Ludwigshafen – Abriss der „Tortenschachtel“

Ludwigshafen / Metropolregion Rhein Neckar – Die FWG-Stadtratsfraktion bedauert den nun wohl endgültig besiegelten Abriss der „Tortenschachtel“. Schließlich prägt sie das Bild der City nunmehr seit über einem halben Jahrhundert wie kein anderes Gebäude in diesem Bereich. Ohne jeden Zweifel ist die „Tortenschachtel“ auch ein typisches Bauwerk der 50er- und 60er-Jahre und hätte es grundsätzlich verdient, wie  u.a. das BASF-Hochhaus, die Eberthalle, die Neuapostolische Kirche in der Hohenzollernstraße und das Hallenbad Nord, die gleichfalls „Zeugen der Baukunst dieser Epoche“ sind, unter Denkmalschutz gestellt zu werden. Aber nach dem „Dammbruch“ durch die erteilte Abrissgenehmigung für das Denkmal geschützte BASF-Hochhaus, wäre es unbillig, den neuen Eigentümer quasi indirekt, über die Denkmalschutzwürdigkeit zu verpflichten, in das wirklich in erheblichem Umfang sanierungsbedürftige Stahl-/Glasgebäude Millionen zu investieren. Es ist sicher nicht weltfremd, wenn man davon ausgeht, so Fraktionschef Dr. Rainer Metz, dass der neue Eigentümer unter solchen Vorzeichen nicht bereit wäre, am Berliner Platz zu investieren.

Die FWG-Fraktion erwartet allerdings vom neuen Eigentümer, der Stadt und der RNV eine umfassende Stellungnahme dazu, wie die Aufrechterhaltung des ÖPNV im Zeitraum der Baumaßnahmen gewährleistet werden kann. Die Bürger Ludwigshafens werden allein schon wegen des „Hochstraßenrückbaus“, verbunden mit dem Neubau einer 49 Meter breiten Stadtstraße, auf viele Jahre hinaus mit erheblichen Verkehrsbehinderungen leben müssen. Deshalb ist es ungemein wichtig, dass von Anfang an darüber intensiv nachgedacht und vorausschauend geplant wird. Da die Immobilie „Tortenschachtel“ am ÖPNV-Knotenpunkt Nr. 1 in LU steht, die Haltestellen sich z.Zt. noch unter dem Gebäudeüberbau befinden, ist auch der neue Eigentümer der „Tortenschachtel“ in der Pflicht, mit dafür Sorge zu tragen, dass der Verkehr weiterhin möglichst ungestört fließen kann.

Dem Stadtrat gegenüber sollte die Stadtspitze auch frühzeitig berichten, welche Kosten ggf. durch die Veränderung im Haltestellenbereich auf die leere Stadtkasse zukommen könnten.

 

Dr. Raner Metz

Fraktionsvorsitzender

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER



  • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

      Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen

    • Speyer – ERSTMELDUNG – Großeinsatz wegen Messerstecherei im Bereich der Schulen
      Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar – Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es heute gegen ca. 13:00 h, im Bereich Burgfeldschule / Berufsbildende Schule in Speyer. Nach Berichten von Augenzeugen kam es zu einer Schlägerei bei der Stichwaffen zum Einsatz kamen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Polizei noch keine Angaben zum Tathergang machen. Wie die Augenzeugen ... Mehr lesen»

    • Eberbach – Schlägerei mit drei verletzten jungen Männer – Zeugenaufruf der Polizei

    • Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits vor fast einer Woche, am Samstag, 24.09.2022, zwischen 18 und 19 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofsplatzes zu einer Schlägerei zwischen mindestens fünf Beteiligten. Dabei soll auch ein junger Mann das Gleisbett im Bahnhof überquert haben, der sich an der heftigen Auseinandersetzung beteiligt hatte. Der genaue Sachverhalt, insbesondere die Hintergründe, ließen ... Mehr lesen»

    • Wörth – Güterzug trifft auf Sattelzug

    • Wörth  –  Güterzug trifft auf Sattelzug
      Wörth / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.oktoberfest-frankenthal.de Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte und mit der Lok gegen den ... Mehr lesen»

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug

    • Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug
      Wörth am Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wörth am Rhein – Güterzug trifft Sattelzug Am 29.09.2022 um 05.20 Uhr missachtete der 36-jährige Fahrer eines Sattelzugs in der Hafenstraße das Rotlicht eines unbeschrankten Bahnübergangs und wollte von einem Firmengelände nach rechts in die Hafenstraße einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug, dessen 36-jähriger Lokführer nicht mehr anhalten konnte ... Mehr lesen»

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet

    • Neuburg/Rhein – Geparktes Auto gerammt und geflüchtet
      Neuburg/Rhein/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 28.09.2022, um 23.50 Uhr, wurde eine Anwohnerin der Bahnhofstraße durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Bei einem Blick auf die Straße konnte sie feststellen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die linke Heckseite ihres Van gefahren war. Personen oder Fahrzeuge, die an dem Zusammenstoß beteiligt gewesen sein könnten, waren ... Mehr lesen»

    >> Alle Topmeldungen



web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN