Frankenthal – Auf zum Frankenthaler Strohhutfest

Frankenthal/ Metropolregion Rhein Neckar.

Vom 4. bis 7. Juni 2015 wird in Frankenthal das größte Straßenfest der Pfalz – das Strohhutfest – gefeiert, bei dem vier Tage lang rund 250.000 Menschen die Straßen der In-nenstadt säumen und in eine große Festmeile verwandeln.

Oberbürgermeister Theo Wieder wird das 42. Strohhutfest am Donnerstag, 4. Juni 2015, um 14 Uhr offiziell eröffnen und die 40. Miss Strohhut vorstellen, die ein Jahr lang die Stadt repräsentieren darf und mit Spannung erwartet wird. Die Moderation des Eröffnungsprogramms auf der RPR1. Hauptbühne am Rathausplatz übernimmt in diesem Jahr wieder der RPR1. Moderator Holger Schröder,der auch einige Überraschungen parat hat.

Los geht es auf der RPR1. Bühne am Eröffnungsabend ab 19.30 Uhr mit den “Anonyme Giddarischde”, die in Fran-kenthal eigentlich gar nicht mehr vorgestellt werden müssen. Entstanden vor zwanzig Jahren mit eigenen Stücken, die ganz alltägliche Themen behandeln, wie Hausputz, Heimwerken oder auch nur die „AB-Mick“; Volksmusik also im besten Sinne. Verfasst sind die Texte ausnahmslos in pfälzisch.

In über 100 Zelten, Ständen und Straßencafés gibt es Spei-sen und Getränke aus aller Herren Länder zu kosten, in den Vereinszelten finden die unterschiedlichsten Darbietungen statt, und auf insgesamt fünf Bühnen treten Musikbands und sportliche Tanzensembles auf. Ob Blues, Jazz, Rock’n’Roll, Salsa und Reggae, Rockcovers und Oldies, Country und Schlager oder Funk– für jeden Geschmack und jedes Alter ist etwas dabei.

Natürlich darf auch ein Auftritt von “GRABOWSKY” nicht fehlen – die Frankenthaler Kultband hat dem Strohhutfest ein musikalisches Denkmal gesetzt und sie spielen auch in diesem Jahr wieder “in ihrem Wohnzimmer”: Ein „MUSS“ auf dem Strohhutfest! GRABOWSKY spielt am Freitag-abend ab 19.30 Uhr auf der RPR1. Hauptbühne.

“RoxxBusters” ist das Highlight am Samstagabend. Die Band hat sich der Musik aus der Zeit verschrieben, als Musik noch ein Lebensgefühl war und als Konzerterlebnisse in ausverkauften Stadien noch Musikgeschichte geschrieben haben. So präsentiert “RoxxBusters” primär Songs aus den 70er und 80er Jahren und interpretieren alles, was damals die Musikwelt bewegte und sie bis heute geprägt hat. Von Pink Floyd bis Supertramp, von Deep Purple bis Queen, aber auch Phil Collins, Michael Jackson, U2, Aerosmith oder AC/DC fehlen nicht im Repertoire. Zu hören ab 19.30 Uhr auf der RPR1. Bühne am Rathausplatz

“Die Dicken Kinder” bilden den Abschluss am Sonntagabend. Ihr Name ist Programm: FETTE PARTY. Der Pfälzer Exportschlager aus Landau hält was er verspricht. Wo andere fett auftragen, sind sie es einfach. Umverblümt, direkt und persönlich, sind „Die Dicken Kinder“ eine Band zum Anfassen, zum Mitmachen und zum Erleben. Bodenständig und herzlich zaubern sie die größte Live-Diskothek zuerst auf den Platz und dann in die Herzen der Zuschauer, bis wirklich kein Bein mehr still steht und jede Hand in der Luft ist. Menschen lassen sich begeistert mitrei-ßen, Tanzen sich frei und singen mit. Das sind sie, „Die Di-cken Kinder“, ab 19.00 Uhr auf der RPR1. Bühne zu hören.

Heiß begehrt und ein Muss für jeden Strohhutfestfan ist der Button zum Fest, der jährlich in einer limitierten Auflage erscheint. Anlässlich der Wahl der 40. Miss Strohhut in die-sem Jahr, wurde der diesjährige Button vom Club der ehe-maligen Miss Strohhüte gestaltet. In einer Auflage von 6.000 Stück ist er zum Stückpreis von 2,00 € im Vorverkauf am Infoschalter der Stadt ab 27. Mai erhältlich sowie wäh-rend des Festes beim Eröffnungsprogramm auf dem Rat-hausplatz und an einigen Vereinsständen.

Speziell für Kinder präsentieren Jugendvereine in der Schlossergasse das beliebte Kinderstrohhutfest mit Tän-zen, Zirkusvorführungen, Kinderschminken und vielem mehr. Hierzu gibt es einen eigenen Programmflyer. Sport-begeisterte können beim sonntäglichen Strohhutfestlauf ihre dann noch verbliebenen Kräfte messen.

Wie bereits im letzten Jahr werden der Bereich Ordnung und Umwelt und die Polizei so genannte „Jugendschutz-kontrollen“ durchführen. Das Mitbringen, Mitführen und der Verzehr mitgebrachter alkoholischer Getränke sind verboten und werden überwacht. Bei Zuwiderhandlung werden derar-tige Getränke entweder an Ort und Stelle vernichtet oder sichergestellt.

Das Strohhutfest kann am 4. Juni von 11.00 bis 24.00 Uhr, am 5. Juni von 10.00 bis 24.00 Uhr, am 6. Juni von 10.00 bis 00.30 Uhr und am 7. Juni von 11.00 bis 22.00 Uhr besucht werden.
Die Bahn setzt zusätzliche Sonderzüge ein. Aufgrund des zu erwartenden Andrangs wird empfohlen, das Strohhutfest mit Hunden nicht zu besuchen.

Für alle, die nicht auf ihr Fahrzeug verzichten können, stehen ausreichend Parkplätze zum Teil kostenfrei bzw. auch zu Pauschalpreisen in unmittelbarer Nähe zum Festbereich zur Verfügung:

Tiefgarage bei der Willy-Brandt-Anlage (P1), Parkhaus City Center in der Welschgasse (P3), Parkhaus am Bahnhof in der Eisenbahnstraße (P4), Parsevalplatz/Röntgenplatz (P5), Jahnplatz (P6), Tiefgarage am CongressForum (P7). Erneut werden wieder Fahrradparkplätze in unmittelbarer Nähe des Festbereichs in folgenden Straßen ausgewiesen: Schnurgasse vom Wormser Tor bis zur Elisabethstraße, Turnhallstraße zwischen Europaring und Holzhofstraße und im Zöllerring Nähe Speyerer Tor und Kanalstraße in Höhe des Parkplatzes Dathenushaus.

Dem Strohhutfestbesucher wird, trotz immer geringer wer-denden öffentlichen Mitteln, ein breites Spektrum an Unter-haltung geboten. Der Bereich Ordnung und Umwelt hat im 42. Jahr des Festes ein Programm zusammengestellt, das durch die tatkräftige finanzielle Unterstützung der Spar-kasse Rhein-Haardt, von RPR1., der RV Bank Rhein-Haardt, der Stadtwerke Frankenthal GmbH, dem Einrich-tungshaus Ehrmann, SCOUT, Odenwald Quelle, Albert Frankenthal, KBA, der Jugendbank moneyisland, dem Hotel Central, dem Autohaus Bürkle, der Eichbaum Privatbrauerei, dem Getränkevertrieb Monika Becker-Schreiber, der Firma Wedig, dem Maler Wind, der Rheinpfalz, Felix Bowling, der Eilbote sowie den Beschickern des Rathausplatzes, attraktiv gestaltet werden konnte.

Nähere Hinweise sind dem Festprogramm für das Strohhut-fest zu entnehmen, das an vielen Kommunikationsstellen im Stadtgebiet ausliegt und auch auf dem Strohhutfest erhältlich ist. Das detaillierte Programm steht auch im Internet unter www.frankenthal.de/strohhutfest zur Verfügung.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS FRANKENTHAL

    >> Alle Meldungen aus Frankenthal


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen

    • Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar – Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es heute gegen ca. 13:00 h, im Bereich Burgfeldschule / Berufsbildende Schule in Speyer. Nach Berichten von Augenzeugen kam es zu einer Schlägerei bei der Stichwaffen zum Einsatz kamen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Polizei noch keine Angaben zum Tathergang machen. Wie die Augenzeugen ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Schlägerei mit drei verletzten jungen Männer – Zeugenaufruf der Polizei

    • Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits vor fast einer Woche, am Samstag, 24.09.2022, zwischen 18 und 19 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofsplatzes zu einer Schlägerei zwischen mindestens fünf Beteiligten. Dabei soll auch ein junger Mann das Gleisbett im Bahnhof überquert haben, der sich an der heftigen Auseinandersetzung beteiligt hatte. Der genaue Sachverhalt, insbesondere die Hintergründe, ließen ... Mehr lesen»

    • Wörth – Güterzug trifft auf Sattelzug

    • Wörth  –  Güterzug trifft auf Sattelzug
      Wörth / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte und mit der Lok gegen den ... Mehr lesen»

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug
      Wörth am Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte ... Mehr lesen»

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet
      Neuburg/Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.09.2022, um 23.50 Uhr, wurde eine Anwohnerin der Bahnhofstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Bei einem Blick auf die Straße konnte sie feststellen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die linke Heckseite ihres Van gefahren war. Personen oder Fahrzeuge, die an dem Zusammenstoß beteiligt gewesen sein könnten, waren ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN