Ludwigshafen – Falscher Apothekenmitarbeiter stiehlt zwei Geldkassetten

Ludwigshafen/ Metropolregion Rhein-Neckar.Falscher Apothekenmitarbeiter stiehlt zwei Geldkassetten

Am 04.02.2015 gegen 10.50 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür eines 77-jährigen Mannes in der Ebertstraße.
Er erklärte, er sei ein Mitarbeiter der „Sternapotheke“ und der Nachbar des 77-Jährigen hätte bei der Apotheke 40 Euro liegen lassen und Insulin bestellt. Er wolle nun das Geld in einen Briefumschlag stecken, um es dem Nachbarn in den Briefkasten zu werfen und bat den 77-Jährigen deshalb, ihm einen Briefumschlag zu geben.
Während der 77-Jährige einen Briefumschlag holte, betrat der unbekannte Mann die Woh-nung. Als der 77-Jährige wieder kam mit dem Umschlag, bat der vermeintliche Apotheken-mitarbeiter ihn, einen Zettel zu schreiben, dass er dem Nachbarn um 19.00 Uhr das Insulin vorbei bringen werde. Der 77-Jährige erfüllte auch diesen Wunsch, stellte aber nach Verlas-sen des vermeintlichen Apothekenmitarbeiters fest, dass ihm zwei Geldkassetten mit Wert-gegenständen fehlten, in denen vor allem Schmuck war.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Etwa 30-35 Jahre, ca. 1,80 m, schwarze kurze Haare, dunkle Augen, kräftig. Er trug eine blaue Jacke, eine graue Jogginghose und schwarze Schuhe.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnum-mer 0621 963-2200, E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de oder die Kriminalinspektion Lud-wigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-1163, Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Die Polizei rät der Bevölkerung, vorsichtig zu sein und keine fremden Menschen in ihre Wohnungen zu lassen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN