Ludwigshafen – Vier neue seniorTRAINERinnen und -TRAINER qualifiziert

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar –
        Seit zehn Jahren gibt es in Rheinland-Pfalz das erfolgreiche Projekt des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie zur Qualifizierung von ehrenamtlichen seniorTRAINERinnen und seniorTRAINERN. Die Senioren-förderung der Stadt Ludwigshafen ist 2012 eine von elf Anlaufstellen im Land. Vier neue seniorTRAINERinnen und -TRAINER hat die Seniorenförderung gemeinsam mit Kooperationspartnern qualifiziert. Bürgermeister und Sozial-dezernent Wolfgang van Vliet und Christine Kneesch von der Seniorenförderung stellten am Dienstag, 16. Oktober 2012, um 11 Uhr im Seniorenkompetenzzentrum LU kompakt in der Benckiserstraße 66 die Maßnahme vor. Die vier neuen seniorTRAINERinnen und -TRAINER im Alter von 56 bis 69 Jahren sprachen über die Projekte, die sie nun angehen wollen.
        SeniorTRAINERinnen und -TRAINER unterstützen, begleiten, vernetzen, koordinieren und initiieren neue Projekte oder engagieren sich in bestehenden Projekten aus unterschiedlichen Bereichen. Sie verpflichten sich nach Erreichen der Qualifikation dazu, zwei Jahre lang für die Anlaufstelle ehrenamtlich tätig zu sein.
        Thea Kirstätter-Menrad möchte ein Kunstprojekt initiieren sowie als Lesepatin in Grundschulen fungieren und die Lesefähigkeit von Grundschülerinnen und -schülern damit fördern. Marga Mwangi schwebt die Entlastung von Angehörigen an Demenz Erkrankter vor sowie die Leitung eines Gesprächskreises in englischer Sprache.
        Franz Isselhard möchte Seniorenreisen organisieren und wird 2013 mit einer Reise an die Nordsee beginnen. Zudem möchte er eine Kochgruppe gründen. Außerdem schwebt ihm vor, einen Kartenservice für das Filmfestival in Ludwigshafen einzurichten, das heißt Karten zu besorgen für Menschen, die dies aus gesundheitlichen Gründen nicht (mehr) können. Reinhard Winstel hat sich den “BitExpress” ausgedacht. Dahinter verbirgt sich die Idee, Computerschulungen für ältere Menschen in deren Zuhause anzubieten.
        Wie man Projekte initiiert, bekannt macht und wie man Freiwillige hierfür findet, ist Teil der Qualifizierung zum seniorTRAINER oder zur seniorTRAINERin. Die Qualifizierung ist standardisiert und dauert drei mal zwei Tage. Sie darf nur von speziell hierfür geschulten Ausbilderinnen und Ausbildern vorgenommen werden. Christine Kneesch von der Seniorenförderung Ludwigshafen hat eine solche Qualifikation und war damit nicht nur Koordinatorin des Projekts in Ludwigshafen, sondern auch selbst Ausbilderin. Die Qualifizierung übernahm die Seniorenförderung gemeinsam mit Kooperationspartnern, und zwar dem Landesverband der Naturfreunde Rheinland-Pfalz, der Evangelischen Kirche der Pfalz im Kirchenbezirk Pirmasens und der Caritas Westeifel.
        “Ich freue mich, dass sich die neuen seniorTRAINERinnen und seniorTRAINER ehrenamtlich in unserer Stadt einsetzen wollen und danke ihnen schon jetzt für ihr Engagement. Ohne Menschen, die bereit sind, Ehrenämter zu übernehmen, würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren”, sagte Bürgermeister und Sozialdezernent Wolfgang van Vliet.
        Das Landesprojekt richtet sich an Menschen ab 50 Jahren. Ziel des Programms ist es zu zeigen, was Ältere für die Gesellschaft leisten können. Zudem wird ein Handlungs- und Strukturkonzept erprobt, mit dem das Erfahrungswissen Älterer im Freiwilligenbereich nutzbar gemacht werden kann. Auch für den seniorTRAINER und -TRAINERinnen bedeutet das Engagement einen Gewinn, denn sie können ihre Zeit im Rentenalter sinnvoll nutzen, was zu mehr Zufriedenheit führen kann. Außerdem entstehen neue soziale Netze.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

            >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

          • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – NACHTRAG: Tödlicher Arbeitsunfall in der BASF

            • Ludwigshafen – NACHTRAG: Tödlicher Arbeitsunfall in der BASF
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) Bei dem heute tödlich verunglückten 50-Jährigen handelte es sich um einen Mann aus Nordrhein-Westfalen, der als Spediteur die BASF belieferte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der 50-Jährige mit einem LKW auf das Betriebsgelände der BASF und hielt dort im Bereich eines Bahnhaltepunktes. Aus noch ungeklärten Gründen kletterte er auf ... Mehr lesen»

            • Landau – Verdächtiger Kunsthändler unterwegs – Zeugen gesucht

            • Landau – Verdächtiger Kunsthändler unterwegs – Zeugen gesucht
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Pressemitteilung der Kriminalinspektion Landau vom 17.01.2019: Nach einer Pressemeldung in der Örtlichen Presse zu Einbrüchen am letzten Wochenende in Frankweiler meldeten sich zwei aufmerksame Bürger und teilten unabhängig voneinander mit, dass am Sonntag, den 13.01.2019, gegen 14.30 Uhr in Frankweiler und danach gegen 17.00 Uhr in Nußdorf ein unbekannter Mann an der Haustür ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – 2. Nachtrag – Mann tödlich verunglückt

            • Ludwigshafen – 2. Nachtrag – Mann tödlich verunglückt
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Nachtragsmeldung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz. Bei dem heute tödlich verunglückten 50-Jährigen handelte es sich um einen Mann aus Nordrhein-Westfalen, der als Spediteur die BASF belieferte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der 50-Jährige mit einem LKW auf das Betriebsgelände der BASF und hielt dort im Bereich eines Bahnhaltepunktes. Aus noch ... Mehr lesen»

            • Kirchheim an der Weinstraße – Polizei durchsucht Wohnanwesen in Kirchheim – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal u. Polizeidirektion Neustadt

            • Kirchheim an der Weinstraße – Polizei durchsucht Wohnanwesen in Kirchheim – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal u. Polizeidirektion Neustadt
              Kirchheim an der Weinstraße/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Morgen des 17.01.2019 haben Beamte der Kriminalinspektion Neustadt und des SEK RLP in Kirchheim das Haus eines türkischstämmigen Mannes aufgrund eines richterlichen Beschlusses durchsucht. Dabei konnten u.a. Cannabisprodukte sowie eine Vielzahl an Schuß- und Stichwaffen sichergestellt werden.»

            • Neustadt/Weinstraße – Schwerer Verkehrsunfall auf B38

            • Neustadt/Weinstraße – Schwerer Verkehrsunfall auf B38
              Neustadt/Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es heute gegen 12.20 Uhr auf dem Autobahnzubringer zur Anschlussstelle Neustadt-Nord zwischen den beiden Kreisverkehren. Ein 29-jähriger Neustadter fuhr mit seinem Ford Ka vom sogenannten “AVG-Kreisel” kommend in Richtung BAB65. Ihm kam ein VW entgegen, der von einer 49-Jährigen geführt wurde. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen, der ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X