Sandhausen – Neckarelz und Sandhausen weiter an der A-Junioren-Spitze

Sandhausen / Metropolregion Rhein-Neckar(sim). Die SpVgg Neckarelz und der SV Sandhausen marschieren weiterhin im Gleichschritt an der Spitze der A-Junioren-Verbandsliga, wobei Tabellenführer Neckarelz allerdings die besseren Aussichten auf den Aufstieg in die EnBW-Oberliga besitzt. Der Vorsprung vor dem Verfolger SV Sandhausen beträgt stolze sieben Punkte. „Wir hoffen natürlich immer noch, dass diese zumindest auf drei Zähler verringert werden können“, hofft SV-Trainer Joachim Stadler, denn am letzten Spieltag kommt es zum direkten Vergleich, nach dem man sich in der Vorrunde in Neckarelz noch Unentschieden trennte. Bei Fortsetzung der zweiten Serie taten sich beide Teams noch recht schwer, blieben jedoch mit knappen Auswärtssiegen in der Erfolgsspur. Die SpVgg Neckarelz gewann beim FV Lauda mit 1:0 und der SV Sandhausen entführte mit 3:2 alle Punkte aus dem Kraichgau vom VfB Eppingen. Die Resultate: SV 98 Schwetzingen – VfR Mannheim 1:8, FV Lauda – SpVgg Neckarelz 0:1, 1.CfR Pforzheim – SG Siemens Karlsruhe 3:1, VfB Eppingen – SV Sandhausen 2:3, frei VfR Kronau. FC Friedrichstal und TSV Reichenbach stehen sich erst am Ostersamstag, 19. April um 15 Uhr gegenüber.
Der nächste Spieltag: Samstag, 22. März um 16.30 Uhr VfR Mannheim – FC Germania Friedrichstal, um 16.45 Uhr SG Siemens Karlsruhe – FV Lauda, um 17 Uhr TSV Reichenbach – VfR Kronau und Sonntag, 23. März um 11.30 Uhr SpVgg Neckarelz – SV 98 Schwetzingen, um 16 Uhr SV Sandhausen – 1.CfR Pforzheim, spielfrei VfB Eppingen.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN