Weinheim – Die Fackeln leuchten wieder

Weinheim4Weinheim / Metropolregion Rhein Neckar – Weinheim bietet auch 2015 ein besonders vielseitiges Stadtführungsprogramm an – 20 Jahre Heilkräutergarten

Der Spruch passt immer wieder: „Weinheim ist führend“. Mit diesem Prädikat verweist das Weinheimer Stadt- und Tourismusmarketing in jedem Jahr wieder auf das besonders vielseitige und kreative Angebot an Stadtführungen. Es sind pro Jahr jeweils etwa 10 000 Menschen, die sich Weinheim an einer Stadtführung beteiligen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – natürlich auch in der Saison 2015, die im Februar beginnt. Den Auftakt macht die erste „Stadtsafari“ mit dem Segway, dem praktischen Elektro-Roller, am Wochenende 7. und 8. Februar – dann alle zwei Wochenenden.

Am Samstag, 21. Februar, beginnt ein echter Klassiker, der ganz stimmungsvoll sogar sehr gut in die Jahreszeit passt: Der Fackelführung „Weinheim bei Nacht“, im Mittelpunkt stehen Marktplatz, Altstadt und Schloss. Die Stadtführer statten ihre Zuhörer mit Fackeln aus, dann geht es gemeinsam auf den geheimnisvollen Weg ins mittelalterliche Weinheim. Jeden Monat bis Dezember ist diese eineinhalbstündige Führung vorgesehen. Grundsätzlich können alle Führungen zu den in der „Führungsbroschüre“ und im Internet unter www.weinheim.de angegebenen Zeiten (nach Voranmeldung) besucht oder zu anderen Terminen auch für Gruppen gebucht werden.

Einige Führungen werden über Sommer – von März bis Oktober – regelmäßig und auch ohne Anmeldung angeboten: Das ist die klassische Altstadtführung jeweils freitags ab 17 Uhr ab Marktplatzbrunnen, da ist der geführte Spaziergang durch den Exotenwald jeden Samstag ab 16 Uhr (Treffpunkt am Brunnen im Schlosshof) und die Führung durch den Heilkräutergarten im Schlosspark, immer am ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr. Der Heilkräutergarten feiert in diesem Jahr 20-jähriges Gedeihen und wartet an den Samstagen im Sommer auch mit einem Programm auf. Auch im prächtigen Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof gibt es sonntags öffentliche Führungen.

 

Insgesamt ist das Angebot an Stadtführungsthemen wieder enorm. Mal wandern die Teilnehmer auf den Spuren des Nachtwächters durch die historischen Winkel der Stadt, dann wieder mit dem Kurfürsten Ottheinrich, der aus seiner turbulenten Weinheimer Zeit erzählt, dann nimmt ein alter Ledergerber die interessierten Besucher mit in seine Welt des schmutzigen harten Handwerks. Es gibt Führungen, die streifen Orte, an denen Weinheimer Literaten schrieben („Von Balzac bis Ingrid Noll“), Führungen für Hochzeitspaare, zu den Burgen und durch das wildromantische Sechs-Mühlen-Tal entlang des Weschnitzflüsschens, extra für Kinder und sogar in den Stadtteilen Waid, Ofling und durch den Alten Ortskern Lützelsachsens. Angeboten werden auch Geo-Exkursionen wie ein Wildkräuterspaziergang und ab Mai jeden letzten Samstag im Monat eine Besichtigung des Historischen Bergwerks „Marie in der Kohlbach“ im Hohensachsener Wald.

Info: Die ausführliche Broschüre ist im Büro für Stadt- und Tourismusmarketing in der Hauptstraße 47 erhältlich, Telefon 06201-874450, Mail: tourismus@weinheim.de. Alle Infos auch unter www.weinheim.de

 

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN