Mannheim – Schwerer Unfall auf der A6 forderte acht verletzte Personen – A6 bis 02.50 Uhr voll gesperrt

Mannheim / Metropolregion Rhein Neckar(ots) – Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr eine 55-jährige Frau am 31.05.15, um 00.10 Uhr, mit ihrem Pkw bei Wallstadt in nördlicher Richtung auf dem mittleren von drei Fahrstreifen der BAB A6. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Pkw ungebremst auf den Pkw der Frau auf, wurde nach rechts abgewiesen und schleuderte in die Schutzplanke. Der Pkw der Frau wurde nach links abgewiesen, schleuderte gegen die Betongleitwand und kam schließlich auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Im Wagen der Frau aus Viernheim befanden sich fünf Personen, davon 3 Kinder im Alter von 7, 11 und 12 Jahren. Im Pkw des Mannes aus Burgstetten befanden sich drei Erwachsene. Alle acht Personen wurden verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.
Überwiegend konnten die Verletzten bereits wieder entlassen werden.
Die 55-jährige Fahrerin erwischte es am schlimmsten, sie erlitt zwei Wirbelbrüche. Am Hyundai der Frau entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro, beim Audi des 31-Jährigen wurde der Schaden auf 17.000 Euro geschätzt. Aufgrund unterschiedlicher Aussagen wurde zur Klärung des Unfallhergangs auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallsachverständiger angefordert. Die BAB A6 musste in Fahrtrichtung Nord im Bereich der Unfallörtlichkeit von 00.28 Uhr bis 02.50 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu einem Rückstau von bis zu 2 km Länge.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN