Ludwigshafen – BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2015

Ludwigshafen / Viernheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2015 startet am 30. Mai erstmals mit dem V-Card Triathlon in Viernheim. Bei den insgesamt fünf anspruchsvollen Wettbewerben in allen drei Landesteilen der Metropolregion Rhein-Neckar gehen hochkarätige Profis und Tausende Hobby-Athleten an den Start. Neu in diesem Jahr sind die
Abendveranstaltung zum Auftakt in Viernheim und die zentrale Wechselzone beim RömerMan in Ladenburg. Zur Wertung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2015 zählen die fünf Wettkämpfe in Viernheim am 30. Mai, Mußbach am 7. Juni, Maxdorf am 14. Juni, Ladenburg am 18. Juli und Heidelberg am 2. August. Hobby-Triathleten und Profis schätzen die Rennserie wegen ihrer attraktiven Kursführung und tollen Stimmung. „Wir bekommen immer wieder positive Rückmeldungen zu den fairen Wettkampfstrecken und der rein ehrenamtlich geleisteten Organisation, die jedem professionellen Vergleich standhält“, sagt Jürgen Hilberath, Geschäftsführer des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar. Die Einzelveranstaltungen der Serie haben eine lange Tradition – der alle zwei Jahre organisierte Maxdorfer Triathlon beispielsweise findet zum zwölften Mal statt, der Triathlon in Viernheim bereits zum 32. Mal. Das Reglement der Serie erlaubt den Sportlern, schwächere Tage auszugleichen, oder gibt ihnen die
Möglichkeit zum Taktieren: Drei Ergebnisse gehen in die Serienwertung ein.
Damit können bei fünf Starts die zwei schlechtesten Ergebnisse gestrichen
werden. Wie in den Vorjahren erwarten die Veranstaltervereine über 6.500
Teilnehmer und 50.000 Zuschauer. Nur noch wenige Startplätze
„Die Teilnehmerfelder für die kommende Serie sind fast ausgebucht“, sagt
Jürgen Hilberath. „Obwohl der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar eigentlich
rot in den Kalendern der Topsportler markiert ist, sind einige wegen der
Ranglisten gezwungen, Rennen innerhalb der Ironman- und der Challenge-
Serie zu bestreiten. Das trifft zumindest die Veranstaltungen in Ladenburg und
Heidelberg mit ihrer terminlichen Nähe zu Frankfurt und Roth hart.“
Patrick Lange will Titel zum zweiten Mal verteidigen Mit Patrick Lange (DSW Darmstadt) geht beim diesjährigen BASF Triathlon- Cup Rhein-Neckar der Gesamtsieger der vergangenen beiden Jahre an den Start. Der Favorit wird versuchen, bei den Rennen in Viernheim, Mußbach und
Ladenburg seinen Titel zu verteidigen. Vor wenigen Tagen hat Lange den
vierten Platz beim Ironman 70.3 in Barcelona und zuvor bereits einen fünften
Platz beim Ironman 70.3 auf Mallorca erreicht. Auch der Zweitplatzierte der
Serie 2014, Michael Göhner (LG Steinlach), wird 2015 wieder antreten.
Göhner hat die Rennen in Maxdorf, Ladenburg und Heidelberg auf dem Plan.
Mit Johannes Moldan (SV 05 Würzburg) steht ein weiterer Spitzentriathlet in
den Startlisten für Viernheim, Ladenburg und Heidelberg. Der gebürtige
Wertheimer kann mit dem fünften Platz beim Ironman 70.3 in Südafrika und
Rang 16 bei seiner ersten Langdistanz beim Ironman South Africa in diesem
Jahr bereits zwei internationale Erfolge vorweisen.
Nina Kuhn und Leonie Poetsch an der Frauenspitze
Bei den Frauen ist Nina Kuhn (equipeRED), 2014 beim BASF Triathlon-Cup
Rhein-Neckar Erste in Maxdorf und Zweite in Mußbach, leicht favorisiert. Sie
geht in Viernheim, Mußbach und Ladenburg an den Start. Leonie Poetsch
(TuS Griesheim), Dritte 2014 und Zweitplatzierte der Serie im Jahr 2013, wird
bei Starts in Viernheim, Mußbach, Maxdorf und Ladenburg auf Punktejagd
gehen.
In Viernheim in die Dämmerung
Wegen der Terminverlegung in den Frühsommer startet die Wettkampfserie in
diesem Jahr mit dem V-Card Triathlon in Viernheim. Statt wie gewohnt am
Nachmittag fällt der Startschuss für die neue Abendveranstaltung um 18 Uhr.
Die letzten Finisher beim Auftakt des diesjährigen BASF Triathlon-Cup Rhein-
Neckar werden also bei Anbruch der Dämmerung – am 30. Mai gegen halb
zehn – die Ziellinie überqueren.
Eine statt zwei Wechselzonen in Ladenburg
Neu ist auch die veränderte Organisation der Wechselzone beim RömerMan
in Ladenburg. Beide Wechsel – vom Schwimmen zum Rad und vom Rad zum
Laufen – finden nun direkt im Römerstadion statt, wo sich den Zuschauern ein
spannender Gesamtüberblick bietet.

Sieben Rennen für Schüler und Jugendliche
Seit 2013 umfasst der eigenständige Schüler- und Jugend-Cup sieben
Veranstaltungen. Die Serie ist eine gute Gelegenheit für triathlonbegeisterte
Kinder und Jugendliche, Punkte und Erfahrungen zu sammeln. „Der Schülerund
Jugend-Cup ist ein ganz wesentlicher, eigenständiger Teil des Cups“,
sagt Dr. Markus Gomer, Leiter der Einheit Sport und Gesundheitsförderung
bei der BASF SE. „Kinder und Jugendliche über regelmäßigen Sport zu einer
gesunden und aktiven Lebensführung hinzuführen, betrachten wir als Teil
unseres gesellschaftlichen Auftrags.“
Förderung unverzichtbar
Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar lebt von dem ehrenamtlichen Einsatz
der Menschen in den Veranstaltervereinen. „Unverzichtbar für den Erfolg
unserer Serie ist aber auch die langjährige Förderung leistungsstarker
Sponsoren“, sagt Jürgen Hilberath. Neben dem Titelsponsor BASF SE
unterstützt der Premiumsponsor Sailfish den Cup. „Wir fördern den BASF
Triathlon-Cup Rhein-Neckar, weil er auf ideale Weise den Breiten- mit dem
Spitzensport in der Region verbindet“, sagt Dr. Markus Gomer. „Die Serie
schafft immer wieder neue Motivation zum eigenen Sporttreiben und zugleich
liefert sie tolle Momente für die sportbegeisterten Zuschauer.”

Weitere Informationen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar im Internet:
www.basf-tcrn.de und :www.facebook.com/BASF.TriathlonCupRheinNeckar

Die fünf Rennen des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2015
30. Mai: Viernheimer V-Card Triathlon
Das erste Rennen des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2015 findet in
Viernheim statt – in diesem Jahr erstmals am Abend: Die Teilnehmer starten
um 18 Uhr am Hemsbacher Wiesensee, von dort verläuft die Radstrecke mit
zweistelligen Steigungsprozenten durch den Odenwald. Start und Ziel des
abschließenden 10-Kilometer-Laufs ist das Waldstadion, in dem sich die
Finisher in der Abenddämmerung feiern lassen können.
www.viernheimer-triathlon.de
7. Juni: Mußbacher Triathlon
Der TV Mußbach 1860 organisiert zum 24. Mal den Wettkampf über die
olympische Distanz und bietet zusätzlich einen Jedermann-Triathlon an. Der
Startschuss fällt am 50-Meter-Becken des Stadionbads in Neustadt. Mit dem
Rad fahren die Athleten in Richtung Pfälzer Berge auf einem anspruchsvollen
und landschaftlich reizvollen Kurs über die Kalmit. Die 10 Kilometer lange
Laufstrecke führt zwei Mal durch das Mußbacher Stadion.
www.tv-mussbach.de/tria
14. Juni: Maxdorfer Triathlon
Das von der TSG Maxdorf alle zwei Jahre veranstaltete Rennen über die
Mitteldistanz (2 Kilometer Schwimmen, 85 Kilometer Radfahren, 20 Kilometer
Laufen) startet mit dem Schwimmen im Nachtweideweiher in Lambsheim, geht
weiter per Rad gleich zwei Mal über die Lindemannsruh und endet nach dem
Lauf auf dem Rundkurs durch den Maxdorfer Wald auf dem Rasensportplatz
in Maxdorf.
www.tsg-maxdorf.de

18. Juli: RömerMan Ladenburg
Der RömerMan beginnt für die Triathleten mit einer Schiffstour auf dem
Neckar. Bei Flusskilometer 16 fällt dann der Startschuss für die
Schwimmstrecke. Mit dem Rad bewältigen die Athleten Anstiege bis zu 16
Prozent. Der abschließende Lauf führt zweimal durch „Deutschlands
schönsten Park 2006“ und endet im Römerstadion, wo Sportler und
Zuschauer gemeinsam mit der Grönemeyer-Band „Starboyzz“ die legendäre
Finisher-Party feiern.
www.roemerman.de
2. August: HeidelbergMan
Der HeidelbergMan zählt zu den landschaftlich schönsten und gleichzeitig
anspruchsvollsten Strecken. Die Athleten starten die 1.700-Meter-
Schwimmstrecke im Neckar östlich der Alten Brücke. Die anschließende
Radstrecke führt durch die Altstadt hinauf zum Heidelberger Schloss und
verläuft im Anschluss zweimal über den Königstuhl. Nach dem zweiten
Wechsel auf der Neckarwiese folgen die Teilnehmer dem bergigen
Philosophenweg fast fünf Kilometer, bevor sie das Ziel unterhalb des
Schlosses erreichen.
www.heidelbergman.de

Die sieben Rennen des Schüler- und Jugend-Cup 2015
30. Mai: Viernheim
Der Viernheimer Nachwuchs-Triathlon kann bereits auf eine über zehnjährige
Geschichte zurückblicken. Als Teil des Viernheimer V-Card Triathlons fällt der
Startschuss für die jungen Sportler ebenfalls am 30. Mai. Zudem finden an
diesem Tag die Hessischen Meisterschaften im Schüler- und Jugendbereich
sowie die Deutsche Meisterschaft im SuperSprint der Paratriathleten statt.
www.viernheimer-triathlon.de
31. Mai: Schifferstadt
Der Triathlon „Goldener Hut“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von DLRG,
Leichtathletikclub sowie Motorsport- und Automobilclub. Die Teilnehmer
schwimmen im Kreisbad und gehen anschließend auf die abgesperrten Radund
Laufstrecken in der Umgebung Schifferstadts.
www.dlrg-schifferstadt.de
6. Juni: Ludwigshafen
Der Ludwigshafener Schwimmverein 07 wird in diesem Jahr wieder einen
Duathlon für Schüler und Jugendliche ausrichten. Start und Ziel des Rennens
sind auf dem Gelände des LSV 07 am Willersinnweiher. Die teilweise
unbefestigten Rad- und Laufstrecken führen durch das angrenzende
Naherholungsgebiet.
www.lsv07.de
20. Juni: Heilbronn
Der STIMMEyoungSTARS Schüler- und Jugendtriathlon in Heilbronn ist 2015
zum dritten Mal beim Schüler- und Jugend-Cup dabei. Die Teilnehmer
schwimmen im Freibad Neckarhalde, Rad- und Laufstrecke führen direkt am
Neckar entlang zum Ziel in der Innenstadt.
www.youngstars-citytriathlon.de

5. Juli: Mannheim
Zur fünften Austragung des Mannheimer Soprema Junior-Triathlon laden die
Verantwortlichen des Soprema Team SV Mannheim wieder nach Mannheim-
Rheinau ein. Die Teilnehmer starten im Parkschwimmbad, dort finden auch
die Wechsel zum Radfahren und Laufen statt.
www.soprema-team-svm.de
18. Juli: Ladenburg
Bereits am Vormittag vor dem RömerMan gehen die Nachwuchstriathleten im
Römerstadion an den Start. Anschließend geht es auf die Strecken rund um
das Römerstadion.
www.roemerman.de
13. September: Heidelberg
Mit der Veranstaltung möchten die Verantwortlichen junge Sportler und Noch-
Nichtsportler in das Abenteuer Triathlon einführen. Die Kids schwimmen im
Tiergartenfreibad und gehen dann auf die Rad- und Laufstrecken im
Neuenheimer Feld.
www.triathlonakademie.de
Ludwigshafen, 19. Mai 2015
Pressekontakt:
Dr. Martin Staiger
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen
Tel: 0621/963600-17
Fax: 0621/963600-717
m.staiger@agentur-publik.de
www.agentur-publik.de

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN