Mannheim – Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus, drei Leichtverletzte; Fritteusenfett entzündet

Mannheim/ Metropolregion Rhein-Neckar – Bei einem Küchenbrand im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in F 7 wurden am Montagnachmittag drei Personen leicht verletzt.Ein jugendlicher Bewohner des Hauses hatte gegen 16 Uhr offenbar Essen in einer Fritteuse garen wollen, als er kurzfristig die Wohnung verließ. Die Eingangstür “schnappte zu” und verwehrte dem Buben die Rückkehr in die Wohnung. Das Fett hatte sich in der Zwischenzeit so sehr erhitzt, dass ein Feuer entstand, das sich auf das Inventar der Küche ausbreitete.Die Mannheimer Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell löschen, noch bevor er sich auf das darüber liegende Stockwerk ausbreiten konnte. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund
25.000.- Euro.

Der Jugendliche sowie seine Mutter wurden mit einem Schock in eine Klinik eingeliefert. Eine weitere Bewohnerin hatte eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten und wird ebenfalls in einer Klinik medizinisch betreut.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Autohaus Henzel Frankenthal


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN