Mannheim – Jusos Mannheim kritisieren die einseitige Berichterstattung und den Umgang mit Geflüchteten bei der Großrazzia

Mannheim/Metropolregion Rhein Neckar.Die Jusos Mannheim kritisieren die mediale Aufarbeitung als auch den Umgang bei der Großrazzia im Asylbewerber*innenheim am vergangenen Montag. Es wurden nach einer Großrazzia in der Mannheimer Asylunterkunft 19 Asylbewerbende wegen dem dringenden Verdacht des Rauschgifthandels festgenommen.Skander Absi stellvertretender Vorsitzender der Jusos Mannheim dazu: “Die Menschen dort besitzen keine Möglichkeit durch reguläre Arbeit ihre Familien zu ernähren. Auch wenn die Polizei den Einsatz als Erfolg verkauft, sind letztendlich die Flüchtlinge die leidtragenden. Die Strippenziehenden, die im Hintergrund agieren und die großen Profite durch den Rauschgifthandel machen, werden bei den Ermittlungen vergessen. Das ist als würde man Wasser in den Rhein kippen.” “Erst wenn den Geflüchteten die Möglichkeit gegeben wird, sich hier unter normalen Bedingungen eine Existenz aufzubauen, wird man diese Probleme nicht mehr haben. Für uns haben in erster Linie hier die Gesetzgebenden und die Asylgesetzgebung zum großen Teil dazu geführt, dass es zum Rauschgifthandel gekommen ist”, schließt Clara Copiez, Vorsitzende der Jusos.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS MANNHEIM

    >> Alle Meldungen aus Mannheim


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Weinheim – Entstehungsbrand auf Dach kann schnell unter Kontrolle gebracht werden

    • Weinheim – Entstehungsbrand auf Dach kann schnell unter Kontrolle gebracht werden
      Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Bei Dacharbeiten kam es am Mittwochnachmittag zu einem Brand auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses mit Gewerbebetrieb in der Händelstraße. Die Dachdecker konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Trotzdem war ein Brandnachschau der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim erfoderlich. [RM] Gegen 14:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Weinheim mit den Abteilungen Stadt und ... Mehr lesen»

    • Mannheim – DRINGLICHKEIT VERMISST – 15-Jährige Mehmet I.

    • Mannheim – DRINGLICHKEIT VERMISST – 15-Jährige Mehmet I.
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Seit Mittwoch, 14.12.2022, gilt der 15-Jährige Mehmet I. als vermisst. Er wurde letztmalig am 10.12.2022 von seinen Eltern zu Hause gesehen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen im Umkreis und an bekannten Hinwendungsorten führten bislang nicht zu seinem Auffinden. Mehmet ... Mehr lesen»

    • Landau – Großer Andrang bei Vernissage von Rudolf Schneider – Vektorgrafiken noch bis 24. Februar im Kreishaus zu sehen

    • Landau – Großer Andrang bei Vernissage von Rudolf Schneider – Vektorgrafiken noch bis 24. Februar im Kreishaus zu sehen
      Landau / Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar Die Werke von Rudolf Schneider sind bei der Vernissage auf reges Interesse gestoßen. Fotos: Kreisverwaltung Dass mit dem Computer wunderschöne Welten geschaffen werden können, ist nichts Neues. Große Filmstudios haben das schon vor Jahrzehnten für sich zu nutzen gewusst. Vor über zwei Jahrzehnten hat sich dann auch der ... Mehr lesen»

    • Mannheim – VRN JugendticketBW ab 1. März 2023

    • Mannheim – VRN JugendticketBW ab 1. März 2023
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar Mobilität für junge Menschen gültig im ÖPNV in ganz Baden-Württemberg und im VRN-Verbundgebiet Foto: bwegt Das Land Baden-Württemberg führt ab 1. März ein landesweit gültiges JugendticketBW ein. Die Jahreskarte für umgerechnet einen Euro pro Tag ist ein Angebot für junge Menschen, preisgünstig den ÖPNV in Baden-Württemberg sowie im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) ... Mehr lesen»

    • Mosbach – Strukturen geben Halt – Johannes-Diakonie bietet Tagesstätte für Menschen mit herausforderndem Verhalten 

    • Mosbach – Strukturen geben Halt – Johannes-Diakonie bietet Tagesstätte für Menschen mit herausforderndem Verhalten 
      Mosbach / Neckar-Odenwald-Kreises / Metropolregion Rhein-Neckar Daniel Hammer leitet das Wohnangebot und die Tagesstätte in der Meckesheimer Industriestraße.Foto: Andreas Lang Fliegen fasziniert ihn. Und so fährt Julian Zapf oft mit seinem Vater los, um die schwebenden Paraglider über dem Neckartal zu beobachten. Dann ist alles gut. Doch im Alltag bekam der 31-Jährige aufgrund einer kognitiven ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN