Metropolregion – RNV Änderungen beim Fahrplanwechsel der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Am Sonntag, 9. Dezember, tritt der Winterfahrplan der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) in Kraft. Hierdurch ergeben sich für die Kunden des Öffentlichen Nahverkehrs in Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und dem Umland zahlreiche kleinere Änderungen. Diese dienen vor allem dazu, bessere Anschlüsse sicher zu stellen. Eine Buslinie in Mannheim ist komplett neu im Angebot.

        Mannheim
        Im Bereich der Stadtbahnen gelten ab 9. Dezember folgende Änderungen: Linie 4: Mit Inbetriebnahme der neuen Wendeschleife wird der Stadtteil Wallstadt zu den Hauptverkehrszeiten im 10-Min-Takt bedient. Von Montag bis Freitag von ca. 6.30 – 9.15 Uhr sowie von und 15.30 – 18.30 Uhr fahren die Bahnen alle 10 Minuten nach und ab Wallstadt.
        Linie 5: Zu den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Freitag etwa 7 – 9 Uhr und etwa 14 – 19 Uhr verschieben sich die Abfahrtszeiten im Abschnitt Käfertal – Mannheim – Edingen in beiden Richtungen um einige Minuten. Durch eine Fahrzeitverlängerung wird die Verbesserung der Pünktlichkeit der Linie 5 erwartet. Fahrgäste, die ab Mannheim Innenstadt in Seckenheim in den Bus nach Friedrichsfeld umsteigen möchten, müssen während dieser Zeit 6 Minuten früher als bisher zur Linie 5 zusteigen.
        Linie 7: Mit Fahrplanwechsel verkehren die Fahrten ab Vogelstang und Paradeplatz jeweils eine Minute früher, um einen besseren Anschluss an der Haltestelle Adolf-Damaschke-Ring zur Linie 50 in Richtung Neckarau West zu ermöglichen.
        Linie 9: Um die Fahrplanlücke zum durchgehenden 10-Minuten-Takt der Linien 6 und 9 ab Neuostheim zu schließen, verkehrt an Schultagen eine Zusatzfahrt der Linie 9 (Bus) um 8.18 Uhr ab Neuostheim bis Planetarium mit Anschluss an die Linie 6A.
        Im Bereich der Busse gelten folgende Änderungen:
        Linie 40: Um die Anschlüsse an die veränderten Abfahrtszeiten der Linie 5 anzupassen, verkehrt die bisherige Fahrt um 4.41 Uhr bereits um 4.30 Uhr ab Hochstätt nach Seckenheim. Alle anderen Fahrten ab Rheinau Karlsplatz fahren jeweils eine Minute früher ab. Die Fahrt um 0.26 Uhr ab Karlsplatz bis Hochstätt wird zudem bis Seckenheim Rathaus verlängert. Darüberhinaus wird täglich um 0.48 Uhr eine neue Fahrt ab Seckenheim Rathaus nach Rheinau Karlsplatz angeboten.
        Linie 42/43/46: Die Fahrten im Tagesverkehr fahren ab Seckenheim Rathaus jeweils eine Minute früher. Die Rückfahrt der Linie 42 ab Edingen erfolgt drei Minuten früher.
        Neue Linie 44: Probeweise wird für ein Jahr eine neue Kleinbuslinie eingerichtet, die das Gartenhallenbad in Neckarau bedient. Die Linie fährt ab Neckarau Bahnhof weiter über die Haltestellen Friedrichstraße, Wilhelm-Wundt-Platz, Hallenbad, Wörthstraße und Friedrichstraße Mitte bis Neckarau West und zurück. Die Linie fährt täglich zwischen 10 und 18 Uhr im 30-Minuten-Takt.
        Linie 51: Die Haltestelle Kaserne wird aufgrund fehlender Nachfrage aufgehoben; alle Stichfahrten von und zur Kaserne entfallen. Nachtbus Linie 7: Die Abfahrten ab Vogelstang erfolgen zwei Minuten früher. Die Fahrzeit zum Mannheimer Hauptbahnhof verlängert sich zudem um zwei Minuten.

        Ludwigshafen
        Stadtbahn Linie 10: Samstags und sonntags fährt die erste Fahrt ab Friesenheim Mitte 15 bzw. 20 Minuten früher als bisher. Samstags fährt die erste Bahn um 9.12 Uhr, sonntags um 9.07 Uhr. Im Gegenzug entfällt die erste Fahrt ab Luitpoldhafen um 8.37 Uhr wegen zu geringer Nachfrage.
        Linie 70/71: Die Abfahrt der Linie 71 ab LU-Rathaus erfolgt im Vorgriff auf die kurzfristig auf den 20. Dezember verschobene Rücknahme der Umleitung Notwende nun zwei Minuten später. Dadurch ändert sich auch die Fahrplanlage der Linie 70 an den Haltestellen zwischen Sternstraße und Adolf-Kolping-Straße um ein bis zwei Minuten.
        Linie 75: Montag bis Freitag wird die Linie 75, bisherige Abfahrt ab Rheingönheim Bahnhof 7.17 Uhr, bereits ab Rheingönheim Endstelle (7.14 Uhr) eingesetzt. Samstags und sonntags gibt es zukünftig eine zusätzliche Fahrt um 8.51 ab der Haltestelle Schlesierstraße bis zum Marienkrankenhaus, mit Anschluss an die Linie 74.

        Heidelberg
        In Heidelberg werden die Abfahrtszeiten aller Linien zu den Schwachverkehrszeiten täglich ab etwa 20.30 Uhr, samstags vor 8.30 Uhr und sonntags ganztägig um 1 – 5 Minuten vorgezogen. Statt wie bisher ab Bismarckplatz immer zu den Minuten 10, 25, 40 und 55, fahren die Linien ab 9. Dezember mit den neuen Abfahrtszeiten zu den Minuten 08, 23, 38 und 53.
        Mit Umsetzung dieser Maßnahme verbessern sich die Anschlüsse aus Richtung Boxberg, Emmertsgrund und Rohrbach zu den S-Bahnen beider Fahrtrichtungen am Umsteigepunkt S-Bahnhof Weststadt/Südstadt.
        Linie 22: Um die Anschlüsse von der Linie 713 aus Schwetzingen zu optimieren, wird die Abfahrt der Linie 22 im Tagesverkehr ab Eppelheim, Kirchheimer Straße auf eine Minute später gelegt.
        Linie 27: Probeweise fährt die Linie 27 in Richtung Emmertsgrund über die Jellinekstraße zur Endstelle, mit Bedienung der gleichnamigen neuen Haltestelle Jellinekstraße. Die Haltestellen Augustinum und Jaspersstraße werden von der Linie 27 in Richtung Endstelle dagegen nicht mehr bedient. In Fahrtrichtung Rohrbach Süd fährt die Linie 27 auf dem bisherigen Fahrweg.
        Linie 33: Im Sonntagsfrühverkehr vor etwa 9 Uhr befährt die Linie 33 zukünftig zwischen Rohrbach Süd und Emmertsgrund den kurzen Fahrweg. Die Haltestelle Louise-Ebert-Zentrum wird nicht bedient. Aktuell wird dies bereits nach 12 Uhr so umgesetzt.
        Linie 34: Zur Verbesserung der Anschlüsse vom Pfaffengrund zur Straßenbahnlinie 22 in Richtung Bismarckplatz verschiebt sich die Fahrplanlage der Linie 34 im Tagesverkehr in beiden Richtungen
        geringfügig. Die Stadtbusse fahren um bis zu zwei Minuten früher ab. Linie 34 / ML2 / Ruftaxi 1009 Die Haltestelle „Maaßstraße“ wird in Finanzamt umbenannt.

        Rhein-Neckar-Kreis
        Linie 5: Zu den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Freitag etwa 7 – 9 Uhr und etwa 14 – 19 Uhr verschieben sich die Abfahrtszeiten im Abschnitt Käfertal – Mannheim – Edingen in beiden Richtungen um einige Minuten. Durch eine Fahrzeitverlängerung wird die Verbesserung der Pünktlichkeit der Linie 5 erwartet. Zudem verkehrt die bisherige Fahrt um 6.37 Uhr vom Bahnhof Viernheim in Richtung Mannheim zukünftig bereits ab Weinheim OEG-Bahnhof um 6.25 Uhr.

        Linie 42/43/46: Im Tagesverkehr fahren die Busse ab der Haltestelle Seckenheim Rathaus jeweils eine Minute früher ab. Die Rückfahrt der Linie 42 ab Edingen erfolgt drei Minuten früher.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X