Mannheim – Füllhorn oder Pandorabüchse – Wissenschaftsdialog am 11.12.2013 mit Dr. Joachim Wünn, BASF SE

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Füllhorn oder Pandorabüchse, dies ist eine der zentralen Fragen, die Dr. Joachim Wünn, BASF SE, in seinem Vortrag „Gentechnik in der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion – wie nachhaltig ist das?“ im Rahmen des Wissenschaftsdialoges Mannheim am 11.12.2013 um 18.00 Uhr in der Aula der Hochschule Mannheim nachgeht.
        Die Diskussionen um die grüne Biotechnologie werden zunehmend kontroverser. Gleichzeitig steht die globale Landwirtschaft vor großen Herausforderungen: Die Weltbevölkerung nimmt zu, während der Ausweitung der globalen Agrarflächen Grenzen gesetzt sind. Der Handlungsdruck steigt durch zunehmende Lebensstandards in Schwellenländern, erhöhten Fleischkonsum, die zunehmende Nutzung nachwachsender Rohstoffe und mangelnde Versorgung mit Frischwasser in vielen Wachstumsregionen. Schätzungen zufolge muss die globale landwirtschaftliche Produktion in den nächsten 40 Jahren verdoppelt werden, um Schritt zu halten. Durch konventionelle Züchtungs- und Agrarmethoden allein kann dieser zusätzliche Bedarf nicht gedeckt werden.
        Die Grüne Gentechnik bietet, neben anderen Technologien und Agrarmethoden, großes Potenzial, um zu einer nachhaltigen Intensivierung der Landwirtschaft beizutragen. Im Vortrag werden Beispiele der Biotechnologie aus der Praxis und der aktuellen Forschung erläutert und unter dem Gesichtspunkt ihrer Nachhaltigkeit diskutiert.
        Mit dem Wissenschaftsdialog Mannheim, der in Kooperation mit dem Verein der Freunde der Hochschule Mannheim e. V. durchgeführt wird, möchte die Hochschule Mannheim ihren Beitrag dazu leisten, zentrale Themen aus Technik, Wirtschaft oder Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit zu erschließen und sich dem Dialog stellen. Der Eintritt ist kostenfrei.
        Weitere Themen und Termine der Vortragsreihe:
        08.01.2014 Wie groß ist die Angst vor der Gentech wirklich? Erkenntnisse aus einer Studie zum Verhalten von Konsumenten in der Schweiz
        29.01.2014 weiße Biotechnologie: CO2 – vom Treibhausgas zum Wertstoff

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X