Landau – Auftakt für den „Stadtführer Landau hürdenlos“ am 27. Oktober 2015 im Ratssaal der Stadtverwaltung

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Barrierefreiheit und Inklusion von Menschen mit Behinderungen sind gesellschaftlich zunehmend bedeutsam und werden von der Stadt Landau auch zur weiteren Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bestmöglich angestrebt. Die Erreichbarkeit, Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Gebäuden, Plätzen, Wegen und Dienstleistungen vor Ort ist sowohl für Menschen mit verschiedensten Beeinträchtigungen und ältere Menschen, wie auch für Familien mit Kleinkindern besonders wichtig.

        Mit einem entsprechenden Stadtführer können die notwendigen Informationen über die Möglichkeiten der selbständigen Nutzung gut zugänglich und kostenfrei für Bürger und Gäste der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Auch die Information über bestehende Barrieren ist für entsprechende Planungen sehr hilfreich.

        In einer gemeinsamen Projektgruppe mit Vertretern des cbf Südpfalz, der Diakonissen Bethesda Landau, des Stammtisch barrierefreies Landau, der Universität Koblenz-Landau und der Stadtverwaltung wurde nun ein Konzept zur Realisierung eines online Stadtführers barrierefreies Landau mit dem Informationssystem „Hürdenlos“ entwickelt. Zur langfristigen Finanzierung wurde bereits eine Förderung von Aktion Mensch beantragt und zu Spenden für dieses zukunftsweisende Projekt aufgerufen.

        Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch lädt alle Interessierten und Sponsoren am Dienstag, dem 27. Oktober 2015, um 17:00 Uhr zur Vorstellung des Projekts in den Ratssaal der Stadt Landau ein. Erfahrene Entwickler und Nutzer des Portalsystems werden die Möglichkeiten der Bereitstellung von Informationen aufzeigen, wie Betroffene in Landau ihre ganz persönlichen Hürden und Herausforderungen meistern können und Anbieter von Dienstleistungen für gelebte Inklusion sensibilisiert werden.

        Nach einer entsprechenden Projektvereinbarung und Vertragsabschluss werden die zu veröffentlichenden Daten in der Stadt mit Einverständnis der Beteiligten von geschulten Studierenden und Freiwilligen erhoben und unter Federführung des cbf Südpfalz auf der künftigen Internetseite „www.landau.huerdenlos.de“ zur Verfügung gestellt und regelmäßig aktualisiert.

        Hirsch freut sich „über die gelungene Zusammenarbeit in der Planung und über eine möglichst große Beteiligung in der Umsetzung unseres Stadtführers für ein zunehmend barrierefreies Landau.“ Als Ansprechpartner für Interessierte und Unterstützer steht das Institut für Sonderpädagogik der Universität Landau unter der Telefonnummer 06341 / 280 – 36731, E-Mail: StadtfuehrerLandau@gmail.com gerne zur Verfügung.

        Quelle: Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X