Frankenthal – Lesereihe „europa – morgen – land“ mit der Schriftstellerin Rasha Khayat in der Stadtbücherei Frankenthal

        Khayat_Farbe_FJ16 (002)Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Die nächste Lesung im Rahmen der Lesereihe neuester deutscher Literatur findet am Sonntag, 29. Januar 2017 um 17.00 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei Frankenthal, Welschgasse 11 statt. Einlass ist ab 16.00 Uhr, denn es wird Kaffee und Kuchen angeboten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich in einem Gespräch mit der Autorin Rasha Khayat auszutauschen. Die Lesereihe „europa_morgen_land“ mit neuester deutscher Literatur findet schon seit dem Jahr 2000 in Mannheim und Ludwigshafen statt, seit 2014 auch in Frankenthal. Die Veranstaltungsreihe knüpft an die Tradition des Literaturcafés an, in dem man sich nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Gespräch trifft. Im Fokus stehen Werke von Autoren, die in mehreren Sprachen und Kulturen zuhause sind und ihre Werke auf Deutsch schreiben.

        Die Lesereihe spiegelt die gesellschaftliche Realität wider: Eine ständig wachsende Autorengruppe mit Zuwanderungsgeschichte leistet heutzutage herausragende Beiträge zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Der eigene Sprach- und Kulturwechsel dieser Autorinnen und Autoren ist häufig thematisch und stilistisch prägend. Viele von ihnen schreiben über Migrationserfahrungen, auch wenn ihr Werk nie alleine darüber zu erfassen ist. Sie schreiben neueste deutsche Literatur, auf die wir gerne neugierig machen wollen.

        Die Schriftstellerin Rasha Khayat ist im Rahmen von „europa_morgen_land“ in der Stadtbücherei Frankenthal zu Gast und liest aus ihrem Roman „Weil wir längst woanders sind“. Basil reist nach Jeddah, Saudi Arabien, zu der Hochzeit seiner nicht religiösen und freiheitsliebenden Schwester Layla. Er möchte aber nicht nur Zeit mir ihr verbringen, sondern versucht auch zu verstehen, was seine Schwester zu solch einem Schritt bewegt hat. Rasha Khayat wurde 1978 in Dortmund geboren und wuchs in Jeddah, Saudi Arabien auf, erst 1988 siedelte die Familie zurück nach Deutschland. Sie hat vergleichende Literaturwissenschaften, Neuere Deutsche Literatur und Philosophie in Bonn studiert. 2016 erschien ihr erster Roman „Weil wir längst woanders sind“. Dafür wurde sie für den Klaus Michael Kühne-Preis in der Rubrik bestes Romandebüt nominiert. Die freie Autorin, Publizistin und Übersetzerin lebt in Hamburg.

        Die Moderation hat Anna Barbara Dell. Die Lesung wird von der Firma Dentale Technik Mandel aus Frankenthal und dem Förderverein der Stadtbücherei e. V. unterstützt. Veranstalter der Lesereihe sind das Kulturamt Mannheim, das Kulturbüro Ludwigshafen, Kultur Rhein-Neckar e.V., KulturQuer Rhein-Neckar e.V. und die Stadtbücherei Frankenthal (Pfalz). Informationen zu dieser interkulturellen Lesereihe finden Interessierte im Internet unter www.europamorgenland.de.

        Eintrittskarten sind für 8,00 Euro (ermäßigt 5,00 Euro) nur an der Abendkasse erhältlich. Auskunft zur Veranstaltung erhält man telefonisch unter der 06233/89630 oder persönlich in der Welschgasse 11 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Frankenthal (montags 14 – 18 Uhr, dienstags, donnerstags und freitags 10 – 18 Uhr und samstags 10 – 13 Uhr). Mehr Infos gibt es auch unter www.frankenthal.de/stadtbuecherei.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X