Ludwigshafen – FWG-Bezirkstag Pfalz wählt neuen Vorstand

VorstandLudwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar.FWG-Bezirkstag Pfalz wählt neuen Vorstand.Regionalorganisation der FWG verjüngt Führungsspitze – Vorsitzender im Amt bestätigt – Manfred Petry stimmt Mitglieder auf Landtagswahl 2016 ein

Auf der diesjährigen Mitglieder-Delegiertenversammlung der Freien Wähler aus der Pfalz in Kirchheim/Grünstadt stand die Vorstandswahl im Mittelpunkt: Nur zwei Vorstandsmitglieder, der Vorsitzende Manfred Petry (Frankenstein) sowie Pressewart Hans Arndt (Ludwigshafen), stellten sich zur Wiederwahl; sie wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Für die anderen Vorstandsposten bewarben sich neue Mitglieder: In einer Kampfabstimmung wurden Gabriele Wollenweber (Kaiserslautern), Helge Schwab (Hüffler) und Michel Braun (Rülzheim) zu den neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neuer Schriftführer ist Franz Sattel (Schifferstadt). Die Gelder des FWG Bezirkstags wird Martin Eichert (Schauerberg) als neuer Kassenwart verwalten. Nach jahrelanger Vorstandsarbeit sind die Stellvertretenden Vorsitzenden Günter Mack (Bubenheim), Erwin Eibel (Grünstadt) und Franz Pietruska (Germersheim), Schatzmeister Roland Dowerk (Schneckenhausen) sowie Schriftführer Emil Anicker (Neustadt) aus dem Vorstand ausgeschieden. Großen Rückhalt der Versammlung fand der Fraktionsvorsitzende Günter Mack nach seinem Tätigkeitsbericht aus der Fraktion des Bezirkstages Pfalz für die hervorragende Sacharbeit.

Mit einem verjüngten Vorstand will der FWG-Bezirkstag Pfalz die anstehenden Herausforderungen auf kommunaler und regionaler Ebene angehen. Der in seinem Amt einstimmig bestätigte Vorsitzende Manfred Petry warb um Unterstützung für die Schwesterorganisation der FWG, die FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz, in der kommenden Landtagswahl: „Wollen wir uns von Anderen nicht vorschreiben lassen, was wir auf kommunaler Ebene zu tun oder zu lassen haben? Wollen wir, dass unsere guten und konstruktiven Ideen im politischen Kuhhandel und Geschacher in Mainz unter die Räder kommen? Nein! Wir müssen dort, wo wichtige Entscheidungen und Weichenstellungen für unser Land getroffen werden, mit entscheiden können. Wir müssen selbst bestimmen können, welchen Weg unser Land, unsere Gemeinden, Städten und Kreise gehen sollen, damit die Menschen in Rheinland-Pfalz mehr Lebensqualität genießen und sorgenfrei leben können!“
Petry argumentierte weiter: „Lasst uns gemeinsam für die Sache der Freien Wähler kämpfen: FWGen und FW! Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, dass wir auch im Mainzer Landtag eine deutlich hörbare Stimme für die Bürgerinnen und Bürger haben und die Geschicke des Landes mit steuern können!“ Er erinnerte daran, dass die Freien Wähler auf kommunaler Ebene durch die FWGen Drittstärkste Kraft in Rheinland Pfalz sind und dort bereits seit Jahren im Interesse der Bürgerinnen und Bürger in den kommunalen Parlamenten arbeiten. Die FWG nimmt als Gruppe aber nicht an der Landtagswahl 2016 teil, sondern ihre Schwesterorganisation FW-RLP (FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz http://fwrlp.de/ ) unter ihrem Landesvorsitzenden Stephan Wefelscheid (Koblenz). Bei FW-RLP sind sehr viele Kommunalpolitiker der FWGen aus der Pfalz als Mitglieder vertreten; Manfred Petry ist dort Stellvertretender Landesvorsitzender.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER



  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen

    • Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar – Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es heute gegen ca. 13:00 h, im Bereich Burgfeldschule / Berufsbildende Schule in Speyer. Nach Berichten von Augenzeugen kam es zu einer Schlägerei bei der Stichwaffen zum Einsatz kamen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Polizei noch keine Angaben zum Tathergang machen. Wie die Augenzeugen ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Schlägerei mit drei verletzten jungen Männer – Zeugenaufruf der Polizei

    • Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits vor fast einer Woche, am Samstag, 24.09.2022, zwischen 18 und 19 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofsplatzes zu einer Schlägerei zwischen mindestens fünf Beteiligten. Dabei soll auch ein junger Mann das Gleisbett im Bahnhof überquert haben, der sich an der heftigen Auseinandersetzung beteiligt hatte. Der genaue Sachverhalt, insbesondere die Hintergründe, ließen ... Mehr lesen»

    • Wörth – Güterzug trifft auf Sattelzug

    • Wörth  –  Güterzug trifft auf Sattelzug
      Wörth / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte und mit der Lok gegen den ... Mehr lesen»

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug
      Wörth am Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte ... Mehr lesen»

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet
      Neuburg/Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.09.2022, um 23.50 Uhr, wurde eine Anwohnerin der Bahnhofstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Bei einem Blick auf die Straße konnte sie feststellen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die linke Heckseite ihres Van gefahren war. Personen oder Fahrzeuge, die an dem Zusammenstoß beteiligt gewesen sein könnten, waren ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN