Speyer – Neuer Wallfahrtspfarrer für den Annaberg

        Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar(is)Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann ernennt Pfarrer Andreas Sturm
        Zum neuen Wallfahrtspfarrer für den Annaberg bei Burrweiler hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann Pfarrer Andreas Sturm ernannt. Der 39-jährige Geistliche wohnt seit 2005 in Burrweiler. Er ist seit 2010 hauptamtlicher Diözesanpräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und Leiter der Abteilung Jugendseelsorge im Bischöflichen Ordinariat in Speyer.
        „Ich war schon als Kind mit meiner Mutter auf dem Annaberg und habe so einen ganz persönlichen Bezug zu der Wallfahrt“, so Pfarrer Sturm. „In den letzten Jahren habe ich die Wallfahrt dann als Vertretung von Pfarrer Wolf-Dieter Nuding und dem früheren Wallfahrtspfarrer Fredi Bernatz mit betreut.“
        Die Wallfahrtssaison auf dem Annaberg beginnt jeweils am Dienstag vor dem Fest Peter und Paul (29. Juni) und dauert bis Ende August. „Als Wallfahrtspfarrer bin ich vor allem für die Gottesdienste, die jeden Dienstag während der Saison stattfinden, zuständig. Für die vielen Helferinnen und Helfer, ohne die die Wallfahrt nicht denkbar ist, beginnt schon um 6.30 Uhr der erste Gottesdienst“, erklärt Sturm. „Es ist beeindruckend, wie viele Menschen sich ehrenamtlich für die Wallfahrt engagieren. Sie bauen den Altar auf, betreiben die Verkaufsstände für Kerzen, Kreuze, Devotionalien und organisieren auch am Mittag ein Essen für die Wallfahrerinnen und Wallfahrer.“
        Weitere Messen finden dann um 8 Uhr und um 10 Uhr statt. Meist stehen die Predigten in einer Saison unter einem gemeinsamen Thema. In diesem Jahr ging es um „Heilige – Wegweiser für mein Leben“. Das Thema im nächsten Jahr steht noch nicht fest. „Ohne die Unterstützung von Gemeindereferentin Simone Hartner könnte ich die zusätzliche Aufgabe auf dem Annaberg aber nicht erfüllen“, betont der neue Wallfahrtspfarrer. „Viele Priester helfen außerdem jede Woche mit, dass die Besucher des Annaberges auch die Möglichkeit zur Beichte haben und stehen für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung. Das ist auch mir ein wichtiges Anliegen.“
        Die Annakapelle gehört zu den meist besuchten Wallfahrtsorten im Bistum Speyer. Zu den Wallfahrtstagen kommen regelmäßig zwischen 600 bis 1200 Wallfahrerinnen und Wallfahrer.„Manche reisen sogar mit dem Fahrrad an und laufen dann den Annaberg hoch oder es gibt Wallfahrerinnen und Wallfahrer, die zu Fuß aus Herxheim und Offenbach kommen. Sie laufen um 4 Uhr morgens los, um rechtzeitig da zu sein“, berichtet Pfarrer Sturm. Für Menschen mit Behinderungen werde in jeder Saison ein besonderer Wallfahrtstag organisiert, den Schülerinnen und Schüler aus der Förderschule aus Herxheim musikalisch gestalteten. Den ersten Wallfahrtsgottesdienst der Saison halte traditionell immer Weihbischof Otto Georgens, den letzten Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann.
        Außer dem Annaberg gibt es im Bistum Speyer eine Reihe weiterer Wallfahrtsorte. Das größte Zentrum ist Maria Rosenberg, für das als Direktor Pfarrer Volker Sehy zuständig ist.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Edeka Scholz


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X