Landau – LGS-Busshuttle-Verkehr in die Innenstadt, zum Hauptbahnhof und den Parkplätzen im Gewerbepark – Einschränkungen in der Beethoven- und Mozartstraße

Landau / Metropolregion Rhein-Neckar (pm Stadt Landau) – Um die mit der Landesgartenschau einhergehenden Belastungen für die Landauer Bevölkerung und insbesondere der Südstadt in Grenzen zu halten, werden die Besucherparkplätze im Gewerbepark Am Messegelände in direkter Beziehung zur Autobahn ausgewiesen und ausgeschildert. In der Südstadt wird eine temporäre Anwohnerparkzone eingerichtet, die den Parksuchverkehr unterbinden wird.

Trotz alle Maßnahmen wird in der Beethoven- und Teilabschnitten der Mozartstraße während der Veranstaltung ein erhöhtes Verkehrsaufkommen nicht zu vermeiden sein. Um insbesondere mobilitätseingeschränkten Mitmenschen den Besuch der Landesgartenschau zu ermöglichen, wird neben einem Wegeleitsystem für die Fußgänger ein Busshuttleverkehr von den Parkplätzen und vom Hauptbahnhof zum Haupteingang des Gartenschaugeländes eingerichtet. Diese Busse müssen über die neu gebaute Paul-von-Denis-Straße in die Mozart- und Beethovenstraße zum Haltepunkt in der Cornichonstraße geführt werden. Dazu muss ein einseitiges absolutes Halteverbot eingerichtet werden. Die Busrouten sind auf dem beiliegenden Plan dargestellt.

Alle in Frage kommenden Wegeführungen wurden intensiv geprüft. Andere Möglichkeiten, etwa über die Friedrich-Ebert-Straße, bestehen jedoch leider nicht, da die Busse nicht vom Marienring in die Friedrich-Ebert-Straße Links einbiegen können.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN