Heidelberg – Interkulturelles Zentrum sucht junge Autorinnen und Autoren für ein Online-Buchprojekt

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Das „Interkulturelle Zentrum in Gründung“ der Stadt Heidelberg und der Verein „HeidelFriends“ suchen in Kooperation mit Schulen junge Autorinnen und Autoren für das Online-Buchprojekt „Yaren“. Bei dem literarischen Kreativprojekt entwickeln Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam den Erzählverlauf.

        Eigene Erfahrungen werden zur gemeinsamen Erzählung verdichtet
        In diesem Buch wird das Leben der frei erfundenen Protagonistin Yaren erzählt. Der Name Yaren kommt aus dem türkischen und arabischen Sprachgebrauch und bedeutet: „die Freundin, die Gefährtin, die sehr nahe Stehende.” Die Autorinnen und Autoren werden ihre eigenen Erfahrungen und Geschichten in das Buch einbinden, wodurch eine flüssig lesbare, vielfältige und interessante Erzählung entstehen soll.

        Themengebiete können beispielsweise der Schulalltag, das Familienleben, Freizeitgestaltung oder Religion sein. Inhaltlich werden keine Vorgaben gemacht. So können weitere Charaktere hinzugefügt und nach Belieben gelenkt werden. „Google Drive“ ermöglicht das gemeinsame Schreiben – über die kostenlose Webanwendung können mehrere Personen zeitgleich an einem Dokument zu arbeiten.

        Schreiben am eigenen Rechner von Zuhause aus
        Der größte Teil des Buchinhalts wird an den eigenen Computern der Teilnehmer von Zuhause aus geschrieben. Unabhängig von der Größe des Beitrags werden alle Teilnehmenden später namentlich als Mitautor des Buches aufgeführt. Um die eigenen Ideen in das Buch einfließen zu lassen, muss man kein professioneller Schreiber sein. Inhalte, die man geschrieben oder verändert hat, können jederzeit von einem selbst oder von Mitverfassern korrigiert und erweitert werden. Inhalte, mit denen man sich nicht identifizieren kann, können verbessert oder kommentiert werden. Das Buchprojekt ist auf mittelfristige Dauer ausgelegt, wodurch die Kinder und Jugendlichen das Schreiben im Prozess erlernen und eine Routine entwickeln können.

        Spielerisch die Angst vor dem Schreiben nehmen
        Ein wichtiges Ziel des Projektes ist es, Kinder und Jugendliche, die in der Schule und im Alltag Probleme oder Blockaden bei schriftlichen Arbeiten haben, zu motivieren, diese zu überwinden. Des Weiteren sollen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Teilnehmenden mit und ohne Migrationshintergrund in das Bewusstsein rücken und Brücken zwischen sozialen und ethnischen Unterschieden bauen.

        Anmeldung bis 1. Juli möglich
        Teilnehmen kann jeder, der in oder in der Umgebung von Heidelberg lebt und zwischen 14 und 29 Jahre alt ist. Eine Anmeldung ist notwendig, denn die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt. Das Online-Formular zur Anmeldung ist bis spätestens Montag, 1. Juli 2013, im Internet unter www.anmeldung.heidelfriends.de auszufüllen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt. Ausführliche Infos zum Buchprojekt gibt es unter www.heidelfriends.de.

        Ein Kennenlerntag findet am Donnerstag, 4. Juli 2013, im großen Veranstaltungsraum des „Interkulturellen Zentrums i. Gr.“, Alte Eppelheimer Straße 50 / Bergheimer Straße 147, 69115 Heidelberg, statt. Dort treffen sich die Teilnehmenden auch zu den weiteren Besprechungen.

        Initiator des Projektes ist der Verein „HeidelFriends“, der 2013 von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Heidelberg gegründet wurde, um Kinder und Jugendliche in den Bereichen Kultur, Soziales, Sport, Beratung und Bildung zu unterstützen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X