Mannheim – Stadtbibliothek: Das elektronische Angebot boomt

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (red/ak) – Rund 500.000 e-Ausleihen über metropolbib.de wurden 2016 gezählt, im Schnitt wächst die Anzahl der e-Ausleihen um 100.000 pro Jahr. Im vergangenen Jahr wurden 380.000 eBooks ausgeliehen, gefolgt von eAudios, eMagazines und ePapers.

        Von 122.000 Bibliothekskunden nutzen 34.700 die e-Ausleihe. 6.000 neue Nutzer kamen 2016 hinzu. Auch die Stadtbibliothek Mannheim ist Teil des Metropol-Card-Bibliotheksverbundes im Rhein-Neckar Kreis, der mit seiner elektronischen Ausleihe metropolbib. de virtuellen Zugang zu klassischen Werken, Belletristik und Unterhaltung, Kinder- und Jugendliteratur, Schule und Lernen, Sach- und Ratgeberliteratur bietet. Voraussetzung zur Nutzung der e-Ausleihe sind Computer, Tablet, eBook-Reader oder Smartphone sowie Internetzugang und ein lokaler Bibliotheksausweis – oder natürlich die Metropol-Card. Der Zugang zu den digitalen Medien erfolgt bequem von zu Hause, in der Bibliothek, von unterwegs oder aus dem Urlaub und das 24 Stunden täglich.

        Im Juli, August und Dezember 2016 fanden die meisten e-Ausleihen statt. Bestleiher 2016 bei den eMagazines waren test, Spiegel, CHIP, Finanztest und bei den ePapers FAZ Sonntagszeitung, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung sowie Die Welt am Sonntag. Seit Anfang Februar gibt es neue Onleihe-Apps für Android und iOS.

        Der gemeinsame Bibliotheksausweis Metropol-Card bietet Zugang zu über 1,8 Millionen klassischer Medien wie Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Filme, CDs und Computerspielen. Für nur 20 Euro können interessierte Bürger zwölf Monate lang 32 Bibliotheken mit über 80 Ausleihstellen nutzen. Seit dem Start des Projektes 2007 wurden über 13.300 Metropol-Cards ausgegeben, 2016 waren es rund 1.000.

        Bundesweit einzigartiges Angebot

        Das Online-Portal PressReader bietet Zugang zu 6.000 tagesaktuellen internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen aus 100 Ländern in über 60 Sprachen. Häufig online noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe. Zugang in der Bibliothek, unterwegs, von zu Hause aus – am PC oder mobil mit der PressReader-App. Digital und im Volltext, online und offline. Unbegrenzter gleichzeitiger Zugang. PressReader wurde als zusätzliches Angebot im Juli 2016 eingeführt und bleibt 2017 fester Bestandteil des vielseitigen Angebotes. Von Juli bis Dezember 2016 wurden bereits 16.000 Hefte und 133.000 Artikel in PressReader aufgerufen. Neben einer großen Anzahl an europäischen Publikationen, sind Zeitungen und Magazine aus nahezu allen Ländern der Erde zu finden.

        Der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. koordiniert Metropol-Card, metropolbib.de und PressReader. Bundesweit einzigartig ist die Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund, PressReader-Angebot, Vereinsstruktur unter hauptamtlicher Geschäftsführung und das über drei Bundesländer hinweg: Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.
        Weitere Informationen unter w w w. metropol-card. net und w w w. metropolbib. de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X