Mutterstadt – Gedenken an die Toten des Bombenangriffs der Alliierten am 2. Februar 1945 (Video)

Mutterstadt / Metropolregion Rhein-Neckar – Am 1. Februar gedachte die Gemeinde Mutterstadt auf dem Alten Friedhof der Todesopfer, die bei dem schweren Bombenangriff kurz vor Ende des 2. Weltkriegs am 01.Februar 1945 in Mutterstadt ums Leben kamen.

Bei einem Großangriff der Allierten auf diverse Teile Mutterstadts starben 38 Zivilisten, darunter allein 33 im Luftschutzraum Friedensstraße 1, sowie 14 Soldaten. Insgesamt starben in Mutterstadt selbst 62 Menschen durch Kriegseinwirkung.

YouTube player

Bürgermeister Hans Dieter Schneider begrüßte zu diesem Anlass ca. 100 Trauergäste und insbesondere diejenigen, die eventuell noch Zeitzeugen sind, die im Krieg Familienmitglieder, Freunde und Bekannte verloren haben.

Im Anschluss las er die Namen der 62 Mutterstädter Kriegsopfer vor. Es folgte eine Kranzniederlegung und ein ökumenisches Gebet mit Gemeindereferenin Frau Katarina Wagner und Pfarrer Heiko Schipper.

Abschließend fand Bürgermeister Schneider mahnende Worte, dass auch heute, 70 Jahren nach Beendigung des 2. Weltkrieges, die Ereignisse des Krieges und dessen schlimme Folgen für alle Seiten eine wichtige Lektion der Geschichte sei.

Gerade in Anbetracht der aktuellen politischen Weltlage, besitze diese heute wieder mehr Aktualität als uns lieb sein könne.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN