Ludwigshafen – SPD Unterbezirk erschüttert über die Wahlergebnisse der AFD, so Martin Wegner Unterbezirksvorsitzender

        Martin_Wegner_300pxLudwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – SPD Vorderpfalz zu den Wahlergebnissen der Landtagswahl – Die SPD aus dem Unterbezirk Vorderpfalz zeigt sich anlässlich der ersten Vorstandssitzung nach der Landtagswahl über die Wahlergebnisse der AFD erschüttert: „Auch wenn wir mit dem eigenen Landesergebnis der SPD sehr zufrieden sein können, so registrieren wir das Erstarken der rechtspopulistischen AFD mit Besorgnis“, so der Unterbezirksvorsitzende Martin Wegner. „Zum einen verurteilen wir die Vorgehensweise der AFD, die absichtlich Ängste schürt und die Gesellschaft zu spalten versucht. Zum anderen wollen wir aber die Sorgen und den Protest, den die Bürgerinnen und Bürger durch die Wahl einer solchen Partei zum Ausdruck gebracht haben, ernst nehmen. Zugleich wird es aber für alle demokratischen Kräfte darum gehen, die AFD jetzt in den Landesparlamenten inhaltlich zu stellen und zu entzaubern“, so Wegner weiter.
        Das Vorstandsmitglied Gregory Scholz betont in diesem Zusammenhang, dass die AFD in keinster Weise die Partei der kleinen Leute ist, als die sie sich gibt. „Wir müssen den Menschen sagen, dass die ADF in Wirklichkeit keinerlei Interesse an den einfachen Menschen hat. Die ADF will beispielsweise Reiche so schwach besteuern, dass Top-Manager nur soviel zahlen müßten, wie Mindestlöhner. Und eben jenen Mindestlohn wollte die AFD zwischenzeitlich sogar abschaffen. Dies alles trägt eine sehr unsoziale Handschrift.“

        Ziel der SPD Vorderpfalz ist nunmehr die Aufklärung über die wahren Absichten der AfD und die aktuelle Politik noch besser verständlich zu machen. Für einen Kurswechsel besteht auch in Ansehung der Wahlergebnisse – so der Vorstand einhellig – nicht die geringste Veranlassung.

        In Zuständigkeitsbereich der SPD Vorderpfalz kandidierten 5 Landtagsabgeordnete von denen 3 Kandidaten (Anke Simon, Heike Scharffenberger und Martin Haller) wieder in den Landtag einziehen werden. Im Vergleich zur letzten Landtags- und Bundestagswahl verzeichnet die SPD in der Vorderpfalz ganz erhebliche Stimmenzuwächse. Zwei Kandidaten (Walter Feiniler und Bernhard Kukatzki) konnten sich trotz guter Ergebnisse nicht durchsetzen. Für die SPD Vorderpfalz ist das bedauerlich und eine besondere Herausforderung für die Zukunft, so Wegner, der anlässlich der Landtagswahl aber nicht nur einen Stimmen- sondern auch einen Mitgliederzuwachs feststellen konnte.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

        • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Torbjörn Kartes MdB mit dem Notarzt im Einsatz in Ludwigshafen

          • Ludwigshafen – Torbjörn Kartes MdB mit dem Notarzt im Einsatz in Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. „Notfallversorgung für die Zukunft weiterentwickeln“ Mit dem Notarzt im Einsatz in Ludwigshafen – App für Ersthelfer kann helfen „Unsere Rettungskräfte leisten hervorragende fachliche Arbeit, davon konnte ich mich erneut überzeugen“, sagt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes, der auf Einladung des Klinikums Ludwigshafen am Mittwoch einen Notarzt im DRK-Einsatzfahrzeug begleitet hat. Nach der ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Falscher Polizeibeamter entwendet Bargeld und Goldarmband – Zeugen gesucht!

          • Mannheim – Falscher Polizeibeamter entwendet Bargeld und Goldarmband – Zeugen gesucht!
            Mannheim-Neckarstadt/ Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Opfer eines falschen Polizeibeamten wurde am Mittwochnachmittag ein 89-jähriger Mann. Der Geschädigte kehrte gegen 16 Uhr zu seiner Wohnung in der Heustraße zurück und traf im Hausflur auf den unbekannten Mann, der ihm zunächst folgte. Als er diesen ansprach, wies der Unbekannte sich als Polizeibeamter aus und teilte ... Mehr lesen»

          • Mannheim – OB Dr. Peter Kurz reist zum Klima- und SDG-Gipfel nach New York

          • Mannheim – OB Dr. Peter Kurz reist zum Klima- und SDG-Gipfel nach New York
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. OB Dr. Peter Kurz reist zum Klima- und SDG-Gipfel nach New York – Gespräch mit der VN-Jugenddelegierten im Vorfeld INSERATwww.pfalzwiesen.de Derzeit findet in New York die 74. Generalversammlung der Vereinten Nationen (VN) statt. Im Rahmen der Generalversammlung finden auch der Klimagipfel (23. September) sowie der SDG Gipfel, ein Gipfeltreffen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen ... Mehr lesen»

          • Heppenheim – Kran kippt um – Hoher Schaden an zwei Häusern

          • Heppenheim – Kran kippt um – Hoher Schaden an zwei Häusern
            Heppenheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Bei Abrissarbeiten in der Königsberger Straße stürzte am Freitagvormittag (20.09) ein Kran auf zwei Häuser. Gegen 11 Uhr wurde die Polizei über den augenscheinlichen Arbeitsunfall alarmiert. Dabei war der etwa 30 Meter hohe Kran nach ersten Erkenntnissen nicht in Betrieb, als er aus bislang ungeklärter Ursache umkippte und auf ... Mehr lesen»

          • Koblenz – Freie Wähler: „Auch Fridays for future ist an Gesetze gebunden!“

          • Koblenz – Freie Wähler: „Auch Fridays for future ist an Gesetze gebunden!“
            Koblenz / Ludwigshafen Landesvorsitzender Wefelscheid kritisiert scharf die Haltung der Landesregierung. Auch an diesem Freitag sind wieder zahlreiche Schüler während der Schulzeit auf der Straße und demonstrieren für mehr Klimaschutz. In der Politik wird dies sehr unterschiedlich gewertet: Während die rheinland-pfälzische Landesregierung, allen voran Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), die Demonstrationen als absolut richtig bezeichnet, hat ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X