Speyer – Löwenherz wird Landesausstellung

        Loewenherz_LondonPorträt
        Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar.

        Löwenherz wird Landesausstellung
        Ehrentitel für Projekt des Historischen Museums der Pfalz Speyer

        Die kulturgeschichtliche Großausstellung „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“, die das Historische Museum der Pfalz Speyer im September 2017 eröffnen wird, trägt den Ehrentitel einer „Landesausstellung Rheinland-Pfalz“. Dies erklärte nun das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

        Jährlich werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Landesausstellungen zu bedeutenden Themen ausgerichtet, die sowohl regionalgeschichtliche Bezüge als auch europäische bzw. welthistorische Relevanz aufweisen. Zu den besonders erfolgreichen Landesausstellungen zählen „Die Zeit der Staufer“ 1977 in Stuttgart, „Das Reich der Salier“ 1992 in Speyer, „Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation“ 2006 in Magdeburg, „Konstantin der Große“ 2007 in Trier und „Götterdämmerung – König Ludwig II. und seine Zeit“ 2011 im Schloss Herrenchiemsee.

        Fünfundzwanzig Jahre nach der großen Salier-Ausstellung von 1992 zeigt das Historische Museum der Pfalz Speyer mit „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“ wieder eine Landesausstellung. „Dieser Ehrentitel ist eine sehr große Auszeichnung für unser Projekt“, so Direktor Alexander Schubert. „Damit wird Richard Löwenherz in eine traditionsreiche Reihe mit anderen bedeutenden kulturgeschichtlichen Ausstellungen gestellt. Zudem drückt sich darin die Verbundenheit des Landes mit unserem Haus aus“. In der Stiftung Historisches Museum der Pfalz Speyer zählt Rheinland-Pfalz zu den sechs Stiftern. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat bereits ihre Schirmherrschaft über die Löwenherz-Ausstellung erklärt.

        Richard Löwenherz, der als englischer König von 1189 bis 1199 regierte, wurde im Jahr 1193 von Kaiser Heinrich VI. auf der Reichsburg Trifels inhaftiert. Während seiner 15 Monate dauernden Gefangenschaft hielt sich Richard vorrangig zwischen Speyer, Mainz und Worms auf. Das Weihnachtsfest 1193 feierte der englische König im Dom zu Speyer. Diese starken regionalgeschichtlichen Verbindungen bieten dem Historischen Museum der Pfalz den Anlass, die erste große kulturgeschichtliche Ausstellung auf europäischem Festland zu dem berühmten König auszurichten, der vielen auch aus den Robin Hood-Erzählungen bekannt ist.

        Die Ausstellung vereint einmalige mittelalterliche Preziosen aus ganz Europa in Speyer, darunter eine frühe Ausgabe der Magna Carta, die von Richards Bruder Johann Ohneland erlassen wurde, das vergoldete und mit Edelsteinen besetzte Kreuz Heinrichs des Löwen, einen historischen Abguss der Grabplatte Richard Löwenherz aus Fontevraud oder prachtvolle Werke der Buchmalerei, wie den sogenannten “Kopenhagen-Psalter”, der zur Erziehung junger Adliger an einem europäischen Fürstenhof angefertigt wurde.

        Das Historische Museum der Pfalz Speyer zeigt die Landesausstellung Rheinland-Pfalz vom 17. September 2017 bis 15. April 2018. Begleitend dazu wird eine Familien- und Mitmachausstellung zu Robin Hood präsentiert. Weitere Informationen unter www.loewenherz-ausstellung.de.
        Bild:
        Reiterstandbild von Baron Carlo Marochetti, 1860, in London
        (Ausschnitt)
        Bildnachweis: Dennis Gilbert
        Historische´s Museum der Pfalz Speyer

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X