Mannheim – Dr. Bernhard Vogel besucht Mannheimer Wittelsbacher-Schau

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar – Ministerpräsident a. D. auf weiß-blauen Spuren in der Kurpfalz – Dr. Bernhard Vogel besucht Mannheimer Wittelsbacher-Schau

        Bei einem Aufenthalt in Mannheim besuchte Ministerpräsident a.D. Dr. Bernhard Vogel in diesen Tagen die zweite Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen „Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa“ in den Reiss-Engelhorn-Museen (rem). Der Ehrengast wurde im Museum Zeughaus von rem-Generaldirektor Prof. Dr. Alfried Wieczorek sowie Rolf Kentner, Vorsitzender des Fördererkreises für die Reiss-Engelhorn-Museen begrüßt. Im Anschluss führte ihn Ausstellungsprojektleiter Dr. Alexander Schubert durch die Ausstellung.

        Die umfassende Darstellung der Wittelsbacher Herrscherdynastie anhand kostbarer Exponate begeisterte den ehemaligen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Thüringen Dr. Bernhard Vogel. Für seinen Ausstellungsbesuch in Mannheim plante der Ehrengast viel Zeit ein und ließ sich von Ausstellungsprojektleiter Dr. Alexander Schubert durch beide Ausstellungsteile im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen, als auch im Barockschloss Mannheim führen.

        Einzigartige Kunst- und Kulturschätze, wie die Kurfürstendarstellungen am Lübecker Türzieher oder die Alabasterbüste des Kurfürsten Ottheinrich aus dem Pariser Louvre, die in der Ausstellung die Erfolgsgeschichte kurpfälzischer Herrscher und Könige dokumentieren, brachten selbst den geschichtsversierten Ehrengast zum Staunen. Vor allem auf die rheinische Wirkungsgeschichte der Herrscherdynastie richtete Dr. Bernhard Vogel, selbst studierter Historiker, sein Augenmerk. Er ließ es sich jedoch nicht nehmen, die Übertragung der Pfalzgrafschaft bei Rhein 1214 an Ludwig den Kelheimer, die Bedeutung der Wappenzeichen von Löwe und Raute oder die Übersiedlung des gesamten Mannheimer Hofstaats 1777 nach München, humorvoll und schmunzelnd zu kommentieren. Und so freute sich Dr. Alexander Schubert nach dem vierstündigen und dennoch kurzweiligen Gang durch die Ausstellungsräume über das begeisterte Fazit seines Gastes. „Die Mannheimer Ausstellung ist hervorragend und wird den Wittelsbachern gerecht. Ein Hoch auf die Pfalz!“ sagte Ministerpräsident a.D. Dr. Bernhard Vogel zum Abschied.

        Die 2. Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen „Die Wittelsbacher am Rhein“ wird noch bis 2. März 2014 im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen und im Barockschloss Mannheim gezeigt.
        www.wittelsbacher2013.de
        Bildunterschrift: (vlnr) Rolf Kentner, Vorsitzender des Fördererkreises für die Reiss-Engelhorn-Museen, Prof. Dr. Alfried Wieczorek, rem-Generaldirektor, Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D., Dr. Alexander Schubert, Ausstellungsprojektleiter „Die Wittelsbacher am Rhein“. © rem, Foto: Maria Schumann

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X