Landau – Neuer Kinderstadtplan für Landau – ab sofort auf Nachfrage erhältlich

        Landau / Metropolregion Rhein-Neckar – Im Jahr 2000 erstmals in Landau erschienen, hat das städtische Jugendamt in Zusammenarbeit mit dem Beratungszentrum für Kinder-, Jugend-, Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung (KOBRA) in den vergangenen Wochen die vierte Neuauflage des Landauer Kinderstadtplans erstellt. Gemeinsam mit der Familienministerin Irene Alt, konnte Jugenddezernent Bürgermeister Thomas Hirsch jetzt den druckfrischen Kinderstadtplan im Rahmen der offiziellen Vorstellung in der Pestalozzi-Grundschule präsentieren.

          „Ich freue mich, dass wir den Kindern unserer Stadt und allen Besuchern einen neuen, brandaktuellen Kinderstadtplan an die Hand geben können. Er zeigt ihnen in kindgerechter Form die zahlreich vorhandenen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten, aber auch das Wohnumfeld sowie mögliche Gefahrenstellen im Straßenverkehr auf“, so Hirsch, der betonte, es sei vor allem auch im Hinblick auf die Landesgartenschau 2015 wichtig gewesen, die zuletzt 2006 erschienene dritte Auflage zu überarbeiten.

          Ein bedeutender Aspekt bei der Überarbeitung des Planes war die Beteiligung der Landauer Kinder. Gemeinsam mit KOBRA waren in den letzten Wochen rund 200 Grundschüler in der Stadt unterwegs, um den Kinderstadtplan auf den neuesten Stand zu bringen. „Für die Erstellung eines solchen Planes ist es besonders wichtig, dass die Kinder aktiv eingebunden werden. Sie kennen die besten Plätze und Treffpunkte um gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen und können außerdem aus ihrem Blickwinkel auf Mängel oder Gefahren aufmerksam machen. So kann eine umfassende Bestandsaufnahme erfolgen, die aufzeigt über welche Angebote die Stadt bereits verfügt und welche eventuell noch fehlen “, so Familienministerin Alt, die gleichzeitig Schirmherrin des Kinderstadtplanes ist. „Außerdem lernen die Kinder hierbei, dass ihre Bedürfnisse gehört und ihre Vorschläge angenommen werden. Sie spüren, dass sie etwas bewirken können. Das ist Demokratieerziehung im besten Sinne“, so Alt weiter. Das Ministerium für Integration, Familien, Kinder, Jugend und Frauen fördert das Projekt im Rahmen des Aktionsprogramms „Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz“.

          Auch Dr. Peter Dell vom Beratungszentrum für Kinder-, Jugend-, Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung (KOBRA) freut sich, dass der neuen Stadtplan fertig gestellt. „Der neue Kinderstadtplan hat eine Auflage von 7.000 Stücke. 2.000 davon werden bei der Eröffnung der Landesgartenschau im kommenden Jahr verteilt. Die restlichen Kinderstadtpläne sind auf Nachfrage im Bürgerbüro der Stadt, im Büro für Tourismus, im Haus der Jugend und in der Hauptfiliale der Sparkasse erhältlich“, berichtet Dell. Die Zielgruppe des Kinderstadtplans reiche von Kindergartenkindern bis hin zu Schülern der Orientierungsstufe, so Dell weiter.
          „Garanten für die erfolgreiche Neuauflage des Kinderstadtplanes sind neben der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten und der engagierten Mithilfe der Kinder, auch die Unterstützung der Sponsoren und des Landes. Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die sich für den Kinderstadtplan, und damit nicht zuletzt für die Kinder Landaus, eingesetzt und engagiert haben“, betonte Hirsch. Sein besonderer Dank galt den Sponsoren: Einrichtungshaus EHRMANN Landau, Sparkasse Südliche Weinstraße, EnergieSüdwest AG, Verkehrsverbund Rhein-Neckar, Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH, Landesgartenschau Landau 2015 gemeinnützige GmbH, Versicherungs- und Immobilienbüro Aniello Casella, Autohaus Ralph Engelhardt (Walsheim), Büro für Tourismus Landau, Beethoven-Apotheke Andreas Hott.

          Die offizielle Vorstellung des Kinderstadtplanes wurde musikalisch, mit Gesang und Ukulele-Klängen, von den Schülerinnen und Schülern der Pestalozzi-Grundschule umrahmt. Bürgermeister Hirsch zeigte sich begeistert von den Musikkünsten der Grundschüler und sicherte spontan eine Spende von 250 Euro für neue Instrumente zu.

          • ARTIKEL EMPFEHLEN UND TEILEN

            Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page
            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            X