Heidelberg – Schwerer Verkehrsunfall auf der A 5 / Vollsperrung A 5 / brennender LKW / 4 verletzte Personen

        Heidelberg / Ubstadt-Weiher / Metropolregion Rhein-Neckar – Glück im Unglück hatten die Beteiligten eines Unfalles auf der A 5, der sich am Montagabend, gegen 20:50 Uhr ereignete. Ein Bild der Verwüstung zeigte sich den eingesetzten Kräften. Der 45-jährige Fahrer eines ungarischen Sattelzuges fuhr auf der A 5 in Richtung Karlsruhe, als er einen Reifenplatzer erlitt. Hierdurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem vorausfahrenden 55-jährigen Citroen-Fahrer. Diesen PKW schob er zunächst einige Meter vor sich her. Danach durchbrachen beide Fahrzeuge die Mittelleitplanke und gerieten auf die Gegenfahrbahn. Der Sattelzug kippte um und das Fahrerhaus ging sofort in Flammen auf. In die Unfallstelle fuhr ein Mercedes Sprinter eines 41 Jährigen, der auf der A 5 in nördliche Richtung unterwegs war. Ein weiterer LKW-Fahrer konnte vorher noch nach rechts ausweichen und kam in dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen.
        Allen Beteiligten gelang es vor dem Eintreffen der Rettungskräfte sich selbstständig aus ihren Fahrzeugen zu befreien und wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.
        Den Feuerwehren aus Forst und Bruchsal, die mit 70 Wehmännern vor Ort waren, gelang es das Feuer schnell zu löschen. Die vier verletzten Personen wurden durch Rettungskräfte und Notärzte medizinisch versorgt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.
        Der Unfall verursachende LKW aus Ungarn hatte Motoren und Achsenteile geladen, die sich über die gesamte Fahrbahn in beiden Fahrtrichtungen verteilt hatten.
        Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 200.000 Euro.
        Während der Verkehrsunfallaufnahme staute sich der Verkehr in beiden Richtungen auf eine Länge von 5 Kilometer. Wegen der Bergung der Fahrzeuge mussten der linke und der mittlere Fahrstreifen der A 5 in Fahrtrichtung Karlsruhe und die Fahrbahn in Richtung Frankfurt komplett gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Norden wurdd an der Tank- und Rastanlage Bruchsal über die U 45 abgeleitet.
        Seit 05:40 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden. In beide Fahrtrichtungen ist jeweils der linke Fahrstreifen gesperrt. Diese Sperrung wird voraussichtlich noch bis in den Nachmittag andauern.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X