Mannheim / Ghana – Nadja Pfleger als Freiwillige in Ghana – Heute berichtet die Mannheimerin von ihrer Arbeit an der Schule

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar / Ghana – Seit September arbeitet Nadja Pfleger für ein halbes Jahr als Freiwillige in Afrika. Heute berichtet die Mannheimerin von ihrer Arbeit an der Schule eines Waisenhauses in den Bergen Ghanas.
        Nach meinem Abitur dieses Jahr habe ich beschlossen, als freiwillige Entwicklungshelferin nach Ghana zu gehen. Schon länger wollte ich ein Land wie Afrika einmal nicht aus touristischer Sicht, sondern aus der Sicht eines Einheimischen erleben. Im Internet informierte ich mich auf Ausland.org von VoluNation über die Möglichkeiten, sich im Ausland sozial zu engagieren und entschied mich für die Arbeit in einem Waisenhaus in Begoro von September 2013 bis März 2014. Begoro ist ein Ort mit 25.000 Einwohnern in den Bergen Ghanas, etwa 130 km und drei Stunden Busfahrt von der Hauptstadt Accra entfernt.
        Arbeit in der Schule …
        Die Kinder in dem Waisenhaus sind zum einen Teil Waisenkinder, besonders die Jüngeren, zum anderen Teil jedoch auch Kinder und Jugendliche, deren Eltern nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, den eigenen Nachwuchs zu ernähren und bei sich leben lassen zu können. Zum Waisenhaus gehört eine Schule, die auch andere Kinder aus dem Ort besuchen.
        Mein Tag beginnt jeden Morgen um sechs Uhr in der Frühe damit, dass ich den Kindern beim Anziehen, sich Waschen und beim Zimmeraufräumen helfe. Gegen 8 Uhr beginnt nach einem gemeinsamen Appell die Schule, erste Schüler von außerhalb treffen aber oftmals schon um 6.30 Uhr ein.
        Es gibt zwar einen Stundenplan, der jedoch nicht immer eingehalten wird, so dass sich die Unterrichtsstunden einer Lehrkraft täglich ändern können. Meistens helfe ich in den unteren Klassen der Stufen 1 bis 6 aus und unterrichte Englisch, Mathe, Kunst oder was so anfällt. Wenn keine Lehrer zur Verfügung stehen, springe ich ein und helfe als Lehrerassistenz oder als Aufsicht bei Prüfungen.
        … und im Waisenhaus
        Zu meinen Aufgaben zählt auch, Kleider zu flicken oder die Wäsche per Hand zu waschen. Abends ist es dann Aufgabe, den Kindern und Jugendlichen bei den Hausaugaben zu helfen und mit ihnen zu lernen, mit den Kleinsten die Zähne zu putzen und sie ins Bett zu bringen. Da nicht alle Kinder eine eigene Zahnbürste besaßen, habe ich gemeinsam mit einer anderen Freiwilligen dafür gesorgt, dass jetzt jeder eine eigene hat. Es macht Spaß, den Kindern Märchen zu erzählen, mit ihnen zu spielen oder ihnen Geschichten von meiner eigenen Familie zu erzählen, nach denen sie immer fragen.
        In der Weihnachtszeit, haben wir Freiwilligen uns daran gemacht, einen Adventskalender mit Süßigkeiten für die Kinder herzurichten, auch wenn die Weihnachtszeit in Ghana einen anderen Verlauf hat als in Mitteleuropa.

        Kontrastreicher, schöner Alltag
        Ich brauchte ein paar Wochen Eingewöhnungszeit, um mich auf das doch sehr kontrastreiche Leben einzulassen. Um z. B. an das Trink- und Duschwasser heranzukommen, ist es meist Aufgabe der Kinder, am frühen Morgen und am Nachmittag Wassereimer vom Brunnen einen felsigen Hügel heraufzubringen und in die Wassertonnen zu füllen.
        Falls ich doch einmal selbst dran bin, den Wassereimer heraufschleppen, ist es für mich ein ziemlich harter Weg, da ich leider nicht in der Lage bin, Gegenstände, geschweige denn einen vollen Wassereimer, auf dem Kopf zu balancieren.
        Alles in allem lerne ich hier sehr gut, mit einem einfachen, sehr anderen Leben und einer fremden Kultur zurechtzukommen. Um auch etwas von den anderen Teilen Ghanas sehen zu können, verreise ich etwa alle zwei Monate gemeinsam mit anderen Freiwilligen für eine Woche in die verschiedenen Regionen des Landes. Bisher sah ich so die Gegenden um die Hauptstadt Accra herum sowie die westliche Region Ghanas.
        Ich erlebe hier also eine unvergessliche und doch auch sehr schöne Zeit mit den Kindern und den anderen meist deutschsprachigen Volontären und ich bin froh, mich für eine Zeit als Freiwillige in Ghana entschieden zu haben und einmal in ähnlichen Umständen wie die meisten Menschen hier zu leben.
        Über VoluNation
        VoluNation mit Sitz in Berlin ist Spezialist für weltweite Freiwilligendienste. Neben einem umfassenden Beratungsangebot über Freiwilligenprojekte bietet VoluNation kurzfristig buchbare Workcamps in mehreren Staaten Afrikas, Asiens und Südamerikas an. Weitere Informationen sind im Internet unter www.Ausland.org erhältlich.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER



        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Weihnachtswünsche sollen wahr werden

          • Ludwigshafen – Weihnachtswünsche sollen wahr werden
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Kinderschutzbund startet in diesem Jahr bereits zum sechzehnten Mal die Wunsch- Zettel Aktion für Kinder aus bedürftigen Familien. In diesem Jahr in Kooperation mit der Rhein-Galerie Ludwigshafen! In den vergangenen Jahren konnten mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger 5643 Wünsche erfüllt werden. Dies war und ist nur durch die gute Kooperation mit ... Mehr lesen»

          • Viernheim – Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH spendet an Viernheimer Vogelpark – Mit dem VRN-Glücksrad 376,30 Euro beim diesjährigen Familiensporttag gesammelt

          • Viernheim – Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH spendet an Viernheimer Vogelpark – Mit dem VRN-Glücksrad 376,30 Euro beim diesjährigen Familiensporttag gesammelt
            Viernheim/Kreis Bergstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Trotz der Corona bedingten Absage des geplanten Weihnachtsmarktes „Lichter im Park“ war die Freude bei den Ehrenamtlichen des Vogelparks Viernheim e. V. am vergangenen Freitag (26. November) groß. Denn der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) übergab einen Spendenscheck in Höhe von rund 380 Euro an den engagierten Viernheimer Verein. Der Betrag kam beim ... Mehr lesen»

          • Angelbachtal – Rollerfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt – Zeugen gesucht

          • Angelbachtal – Rollerfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt – Zeugen gesucht
            Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Samstagabend gegen 19:05 Uhr fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Roller auf der Wilhelmstraße in Richtung Waldangelloch. Ein Autofahrer fuhr zeitgleich auf der Holbinsenstraße auf den Einmündungsbereich zu, hielt hier kurz an und bog dann nach links auf die bevorrechtigte Wilhelmstraße ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 17-Jährige stark abbremsen, ... Mehr lesen»

          • Heidelberg-Neuenheim – Bargeld und hochwertigen Schmuck gestohlen – Zeugen gesucht

          • Heidelberg-Neuenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstagabend zwischen 16:00 Uhr und 22:00 Uhr entwendeten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter aus einem Mehrfamilienhaus in der Lutherstraße Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro und Goldschmuck. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war die Wohnungstüre aufgehebelt und die Wohnung durchwühlt worden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 14.000 Euro, der ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – Alkoholisierter Ehemann schlägt seine Frau

          • Grünstadt – Alkoholisierter Ehemann schlägt seine Frau
            Grünstadt/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Nach den bisherigen Ermittlungen soll ein 22-Jähriger seine 26-jährige Frau geschlagen und angedroht haben, ihr ein 3 Wochen altes Kind wegzunehmen. Es soll in der Wohnung zu weiteren unschönen Vorfällen gekommen sein, bei denen die Frau u.a. an den Haaren gezogen wurde. Der 22-Jährige habe ihr auch das Handy weggenommen. Der ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Verkehrsschild angefahren und geflüchtet

          • Ludwigshafen – Verkehrsschild angefahren und geflüchtet
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntagnachmittag (28.11.2021), gegen 15:15 Uhr, meldet ein Verkehrsteilnehmer der Polizei, dass im Brüsseler Ring, in Höhe der Hausnummer 1, ein Straßenschild in die Fahrbahn ragt. Die Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass ein unbekannter Verursacher vermutlich gegen das Schild fuhr und dieses so umgebogen wurde. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Einbruch in Wertstoffhof

          • Ludwigshafen – Einbruch in Wertstoffhof
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntagnachmittag (28.11.2021), gegen 17:40 Uhr, löste die Alarmanlage des Wertstoffhofes in der Wollstraße einen Alarm aus. Unbekannte brachen in den Bürocontainer ein und stahlen dort eine Geldkassette. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2200,- Euro geschätzt. Trotz sofortiger Anfahrt mit starken Polizeikräften und intensiver Absuche konnten der/die Täter nicht mehr festgestellt werden. Wer ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – Schüler*innen der Dekan-Ernst-Schule schmücken Weihnachtsbaum vor Polizeiinspektion

          • Grünstadt – Schüler*innen der Dekan-Ernst-Schule schmücken Weihnachtsbaum vor Polizeiinspektion
            Grünstadt/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 26.11.2021 kamen 23 Schüler*innen der Klasse 3 c der Dekan-Ernst-Schule mit Ihrer Lehrerin, Frau Burghardt, zur Polizeiinspektion Grünstadt, um den Weihnachtsbaum vor der Dienststelle zu schmücken. Mit viel guter Laune brachten die Kinder unter Anleitung von Jürgen Kemp den selbst gebastelten Weihnachtsschmuck an. Dienststellenleiter Sigfried Doll lobte die fleißigen Bastler ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X