Mannheim – Koch hält Photovoltaik für Auslaufmodell

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar – Solarzellen auf Hausdächern sind für den Vorstandschef des Bilfinger Konzerns und früheren hessischen Ministerpräsidenten Unsinn. Das sagte Koch beim Energiegipfel Süddeutschland des Forum Instituts. Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement sprach sich auf der Tagung in Mannheim gegen neue Stromautobahnen von Nord nach Süd aus.

        Hausdächer und Windräder können Deutschland nach Meinung von Roland Koch nicht mit Strom versorgen. Der frühere hessische Ministerpräsident sprach sich beim 8. Energiegipfel Süddeutschland des Forum Instituts deutlich gegen die Förderung der Photovoltaik aus. „In 10 Jahren ist diese Technik ein Fall für das historische Museum“, sagte Koch heute (8.11.) vor Vertretern von Energieunternehmen und Stadtwerken in Mannheim. Wegen zu geringer Sonneneinstrahlung und hohem Regelungsaufwand rechne sich Photovoltaik nur dank umfangreicher Subventionen.
        Bundeswirtschaftsminister a.D. Wolfgang Clement stimmte seinem früheren politischen Gegner zu. Anders als Koch erteilte Clement aber der geplanten Nord

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X