Ludwigshafen – Rathausumfeld mit Wasserfontänen attraktiv gestaltet

        Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.
        In Granitsteinen gefasste Baumbeete, Wasserfontänen, eine Rasenfläche mit Bäumen und einer Ligusterhecke – das Ganze von Galaxie-Leuchten energieeffizient und blendfrei ins Licht gerückt – so präsentiert sich nun der Rathausvorplatz.
        “Die Entwicklung der Innenstadt ist neben dem Projekt City West das wichtigste Thema für unsere Stadtentwicklung. Neben grundsätzlichen konzeptionellen Überlegungen geht es dabei auch immer um konkrete Verbesserungen der Aufenthaltsqualität. Dazu leistet der neu gestaltete Rathausvorplatz einen wichtigen Beitrag”, erklärte Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse bei der Übergabe des Platzes am Freitag, 13. März 2015.
        “Die Umgestaltung des Rathausumfeldes war Teil unseres Innenstadtentwicklungskonzeptes im Rahmen dessen wir bereits die Fußgängerzonen neu möbliert und mit Spielpunkten ausgestattet sowie den Bürgerhof neu gestaltet haben. Dank der Förderung in Höhe von 80 Prozent konnten wir die Aufenthaltsqualität am Nordpol unserer Innenstadt erheblich verbessern”, erläuterte Bau- und Umweltdezernent Klaus Dillinger während der offiziellen Übergabe des neu gestalteten Rathausvorplatzes.
        Im Zentrum des neu gestalteten Platzes entstand anstelle des Brunnens vor dem Café ein Wasser-Erlebnisbereich. Hierzu wurden auf einer rautenförmigen Fläche 15 Düsen montiert, aus denen im Sommer bis zu einen Meter hohe Wasserfontänen sprudeln. Sie sorgen für Abkühlung und werden vor allem Kindern viel Spaß bereiten. Die ebenerdige Anlage wurde mit Stufen zu der Fußgängerzone abgesetzt. Das 750 Quadratmeter große Wasserbecken entlang der Straßenbahnschienen wurde mit Substrat gefüllt. Es entstand eine Rasenfläche, auf der sechs Bäume gepflanzt wurden. Alle verbleibenden Rondelle wurden neu eingefasst und mit Gräsern und Stauden bepflanzt. Die 64 Laternen mit den blauen Masten und den Glaskugeln wurden von 32 Galaxie-Leuchten ersetzt, die energiefreundlicher und blendfrei sind. Speziell angeleuchtet wird das Lichttor.
        Die Maßnahme kostete 760.000 Euro. Sie wurde zu 50 Prozent gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des rheinland-pfälzischen EFRE-Programms “Wachstum durch Innovation” und zu 30 Prozent aus Mitteln des Stadtumbaus des Landes Rheinland-Pfalz vertreten durch den Minister des Inneren und für Sport. 20 Prozent verblieben bei der Stadt.


        • VIDEOINSERAT
          Torbjörn Kartes in Friesenheim

        Videobericht folgt in Kürze

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X