Sinsheim – Unfall auf A6 fordert fünf Verletzte / Pkw kommt alleinbeteiligt von Fahrbahn ab

        Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar – A 6, Heilbronn-Mannheim, Gem. Sinsheim – Alkoholeinwirkung und überhöhte Geschwindigkeit dürften die Ursachen für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Sonntagmorgen kurz vor 06.00 Uhr in Höhe des Parkplatzes bei KM 603 ereignete. Nach bisherigen Ermittlungen war ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer mit weiteren vier Insassen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren in Fahrtrichtung Kreuz Walldorf unterwegs, als er aufgrund der o.a. Gründe kurz vor der Einfahrt zum Parkplatz nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit hoher Ge-schwindigkeit in diesen einfuhr. Dort durchquerte er zunächst einen Grünstreifen, touchierte einen Baum sowie mehrere Begrenzungssteine, durchkreuzte den kompletten Parkplatz und prallte schlussendlich mit seinem Fahrzeugheck in einen abgestellten Auflieger eines abgestellten polnischen Sattelzuges der durch die Wucht des Aufpralls einige Meter nach vorne geschoben wurde.
        Da der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand und an einer polizeilichen Unfallaufnahme alles andere als interessiert war, unterließ er es, einen Notruf abzusetzen. Erst als ein Verkehrsteilnehmer um 07.14 Uhr beim Passieren der Unfallstelle auf das Ausmaß aufmerksam wurde, wurden die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert. Wenig später waren drei Krankenwagen sowie ein Notarzt vor Ort und versorgten die Beteiligten. Vier der fünf Personen wurden leicht verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Da bei der fünften Person Wirbelsäulenverletzungen vermutet wurden, kam dieser mit einem Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Unfallklinik.
        Eine Überprüfung beim Fahrer ergab einen Promillewert von ca. 0,6 Pro-mille. Bei ihm wurde eine gerichtlich angeordnete Blutprobe erhoben. Au-ßerdem wurde sein völlig demoliertes Fahrzeug (Schaden ca. 10.000 €) sowie sein Führerschein beschlagnahmt.
        Der Schaden am Sattelauflieger beträgt ca. 10.000 €; die Höhe des Flur-schadens beträgt ca. 2.000 €.

          Der Verkehr auf der A 6 wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X