Ludwigshafen – Dreyer / Lohse: “Jeder Mensch ist gleich viel wert – unabhängig von seiner Herkunft und seinem Hintergrund”

KundgebungTP_IIII_080215Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Anlässlich des heutigen Hooligan-Aufmarschs in Ludwigshafen erklären die Ministerpräsidentin Malu Dreyer, sowie das Mitglied im CDU-Landesvorstand und die Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen, Dr. Eva Lohse:

„Kein Mensch ist mehr wert oder besser, nur weil er eine andere Hautfarbe, Weltanschauung oder Herkunft hat als der andere. Es war ein langer Prozess, dass unser Land so wurde, wie es ist: weltoffen, tolerant, vielfältig, aber auch bestimmt, wenn es um die Verteidigung unserer Grundrechte geht. Es gibt immer wieder Menschen, die die Grundlage unseres Zusammenlebens in Frage stellen, die unser gutes und friedliches Miteinander stören wollen. Das passt nicht zu Ludwigshafen, das passt nicht zu Rheinland-Pfalz. Hier leben Menschen aus allen Teilen der Erde friedlich miteinander – in Einklang mit unserer Verfassung. Das soll auch so bleiben. Auch wenn Freiheit die Freiheit des Andersdenkenden ist, gibt es Grenzen. Fremdenhass und Antisemitismus haben keinen Platz in unserer Gesellschaft. Das sind Grundsätze, die bei uns gelten. Und deshalb: keine Toleranz für Intoleranz“, betont Malu Dreyer.

„Respekt beruht auf Gegenseitigkeit. Nur so kann er funktionieren. Unsere offene und vielfältige Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn es einen Grundkonsens gibt, wenn es bestimmte Werte gibt, die wir alle teilen und die wir auch gemeinsam verteidigen – so wie wir es zum Beispiel in Ludwigshafen tun. Diese Werte, die ich meine, das sind das Grundrecht jedes Einzelnen auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, die Glaubensfreiheit und die Meinungsfreiheit. Diese Werte sind das Fundament unserer offenen Gesellschaft. Die Grenzen der eigenen Freiheit liegen da, wo er oder sie die Freiheit eines – oder einer – anderen verletzt. Das ist die Grundlage unseres friedlichen Miteinanders, und diese Grundlage wird leider immer wieder von zwei Seiten in Frage gestellt und bedroht. Zum einen von religiösen Fanatikern und zum anderen von Menschen, die glauben, dass sie andere Menschen auf Grund ihrer Religion und Herkunft aus unserer Gesellschaft ausschließen könnten. Dafür darf kein Platz bei uns sein“, so Dr. Eva Lohse.

„Wir danken allen Einsatzkräften, die heute in Ludwigshafen unter erschwerten Bedingungen für Schutz und Ordnung sorgen“, unterstreichen Malu Dreyer und Dr. Eva Lohse.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER


  • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

    >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Reichertshausen – Schrecklicher Unfall auf der L532 – 39-jährige verstirbt noch an der Unfallstelle

    • Reichertshausen – Schrecklicher Unfall auf der L532 – 39-jährige verstirbt noch an der Unfallstelle
      Reichartshausen / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Symbolbild Am Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr ereignete sich auf der L532 Höhe Reichartshausen ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Die 39-jährige Unfallverursacherin befuhr mit ihrem Auto den Weinweg aus Richtung Haag kommend in Richtung Reichartshausen. An der Kreuzung L532 / Weinweg / Hauptstraße missachtete sie die Vorfahrt des ... Mehr lesen»

    • Mannheim – Warnstreik bei Tmax Germany GmbH

    • Mannheim – Warnstreik bei Tmax Germany GmbH
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Neunzig Beschäftigte der TMax Germany sind dem Warnstreikaufruf der IG Metall Mannheim gefolgt und haben am sich 03.02.2023 zur Kundgebung am Tor 2 in der Ölhafenstraße auf der Friesenheimer Insel eingefunden. Die Beschäftigten fordern 8,5% mehr Entgelt die Auszahlung der Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 3.000 Euro. „Wir müssen jetzt für unsere ... Mehr lesen»

    • Worms – Auseinandersetzung in und vor einer Gaststätte

    • Worms – Auseinandersetzung in und vor einer Gaststätte
      Worms / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Auseinandersetzung in und vor einer Gaststätte in Bahnhofsnähe mit tätlichem Angriff gegen einen Polizeibeamten Am 04.02.2023 gegen 01:50 Uhr betrat ein 27-jähriger Beschuldigter eine Kneipe in der Nähe des Wormser Hauptbahnhofs mit einem Messer in der Hand und einer Woll-Sturmhaube über dem Gesicht. Mit dem Messer habe er in Richtung von ... Mehr lesen»

    • Mannheim – 3. NACHTRAG – Großbrand im Jungbusch – Gebäude wird abgerissen

    • Mannheim – 3. NACHTRAG –  Großbrand im Jungbusch – Gebäude wird abgerissen
      Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(ots) Großbrand im Stadtteil Jungbusch, Aktualisierung 22.30 Uhr Die Löscharbeiten im Mannheimer Stadtteil Jungbusch dauern nach wie vor an. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und muss aus Sicherheitsgründen zumindest teilweise abgerissen werden. Wie lange das beauftragte Unternehmen für den Abbruch benötigt, das kann derzeit nicht abgeschätzt werden. Es ist davon auszugehen, dass diese ... Mehr lesen»

    • Heidelberg – Weltkrebstag 2023: Versorgungslücken schließen

    • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar. „Close the care gap – Versorgungslücken schließen“. Dieses Motto der Weltkrebsgesellschaft (UICC) ist eng mit den Anliegen der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. verbunden: „Wir erleben in der Beratung oft, dass Menschen mit der Diagnose Krebs sich emotional zunächst einmal allein gelassen fühlen und sich einem komplexen, schnell und effizient ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen


///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN