Ludwigshafen – Dachstuhlbrand in Oggersheim und weitere Einsätze der Feuerwehr zum Jahreswechsel

Ludwigshafen /Metropolregion Rhein-Neckar – Einsätze zum Jahreswechsel 2013-2014
Am Silvestertag wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu insgesamt zwanzig Einsätzen gerufen.Über den ganzen Tag verteilt war die Feuerwehr bei neun
Kleinbränden im Stadtgebiet, sowie einem Brandmeldealarm in der Yorckstrasse 28 alarmiert.
In der Silvesternacht ereigneten sich ein PKW Brand und ein Brand eines Carport in der Karl-Räder-Strasse wobei dabei ein darunter abgestelltes Fahrzeug beschädigt wurde. Außerdem wurde die Feuerwehr in dieser Nacht gegen 00.10 Uhr in die Poststrasse 10 zu einem Balkonbrand
gerufen, der sich im weiteren Verlauf in den Dachstuhl des Gebäudes ausbreitete. Durch den Einsatz eines Hubrettungsfahrzeuges konnte dieser Brand bis gegen 03.00 Uhr gelöscht und die Einsatzstelle der Ermittlungsbehörde übergeben werden.Bei diesem Ereignis wurde eine Person mit Brandverletzungen dem Rettungsdienst übergeben.
Auf Grund einer Vielzahl von Anrufern die eine Rauchentwicklung meldeten, überprüfte die Feuerwehr in der Bismarckstrasse 85, gegen 00.12 Uhr die Fassade eines Mehrfamilienhauses nach Brandnestern auf den Balkonen.
Um 00.28 Uhr wurde der Feuerwehr Leitstelle ein Dachstuhlbrand in der Seilerstrasse 10 gemeldet. Die Eingesetzten Kräfte der Feuerwehr konnten in letzter Minute eine Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Dachstuhl verhindern. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.Als weiteres mussten zwei Personen gegen 00.36 Uhr aus einem feststeckenden Aufzug in der Gartenstadt befreit werden. Gegen 00.46 Uhr kam es in Friesenheim, An der Froschlache
7, im 10. Obergeschoss auf einem Balkon zu einem Brand. Dieser konnte durch die bereits unternommenen Selbstlöschversuchen in kürzester Zeit durch die
Feuerwehr gelöscht werden. Bei den Löschversuchen zog sich die Bewohnerin leider eine Rauchgasinhalation zu und
musste durch den Rettungsdienst in eines der umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Die betroffene Wohnung wurde im Anschluss mit Belüftungsgeräten entraucht. Bei den Ereignissen in der Silvesternacht waren außer der Berufsfeuerwehr auch drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigshafen, die Polizei und der Rettungsdienst im Einsatz.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN