Heidelberg – Auch 2. Teil von ArtOrt014 begeisterte das Publikum mit einer gelungenen Inszenierung (Video)

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Ein ausverkauftes Haus und minutenlanger begeisterter Applaus waren das Resultat der Tanzvorführungen des zweiten Teils des diesjährigen ArtOrts. Nach dem erfolgreichen Premierenwochende am 19. und 20. Juli sorgten vom 24. – 27. Juli nochmals viele weitere Tanzgruppen für Furore.

        Mit dabei waren beim zweiten Abschnitt des Festivals erneut viele internationale Tänzer und Tänzerinnen, wie Cie 7273 aus Genf, Rootlessroot aus Bratislava/Athen, La Macana aus La Coruna, La Intrusa aus Barcelona, Cie Ember aus Barcelona und Brüssel, Laura Aris & Álvaro Esteban, La verita danza aus Brüssel und natürlich das Unterwegstheater-Ensemble.

        Das Sextett Cie 7173 begann den Abend am Samstag in der Hebelhalle. Die sechs Tänzer und Tänzerinnen inszenierten eine ganz besondere Show, die zum einen durch die Tanzchoreografie, aber auch mit viel Schatten- und Lichtspiel bezauberte. Im Anschluss brannte die Leidenschaft des Duos La verita dance auf das Publikum über, tosender Applaus war auch hier die Folge.

        Ebenso erging es dem Duo La MAcana bei ihrer inbrünstig-intensiven Darbietung im Keller der Hebelhalle. Dort hatte zuvor erneut die Lichtinstallation des Heidelberger Lichtkünstlers Simraysir für eine Abwechslung zwischen den Tanzdarbietungen gesorgt.

        Auch das Unterwegstheater mit ihrem Stück “Leben” konnte das zahlreiche Publikum erneut faszinieren.

        Im Hof der Hebelhalle sorgte Damian Munoz mit einer Solo-Improvisation für Aufsehen, ehe Alvaro Esteban, zusammen mit seiner Tanzpartnerin Laura Aris, einen berauschenden Auftritt in der Hebelhalle hinlegte.

        Vor dem letzten Highlight des Abends wurde auch das Nachbargebäude von VW Bernhardt mit einer Lichtinstallation und einer Kurzimprovisation von Florian Bücking in Szene gesetzt.

        Dann folgten nochmals 20 Minuten totale Extase beim Duo La Intrusa, dessen Zusammenspiel die Zuschauer zu nicht enden wollendem Applaus verleitete.

        Das Unterwegstheater plant auch im nächsten Jahr ein neues ArtOrt-Festival zu veranstalten, wo und was genau dann inszeniert wird ist allerdings noch offen. Bei einem Finanzierungsbedarf von gut 100.000 Euro hat Bernhard Fauser noch einiges zu erledigen, um auch dann wieder für künstlerisches Furore in Heidelberg zu sorgen. Für dieses Jahr allerdings kann man auf ein rundum gelungenes Tanzfestival zurückblicken.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X