Landau – Baudirektor der Kreisverwaltung feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

        SONY DSCLandau/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Leiter der Abteilung Bauen und Umwelt, Bereich Technik, Stefan Klesy aus Lingenfeld, feierte am 12. Januar 2017 sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. In einer kleinen Feierstunde sprach ihm Landrätin Theresia Riedmaier Dank und Anerkennung für seine langjährige engagierte Tätigkeit in der Kreisverwaltung und für die gute Zusammenarbeit aus. Klesy begann nach seinem Abitur und dem Wehrdienst im Oktober 1982 eine Ausbildung zum Bauzeichner (Tief-/Wasserbau) und schloss daran sein Grundstudium Raum-/Umweltplanung an der Universität Kaiserslautern sowie sein Hauptstudium Stadt-/Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin an. Anschließend war er in einem Planungsbüro für die Bauleitplanung und Dorferneuerung sowie als Leiter der Städtebauabteilung tätig. Von 1992 bis 1994 absolvierte Klesy beim Land Rheinland-Pfalz seinen Vorbereitungsdienst zum Baureferendar und schloss diesen mit der großen Staatsprüfung ab.

        Bei der Kreisverwaltung Germersheim war er insgesamt 10 Jahre zunächst beschäftigt – zunächst als stellvertretender Abteilungsleiter und dann sechs Jahre als Abteilungsleiter. In dieser Zeit erfolgten seine Ernennungen zum Baurat zur Anstellung (1995), zum Kreisbaurat (1996) und zum Oberbaurat (1999). Seit 2005 ist Klesy in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße als Leiter der Abteilung Bauen und Umwelt, Bereich Technik tätig. 2006 erfolgte die Ernennung zum Baudirektor.

        „Das Aufgabenfeld, welches Sie in der Abteilung Bauen und Umwelt verantworten, erfordert eine hohe Kompetenz. Durch die große Außenwirkung stehen Sie oft im Fokus und müssen bei auseinanderstrebenden Interessenlagen eine gemeinsame Schnittmenge finden und damit zwischen Gewünschtem sowie Recht und Gesetz abwägen. Auf Ihre kompetente Beratung und sachkundige Bearbeitung ihrer Anliegen können sich die Bürgerinnen und Bürger, die Kommunalpolitiker und die anderen Behörden verlassen“, betonte die Landrätin. Auch die Aufgabe einer Abteilungsleitung sei eine Herausforderung. Schließlich müssten die unterschiedlichen Persönlichkeiten in Strukturen so eingesetzt werden, dass sie ihre Fähigkeiten entfalten könnten. Außerdem gelte es, sie zu motivieren und zu fördern, was einen guten Austausch und eine gute Zusammenarbeit erfordere. Dem Dank und den guten Wünschen der Landrätin schloss sich Udo Baumgartner für den Personalrat der Kreisverwaltung an.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X