Speyer- Tausende Gläubige besuchen an den Osterfeiertagen festlich gestaltete Gottesdienste

        Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar – „Auferstehung bricht mitten in das Leben ein“ –
        Mehrere tausend Gläubige besuchten an den Osterfeiertagen die festlich gestalteten Ostergottesdienste im Speyerer Dom. Stimmungsvoller Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Osternacht. Zu Beginn des fast dreistündigen Gottesdienstes entzündete Bischof Wiesemann in der Domvorhalle die Osterkerze, Symbol für den vom Tod erstandenen Christus. Nach dem Einzug in die dunkle Kathedrale wurde das Licht an die Gläubigen weitergegeben, deren brennende Kerzen die Kathedrale mit Licht füllten. Im Rahmen der Hauptfeier des gesamten Kirchenjahres empfing ein Ehepaar aus der Dompfarrei die Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie.
        In seiner Predigt sagte der Bischof, Ostern sei das Fest, „an dem wir spüren, dass die Lebenskraft Gottes größer ist als alles Dunkel der Welt“. Der Glaube könne selbst in schwierigsten Situationen einen Lebensmut und eine Lebensfreude geben, die sonst so nicht möglich wären. Als eine „ganz besondere Freude“ bezeichnete der Bischof die Erwachsenentaufe. Das Ehepaar, das aus Görlitz in der ehemaligen DDR stammt, fand in Speyer – fasziniert von der Ausstrahlungskraft des Domes und angeregt durch das Beispiel engagierter Christen – zum Glauben. Auch in anderen Pfarreien des Bistums wurden in der Osternacht – gemäß urchristlicher Tradition – Erwachsene getauft und gefirmt.
        „Weil Christus in den tiefsten Abgrund menschlicher Verlassenheit hinab gestiegen, ist, dringt das Licht der Auferstehung gerade von Armen, Verlassenen und Bedrängten her in diese Welt hinein“, machte Bischof Wiesemann in seiner Predigt am Ostersonntag deutlich. Die Auferstehung vollziehe sich nicht in einem weltfremden Jenseits, sondern sie breche mitten in das Leben ein. Die Gegenwart des Auferstandenen mache Mut, sich gegen alles Erniedrigende, Entwürdigende und Zerstörende mit ganzer Kraft einzusetzen. So werde „die Angst verwandelt in überraschte Freude, Trauer in liebende Begegnung, Zweifel in gläubiges Staunen, Enttäuschung in ein neu entzündetes, brennendes Herz.“ Bischof Wiesemann bezeichnete die Auferstehung als das „aggiornamento“ der Kirche. Sie entwaffne die Menschen von allem, „mit dem wir uns gegeneinander absichern“. Der Geist Gottes mache die Christen auch heute zu „todesmutigen und lebensfrohen Zeugen der Auferstehung“ im Einsatz für alle auf der Schattenseite, für soziale Gerechtigkeit, für die Bewahrung der bedrohten Lebensgrundlagen und die gerechte Verteilung der Güter dieser Erde.
        Für die festliche musikalische Gestaltung der Osternachtsfeier im Dom sorgten unter der Gesamtleitung von Domkapellmeister Markus Melchiori die Schola Cantorum Saliensis, der Domchor, die Dombläser, Domkantor Alexander Lauer und Domorganist Markus Eichenlaub; zu hören waren unter anderem Werke von Palestrina und Händels „Halleluja“. Im Gottesdienst am Ostersonntag brachten die Jugendkantorei, der Domchor und die Dombläser die „Missa festiva spirensis“ von Christian Heiß sowie Liedsätze von Vulpius und Rutter zur Aufführung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS SPEYER

          >> Alle Meldungen aus Speyer

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Wörth – Fußgänger missachtet Rotlicht und wird von PKW erfasst

          • Wörth – Fußgänger missachtet Rotlicht und wird von PKW erfasst
            Wörth /Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERAT TRAILER: www.pfalzwiesen.de Am 13.10.2019 wollte um 19:19 Uhr eine 80-jährige Fußgängerin mit ihrer Gehilfe die Hanns-Martin-Schleyer an der Einmündung Dorschbergstraße überqueren. Hierbei missachtete sie das Rotlicht für die Fußgänger und trat auf die Fahrbahn. Ein in diesem Moment vorbeifahrender PKW Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Frau ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Unberechenbare Weinheimer zu Gast im Rhein-Neckar-Stadion

          • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. VfR empfängt die Bergsträßer am Mittwoch (19:30 Uhr) (mk) Es war ein schöner Samstagnachmittag, den der VfR am vergangenen Samstag gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokal erleben durfte. Mehr als 4000 Zuschauer fanden ihren Weg ins Rhein-Neckar-Stadion und sahen einen couragierten und engagierten VfR, der sich schlussendlich einem dreiklasse höher ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Zuckerfabrik Frankenthal Konzert mit Chaosphere, Cover Corpse und Gomorrha

          • Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. INSERAT TRAILER: www.pfalzwiesen.de Am Freitag, 18. Oktober, geht es in der Zuckerfabrik mit Chaosphere, Cover Corpse und Gomorrha auf eine musikalische Reise in die Metalszene der Achtziger- und Neunzigerjahre. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr und der Eintritt kostet fünf Euro. Bandbeschreibung Chaosphere Chaosphere ist eine Old School Metal Band aus ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Wie funktioniert mein Smartphone? Schüler helfen Senioren

          • Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehrgenerationenhaus Frankenthal INSERAT TRAILER: www.pfalzwiesen.de Einen Smartphone-Crashkurs für Senioren bietet die Technikgruppe der zehnten Klasse der Friedrich-Ebert-Realschule plus am Donnerstag, 24. Oktober und Donnerstag, 28. November, jeweils von 14 bis 16 Uhr, im PC-Raum des Mehrgenerationenhaus an. Die Schüler unterstützen die Teilnehmer am eigenen Smartphone beim Einrichten der Grundeinstellungen, beim Erstellen von Kontakten, ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Brennender Bildschirm im Schaufenster – Aufmerksamer Passant verhindert Schlimmeres

          • Mannheim –  Brennender Bildschirm im Schaufenster – Aufmerksamer Passant verhindert Schlimmeres
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT TRAILER: www.pfalzwiesen.de Am Montag gegen 14.15 Uhr machte ein Passant eine Funkwagenbesatzung auf einen brennenden Bildschirm in einem Schaufenster eines im Quadrat K1 befindlichen Geschäfts aufmerksam. Vom Bildschirm in einer Größe von 6 x 3 Meter war eine Rauchentwicklung festzustellen, weshalb Feuerwehr und Rettungsdienste alarmiert wurden. Ein Gebäudeteil des Karrees wurde vorsorglich ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X