Mosbach – Buchen – Manipulation von Geldspielautomaten – Mutmaßlicher Täter festgenommen

        Buchen / Metropolregion Rhein-Neckar – Mit der Festnahme eines mutmaßlichen Straftäters scheinen Beamte des Kriminalkommissariats Mosbach einen Ermittlungserfolg bei der Aufklärung einer überörtlichen Serie von Manipulationen an Geldspielautomaten erzielt zu haben. Die örtlichen Ermittlungen begannen, nachdem zwei zunächst unbekannte Männer im März dieses Jahres mehrere Geldspielautomaten in einem Buchener Casino manipulierten und dadurch eine Auszahlung in Höhe von einigen hundert Euro Münzgeld herbeiführten. Auf dieselbe Art und Weise versuchten die mutmaßlichen Täter nur einen Tag später in einer Spielhalle in Hardheim an Bargeld zu gelangen, was jedoch misslang. Im Rahmen weiterer Ermittlungen wurde bekannt, dass in mindestens 12 Fällen die gleiche Methode angewandt worden war, wodurch die Täter in der Zeit zwischen Dezember 2013 und Mai 2014 einen Gesamtbetrag von rund 45.000 Euro erbeutet haben dürften. Neben den bereits genannten Örtlichkeiten wurden unter anderem auch Spielsalons in Bayern, in Heidelberg sowie im hohenloheschen Öhringen heimgesucht. Auf die Spur zweier Männer im Alter von 38 und 55 Jahren führte die Fahnder unter anderem ein Zeugenhinweis aus Öhringen. Dort erkannte eine Spielhallenangestellte die beiden Männer als mutmaßliche Täter wieder, die mit derselben Masche Anfang Mai mehrere tausend Euro erbeutetet hatten und alarmierte die Ordnungshüter des Öhringer Reviers. Im Anschluss an die Kontrolle und nach Abschluss sämtlicher strafprozessualen Maßnahmen, mussten die Tatverdächtigen zunächst wieder auf freien Fuß entlassen werden.

        Mit einem Mietwagen, der von der gleichaltrigen Lebensgefährtin angemietet worden war, gelangte das Duo aller Wahrscheinlichkeit nach an mehrere Tatorte, woraufhin die Staatsanwaltschaft Mosbach beim zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Hockenheimer Wohnung der 38 Jahre alten Frau beantragte. Unter anderem war anzunehmen, dass sich der 38-Jährige, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde, ebenfalls dort aufhält. Mit Unterstützung von mehreren Beamten des Kriminalkommissariats Mannheim sowie Kollegen des Heidelberger Einsatzzuges wurde die Wohnung durchsucht.
        Neben der 38-Jährigen wurde eine männliche Person angetroffen, die sich mit einem türkischen Ausweisdokument auswies. Wie sich später herausstellen sollte, handelte es sich bei dem angetroffenen Mann um den gesuchten 38-Jährigen, der ein gefälschtes Dokument vorzeigte.
        Weiterhin beschlagnahmten die Polizeibeamten umfangreiches Beweismaterial, das eine Tatbeteiligung immer wahrscheinlicher werden ließ. Deshalb erwirkte die Mosbacher Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl. Im Laufe des vergangenen Donnerstags wurde der 38-Jährige dem Haftrichter des Mosbacher Amtsgerichts vorgeführt. Dieser setzte auch den weiteren Haftbefehl in Vollzug. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

        Wo sich der 55-jährige mutmaßliche Mittäter derzeit aufhält, ist nicht bekannt. Nach ihm wird weiter gefahndet. – Der Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM NECKAR-ODENWALD-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim – Weitere Corona Fälle in Mannheim

          • Mannheim – Weitere  Corona Fälle in Mannheim
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 1089 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 29.09.2020, 16 Uhr, sechs weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 1089. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit ... Mehr lesen»

          • Heddesheim – Motor eines DLRG-Bootes am Badesee entwendet – Zeugen gesucht

          • Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bislang unbekannte Täter entwendeten zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 08 Uhr, von einem Boot der DLRG, das an einem Bootsanleger am Baggersee festgemacht war, den Außenbordmotor im Wert von mehreren tausend Euro. Der Außenborder der Marke Suzuki DF 30 ATL hat ein Gewicht von 70-80 Kilogramm und muss von mindestens zwei Personen, ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Rheinau – 27-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft

          • Mannheim-Rheinau – 27-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft
            Mannheim-Rheinau/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 27-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht am frühen Montagnachmittag einen 62-jährigen Mann mit einem Messer mit zumindest bedingtem Tötungsvorsatz lebensgefährlich verletzt zu haben. Dem Tatverdächtigen werden versuchter Totschlag und ... Mehr lesen»

          • St. Leon-Rot – Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen – 45.000EUR Sachschaden

          • St. Leon-Rot – Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen – 45.000EUR Sachschaden
            St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag kam es gegen 11 Uhr auf der BAB5 zu einem Verkehrsunfall an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren auf der linken Fahrspur der BAB5 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Ausfahrt Kronau unterwegs, als sie verkehrsbedingt abbremsen mussten. Ein 34-jähriger Audi-Fahrer erkannte die Situation ... Mehr lesen»

          • Hemsbach – Kulturbühne Max im „Verschiebemodus“ Veranstaltung mit Robert Kreis nochmal verschoben

          • Hemsbach – Kulturbühne Max im „Verschiebemodus“ Veranstaltung mit Robert Kreis nochmal verschoben
            Hemsbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Veranstaltung mit Robert Kreis und seinem Programm „Highlights“ muss leider zum zweiten Mal verschoben werden. Neuer Termin ist Sonntag, der 31. Oktober 2021. Bereits gekaufte Karten behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Für alle weiteren für den Herbst und Winter geplanten Kulturveranstaltungen, für die der Vorverkauf noch nicht gestartet ist, werden derzeit mit den ... Mehr lesen»

          • Osterburken – 43-jähriger Mann nach Einbrüchen in Kindergärten und Schulen in Untersuchungshaft

          • Osterburken – 43-jähriger Mann nach Einbrüchen in Kindergärten und Schulen in Untersuchungshaft
            Osterburken/Neckar-Odenwald-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Für zahlreiche Einbrüche im Bereich Adelsheim und Osterburken aber auch in der Region Heilbronn sowie im Rhein-Neckar-Kreis dürfte ein 43-jähriger Mann verantwortlich sein, der am Samstag durch Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Mannheim festgenommen werden konnte. Seit Mitte Juni war es im Bauland immer wieder zu Einbrüchen,beispielsweise in Kindergärten und Jugendhäusern, gekommen. Die zunächst unbekannte ... Mehr lesen»

          • Manheim – Junger eScooter-Fahrer in der Innenstadt lebensgefährlich verletzt

          • Manheim –  Junger eScooter-Fahrer in der Innenstadt lebensgefährlich verletzt
            Mannheim / Mannheim-Innenstadt / Metropolregion Rhein-Neckar(ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in der Mannheimer Innenstadt zog sich ein 23-jähriger eScooter-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Der junge Mann war kurz nach 22 Uhr auf dem Gehweg des Friedrichsrings vom Nationaltheater in Richtung Kurpfalzbrücke unterwegs. In Höhe des Quadrats U 3 ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X