Ludwigshafen – FWG: Bus zum Strandbad Frankenthal – gut angeschlossen und gut erreichbar?

        Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein Neckar.Nach Auskunft des Beigeordneten Dillinger vom 23.06.2015 hat der Stadtvorstand entschieden keine Busverbindung zum Strandbad Frankenthal einzurichten, da die städtischen Hallenbäder durchgehen geöffnet sind und gut an den ÖPNV angeschlossen sind. Auch sei die Badestelle Blies Bad mit ÖPNV erreichbar.

          Abgesehen davon, dass durch Entscheidungen des Stadtvorstandes, keine geschulte Badeaufsicht mehr an der Blies eingesetzt ist, ist die Badestelle Blies für die Bewohner der nördlichen Stadtteile nur schwierig mit dem ÖPNV zu erreichen. Die städtischen Hallenbäder sind auch kein adäquater Ersatz für den Sommer, da Angebote für Kinder und Familien fehlen und die Kinder und Jugendlichen Sommerwetter nicht in Hallenbädern verbringen werden! Ebenso würde die Badestelle Blies kaum die zu erwartende Anzahl an Badegästen auffangen können. Ein Zugang zum Willersinn-Weiher wurde trotz ausreichender Vorlaufzeit und lösbaren Sicherheitsaspekten von der Stadtspitze ebenfalls nicht realisiert. Für die FWG steht damit bereits heute fest, dass nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, um die verkorkste Freibadsaison für die Schwimmerinnen und Schwimmer zu retten.

          Trotzdem, eine Fahrzeit vom Londoner Ring bis zur Badestelle Blies dauert ca. 55 min, die Fahrt zum Hallenbad Oggersheim ca. 50 min, die Fahrt zum Hallenbad Süd ebenfalls ca. 50 min.

          Gut angeschlossen bedeutet nicht immer auch gut erreichbar! Der Fußweg vom Londoner Ring zum Strandbad ist in knapp 35 Minuten zu schaffen, man kommt dort übrigens an einem sehr schönen Hallenbad mit sehr schöner Sauna vorbei!

          Gerade für die Bewohner der nördlichen Stadtteile, für die unsere Anregung in erster Linie gedacht war, dürfte diese Entscheidung wiedermal vor Augen führen, dass der Stadtvorstand ihre Situation weder kennt noch bedenkt. Das Gleiche scheint auch für den ÖPNV zu gelten.

          Auch die Möglichkeit, die Busverbindung nach Frankenthal bereits mit Beginn der Sommerferien einzuführen, scheint der Stadtverwaltung nicht naheliegend.
          Wir bedauern die fehlende Kreativität und das mangelhafte Entgegenkommen des Stadtvorstandes.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER



          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr

            • Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr
              Mannheim/Neuhermsheim/Neckarau. (pd/and). In wenigen Tagen wird mit dem Abriss des über den Rangierbahnhof führenden Stegs zwischen Neuhermsheim und Neckarau (Voltasteg) begonnen. Aufgrund der Einsturzgefahr ist dies zwar nachvollziehbar, allerdings kann ein ersatzloser Abriss ohne Perspektiven für den Radverkehr nicht hingenommen werden.»

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen
              Heidelberg/Mannheim (pd/and). Die baden-württembergischen Seebrücken und der Flüchtlingsrat rufen als Erstunterzeichner*innen der Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“ am Samstag, 15. Msi 2021. zum Aktionstag unter der Überschrift „Aufnehmen statt Reden“ auf. Nach der Verabschiedung des Koalitionsvertrages sieht das Bündnis zahlreiche seiner Forderungen aus dem Landtagswahlkampf verschriftlicht.»

            • Worms – Crash nach illegalem Autorennen

            • Worms – Crash nach illegalem Autorennen
              Worms / Metropolregion Rhein-Neckar(ots) Am Mittwoch den 12. Mai gegen 21:40 Uhr befahren ein Porsche, ein Audi und ein BMW in dieser Reihenfolge die B9 aus Richtung Worms-Zentrum kommend in Fahrtrichtung Am Gallborn. Bereits auf Höhe der Dr.-Otto-Röhm-Straße (einspuriger Bereich) bedrängen sie eine vor ihr fahrende Verkehrsunfallzeugin. Als sich die Fahrbahn vor der Kreuzung B9 ... Mehr lesen»

            • Weisenheim am Sand – Randalierende Jugendliche/Heranwachsende

            • Weisenheim am Sand  –  Randalierende Jugendliche/Heranwachsende
              Weisenheim am Sand / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Am 13.05.2021, gegen 00:00 Uhr, wurden der Polizeiinspektion Bad Dürkheim drei Jugendliche gemeldet, die im Bereich der L 522 zwischen Weisenheim am Sand und Freinsheim lautstark herumschreien würden und einige Pfosten einer Pferdekoppel kurz nach dem Ortsausgang Weisenheim am Sand beschädigt hätten. Aufgrund der ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Kind bei Verkehrsunfall verletzt

            • Frankenthal – Kind bei Verkehrsunfall verletzt
              Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 24-jährigen Fahrerin eines BMW und einer 9-jährigen Fußgängerin kam es am 12.05.2021 gegen 14:40 Uhr in der Eichendorffstraße. Den ersten Ermittlungen zufolge betrat die 9-Jährige ohne auf den Verkehr zu achten die Fahrbahn, um die Straßenseite zu wechseln. Trotz sofort eingeleiteter Bremsung konnte die Fahrerin des BMW eine ... Mehr lesen»

            • Speyer – Mutwillig ausgelöster Brandmeldealarm

            • Speyer – Mutwillig ausgelöster Brandmeldealarm
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Ein Unbekannter schlug die Scheibe eines Brandmelders in der Woogbachschule ein und löste anschließend offenbar mutwillig den Brandmeldealarm aus. Da von einem echten Alarm ausgegangen werden musste, rückten Feuerwehr und Polizei mit mehreren Fahrzeugen aus. Der Verursacher konnte noch nicht ermittelt werden. Sollte dies gelingen, dürften auf ihn erhebliche Kostenforderungen zukommen.Ein Strafverfahren ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr-“vermeintlicher Streich” hätte gefährlich enden können

            • Heidelberg –  Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr-“vermeintlicher Streich” hätte gefährlich enden können
              Heidelberg/Heidelberg-Schlierbach (ots) Am 13.05.2021 meldete gegen 00:45 Uhr eine Anruferin bei der Polizei zwei Personen, die von einer nahen Baustelle die Schilder entfernen und diese auf die Straße stellen würden. Durch die anfahrenden Beamte konnte vor Ort eine Warnbarke auf der Straße liegend festgestellt werden. Zudem waren mittig auf der Straße zwei große Backsteine platziert ... Mehr lesen»

            • St.Leon-Rot – Erstmeldung: Unfall auf der #A5 zwischen AS Kronau und ABK Walldorf – Vollsperrung Richtung Nord

            • St.Leon-Rot –  Erstmeldung: Unfall auf der #A5 zwischen AS Kronau und ABK Walldorf – Vollsperrung Richtung Nord
              Sankt Leon-Rot / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Heute Vormittag kam es zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen .Der mittlere Fahrstreifen ist blockiert. Vollsperrung in Fahrtrichtung Nord. Rettungshubschrauber im Einsatz.»

            • Ludwigshafen – Gisela Witt: Vorfahrt fürs Fahrrad eine sehr gute Entscheidung

            • Ludwigshafen – Gisela Witt: Vorfahrt fürs Fahrrad eine sehr gute Entscheidung
              Ludwigshafen. (pd/and). Die Grüne Ortsbeiratsfraktion der Nördlichen Innenstadt begrüßt es sehr, dass Einbahnstraßen im Hemshof jetzt auch für das Fahrradfahren in der Gegenrichtung geöffnet werden. Die 2018 von der Stadt erstellte Liste mit 60 Einbahnstraßen, die für den Radverkehr in Gegenrichtung geöffnet werden sollen, wird jetzt auch in der Nördlichen Innenstadt umgesetzt.»

            • Landau – Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ mit Ausbildungsprämie und Zuschüssen

            • Landau – Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ mit Ausbildungsprämie und Zuschüssen
              Landau. (pd/and). Die Corona Pandemie stellt viele Ausbildungsbetriebe vor finanzielle Herausforderungen. „Wir haben zahlreiche Rückmeldungen hierzu von Ausbildungsverantwortlichen erhalten, die einerseits ihren Fachkräftebedarf sichern und Jugendlichen eine Ausbildungsmöglichkeit bieten wollen, andererseits aktuell diese Verantwortung nicht übernehmen können. Hier kann das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützen“, sagt Christina Horix, Teamleiterin der gemeinsamen Arbeitgeberservices der Agentur für Arbeit Landau und der Jobcenter.»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X