiter des StrategieForums Metropolregion Rhein-Neckar überreichte den Preis am Abend (16.) in den Räumen der Heidelberger Sparkassenzentrale. Der regionale Strategiepreis richtet sich an Unternehmer der Metropolregion, die sich in ihrer strategischen Ausrichtung nach Prinzipien und Methoden der Engpass-Konzentrierten Verhaltens- und Führungsstrategie nach Wolfgang Mewes (EKS bzw. Mewes-Strategie) entwickelt haben. Die
„Komplizen“ erhalten den Strategiepreis in der Kategorie „Beste Kooperation“. Zu Beginn begrüßte Roland E. Schön die rund 50 Gäste und ging dabei auf die Bedeutung nachhaltiger Unternehmerstrategien ein. Thomas Lorenz, Vorstandsmitglied der Sparkasse Heidelberg, gab einen Überblick über die Leistungen seines Hauses für die mittelständischen Geschäftskunden der Region. Nachfolgend erläuterte Roland E. Schön Sinn, Zweck sowie die Bewertungskriterien des Strategiepreises. Thomas Ruf, Geschäftsführer des Bundesverbands StrategieForum e.V., stellte in einem Kurzvortrag die sogenannte Mewes-Strategie vor, benannt nach Professor Wolfgang Mewes, dem Urheber dieser kybernetischen Strategielehre. Nach der Preisverleihung moderierte Roland E. Schön einen Erfahrungsaustausch mit den Komplizen, bei der er auf die Bedeutung von Kooperationsstrategien einging. „Wir verleihen dieses Jahr nur den Preis für die beste Kooperation, weil uns dies in der sich derzeit zuspitzenden Polarisierung in Politik und Wirtschaft besonders wichtig erscheint. Wir brauchen mehr wertschätzende Kooperationen in der Welt – ein Miteinander und kein Gegeneinander“, so Schön.
Die Kooperationsstrategie der „Komplizen“ Gegründet wurden die „Komplizen“ bereits im Februar 2001 vor dem Hintergrund, dass Kommunikationsagenturen „schnell, wendig, flexibel“ sein müssen. Weitere Anforderungen sind „Schlagkraft, Manpower und Know-how auf vielen Ebenen“. So schlossen sich damalsbereits spezialisierte Dienstleister mit speziellem Kommunikationsprofil zu einem synergetischen Verbund zusammen. Das Ziel: permanenter Austausch, gegenseitige Hilfe, an der gemeinsamen Arbeit wachsen – Konstruktion statt Konkurrenz zum Nutzen der Zielgruppe. Die Bandbreite der Komplizen-Dienstleistungen ist groß: Sie leisten Trend-Scouting genauso wie Marktforschung, produzieren Bilder und Texte, gestalten Events und Websites und bewegen sich damit auf der gesamten Klaviatur der Kommunikation. Dieser Verbund hat sich über die Jahre auch wirtschaftlich für alle Beteiligten ausgezahlt: Für die Kunden der Komplizen, die nur das bezahlen, was sie in Anspruch nehmen. Und für die Komplizen, die mit ihren kleineren Einheiten und niedrigeren Overheadkosten großen Agenturen Paroli bieten können. Der Abend der Preisverleihung in Heidelberg schloss mit informellen Gesprächen bei einem Imbiss und kreativem Networking mit den Gästen des Abends. Mit dabei waren neue Interessenten des StrategieForums sowie ehemalige Strategiepreis-Gewinner aus den Vorjahren. Engpass-Konzentrierte Zentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie (EKS bzw. Mewes-Strategie) nach Professor Wolfgang Mewes Viele Unternehmer glauben, dass sie keine eigentliche Strategie brauchen und dass andere Probleme im Moment viel dringender seien: etwa mehr Umsatz, mehr Aufträge, motiviertere Mitarbeiter, ein schneller Ausweg aus der Preisspirale. In der Regel jedoch merken sie rasch, dass sich diese Probleme vielfach schneller und leichter lösen, sobald sie eine Strategie zur Verbesserung der Marktposition haben und diese auch umsetzen. Automatisch fließen ihnen mehr Aufträge, mehr Umsatz, mehr qualifizierte Mitarbeiter zu. So besagen die langjährigen Erfahrungen des StrategieForums Rhein Neckar und seiner Mitglieder, dass die Marktpositionierung darüber bestimmt, wie groß die Anziehungskraft eines Unternehmens auf allen möglichen Ebenen ist, die das Unternehmen zu seiner Entwicklung benötigt. Über den Bundesverband StrategieForum e. V. und seine regionalen StrategieForen Der Bundesverband StrategieForum e.V. ist das einzige in Deutschland existierende Netzwerk, das sich systematisch und praxisorientiert um die Verbesserung des strategischen Knowhows in Unternehmen kümmert. Hier arbeiten fast 1.000 Unternehmer, Führungskräfte, Wissenschaftler und Praxisexperten daran, über gezielte Vermittlung von strategischem UmsetzungsKnowhow im deutschsprachigen Raum wirtschaftliches Wachstum zu ermöglichen und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen. Die Mitglieder und Freunde des Bundesverbands StrategieForum kommen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie treffen sich monatlich in den regionalen StrategieForen, seit über 30 Jahren auch in der Regionalgruppe RheinNeckar. Interessante Vorträge, die kollegiale Beratung und Workshops zur „EngpassKonzentrierten Strategie“ gehören zum Programm für Unternehmer, Selbständige und Führungskräfte.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS HEIDELBERG

    >> Alle Meldungen aus Heidelberg


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Ludwigshafen – Leblose Person in Wohnung aufgefunden

    • Ludwigshafen – Leblose Person in Wohnung aufgefunden
      Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Feuerwehr war heute bei einem nicht alltäglichem Einsatz in der Gartenstadt. Die Einsatzkräfte mussten über eine Drehleiter durch das Fenster in die Wohnung einsteigen. Vor Ort fand die Feuerwehr eine leblose Person in der Wohnung. Nach Polizeiangaben ist die Person eines natürlichen Todes gestorben. INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de»

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Am Montag, 03.10.2022 (Feiertag) nur Kreisbad Aquabella Mutterstadt geöffnet

    • Rhein-Pfalz-Kreis – Am Montag, 03.10.2022 (Feiertag) nur Kreisbad Aquabella Mutterstadt geöffnet
      Rhein-Pfalz-Kreis / Mutterstadt / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am Montag, den 03.10.2022 (Tag der Deutschen Einheit) hat das Kreisbad Aquabella Mutterstadt einschließlich Sauna von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Kreisbäder Heidespaß Maxdorf-Lambsheim, Schifferstadt und Römerberg haben an diesem Tag komplett geschlossen. Quelle: Rhein-Pfalz-Kreis»

    • Speyer – Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im Speyerer Dom

    • Speyer – Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im Speyerer Dom
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Konzert mit Daniel Roth am 30. September im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus Bildnachweis: Foto Joe Vitacco Mit Daniel Roth wird am 30. September einer der weltweit führenden französischen Orgelvirtuosen ein Konzert im Speyerer Dom geben. Roth, der im Oktober seinen 80. Geburtstag feiert, spielt beim Internationalen Orgelzyklus Werke von Camille ... Mehr lesen»

    • Ludwigshafen – Dt. Staatsphilharmonie RLP: 1. Mannheimer Meister*innenkonzert am 09.10.2022

    • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Mit der Blockflöte durch die Musikgeschichte Am Sonntag, den 09. Oktober um 18.00 Uhr findet das 1. Mannheimer Meister*innenkonzert im Rosengarten statt. Gemeinsam mit dem Blockflötisten Maurice Steger, der auch das Konzert als Dirigent leiten wird, präsentiert die Staatsphilharmonie Werke von Bach, Vivaldi, Hosokawa, Webern und Mozart. Mit einem selten ... Mehr lesen»

    • Speyer – Industriestraße wegen Baumfällarbeiten gesperrt

    • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am Dienstag, 27. September 2022 zwischen 9.00 und 11.00 Uhr wird die Industriestraße auf Höhe der Rheinhäuser Fähre mittels Lichtsignalanlage für die Dauer von etwa 15 Minuten voll gesperrt. Grund hierfür sind Baumfällarbeiten im Auftrag der Deichmeisterei. Für Rückfragen steht die Straßenverkehrsbehörde unter der Telefonnummer 14-2938 zur Verfügung. Quelle: Stadtverwaltung ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN