Heppenheim – Kurzweilige Führung im Gewand für Patienten in Lindenfels

        StadtführungLindenfelsHeppenheim/Metropolregion Rhein-Neckar.Angebot der Tourismusagentur der Wirtschaftsförderung Bergstraße und der Eleonorenklinik für Patienten der medizinischen Einrichtung / Veranstaltung mit sehr guter Resonanz Das Mittelalter hautnah erleben – dieses Erlebnis sicherten sich kürzlich 18 Patienten der Eleonorenklinik in Lindenfels-Winterkasten. Die Tourismusagentur der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), hatte für sie gemeinsam mit Stephan Ohlf, Verwaltungsleiter der Eleonorenklinik in Lindenfels-Winterkasten, und Chefarzt Dr. Hans-Peter Filz eine Stadtführung im Gewand organisiert.

        Clara Dett alias Brigitte Dieffenbach brachte den Gästen ein Stück Lokalgeschichte von Lindenfels näher. An Stationen wie der Burgstraße, dem Löwenbrunnen, der Burg Lindenfels und dem Lindenfelser Museum erfuhren die Teilnehmer viel aus der Historie des Burgstädtchens. Zu diesem Zweck schlüpfte Dieffenbach in das Gewand des Hoffräuleins Clara Dett, die mit Kurfürst Friedrich I. (1425-1476), Pfalzgraf bei Rhein in Heidelberg, eine nicht standesgemäße Ehe führte. Wie die Gäste erfuhren, wurde das Fräulein Dett aus familienpolitischen Ursachen auf der pfälzischen Burg Lindenfels achteinhalb Jahre gefangen gehalten. Den Bürgerinnen und Bürgern von Lindenfels ist sie auch als „die weiße Frau“ bekannt, denn zu Lebzeiten trug sie ein langes weißes Kleid. Erfreut über das Angebot zeigten sich die Teilnehmer bestens unterhalten und nahmen die Inhalte der 90minüten Führung interessiert sowie aufmerksam auf und stellten einige Fragen oder lieferten Kommentare zum Thema.

        „Mit dieser Führung möchten wir den Patienten einen Anreiz bieten wiederzukommen und weitere touristische Highlights im NibelungenLand zu erkunden“, so Ute Schollmaier, Projektleiterin bei der WFB-Tourismusagentur. „Die Premiere mit der sehr guten Resonanz war für uns ein voller Erfolg“, resümiert sie. „Wir haben sehr konstruktiv und kooperativ mit der Tourismusagentur zusammengearbeitet und freuen uns auf weitere Projekte dieser Art“, fügt Ohlf hinzu. Info: Weiteres Wissenswertes über die touristischen Highlights im NibelungenLand gibt es im Internet unter www.nibelungenland.net.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X