Mannheim – Diskussion um Zuwanderung: Stefan Rebmann, MdB und Jusos erteilen Stammtischparolen eine klare Absage

        Mannheim – Metropolrgion Rhein-Neckar – Rebmann und Jusos Mannheim zur osteuropäischen Zuwanderung
        Die anhaltende Diskussion um die Zuwanderung aus Südosteuropa nach Mannheim beschäftigt auch die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten im Kreisverband Mannheim (Jusos). Die aktuelle Zahl der Armutsmigrantinnen und -migranten aus Bulgarien und Rumänien wird auf ca. 5.000 Menschen geschätzt. Auf der Juso-Mitgliederversammlung Anfang September referierten der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Rebmann, der Betreiber der Kulturbrücken Jungbusch e.V. Hermann Rütermann sowie der Anwalt und SPD-Bezirksbeiratssprecher Innenstadt/Jungbusch, Alexander Sauer, zum Thema. Für die mehr als 30 teilnehmenden Jusos steht fest, dass menschenfeindliche und rassistische Parolen fehl am Platz sind.
        “Wir erleben leider zunehmend, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen die Zuwanderinnen und Zuwanderer pauschal kriminalisieren. Dies tut auch die CDU, wenn sie permanente Kontrollen fordert, um Mannheim unattraktiv für die Zuwanderung zu machen”, kommentiert der Juso-Kreisvorsitzende Christian Dristram aktuelle Berichte des Mannheimer Morgens. Die Jusos lehnen die Interpretation der CDU bezüglich der Position von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ab. Der Website des Oberbürgermeisters sind vor allem Punkte zu entnehmen, die auf ein verbessertes Miteinander von Zuwanderinnen und Zuwanderern und alteingesessenen Mannheimerinnen und Mannheimern abzielen. “Von einem Ergreifen aller ordnungsrechtlicher Maßnahmen, wie die CDU es fordert, ist nirgends etwas zu lesen”, kritisiert Dristram. Der Vorsitzende der Jusos interpretiert die von Kurz formulierten Thesen als Unterstützungsmaßnahmen für die Zugewanderten und als eine Bekämpfung der Ausnutzung deren prekärer Situation.
        Auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Rebmann weist darauf hin, dass ordnungspolitisches Durchgreifen lediglich dort angebracht ist, wo die Zugewanderten auf kriminelle Strukturen treffen, deren Opfer sie werden. “Es ist Aufgabe der Ordnungsbehörden, gegenüber all jenen hart durchzugreifen, die Bulgaren und Rumänen durch das Zahlen von Dumpinglöhnen, durch Mietwucher in Matratzenlagern oder Zwangsprostitution ausbeuten und gleichzeitig die gesellschaftlichen Strukturen hier in den Stadtteilen zerstören. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um Landsleute der Zugewanderten handelt oder nicht”, betont Rebmann. Eine pauschale Kriminalisierung der aus Osteuropa kommenden Menschen hilft hier nicht weiter. “Die Masse der Menschen, die hierher kommen wünscht sich für sich selbst und ihre Kinder ein menschenwürdiges Leben außerhalb von Armut und Verfolgung. Das ist ein nachvollziehbares und legitimes Motiv”, so Rebmann weiter.
        “Die CDU vergisst wohl wieder einmal, wofür das C im Namen ihrer Partei eigentlich stehen sollte. Diese Äußerungen sind hetzerisch und haben rein gar nichts mehr mit Nächstenliebe zu tun”, zeigt sich Julia Lück, Jungsozialistin und SPD-Kreisvorstandsmitglied, entsetzt von den Äußerungen des Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktion Carsten Südmersen. “Für uns Jusos ist klar, dass alle Menschen ein Recht darauf haben, nach Mannheim zu kommen; erst Recht, wenn es sich um Menschen handelt, denen in ihrer Heimat häufig Grundrechte verwehrt bleiben und sie beispielsweise von Bildung ausgeschlossen werden. Für Stammtischparolen ist in dieser Diskussion kein Platz”, ergänzt Lück.
        Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten Mannheims fordern eine offene Willkommenskultur für alle Menschen in Mannheim ein. “Machen wir uns nichts vor, diese Menschen bleiben in Mannheim. Es ist ihr gutes Recht und es ist gut so. Wir sollten die Neu-Mannheimerinnen und Neu-Mannheimer lieber unterstützen, als uns darum zu kümmern, wie wir sie möglichst schnell wieder in ein noch größeres Elend schicken”, schließt Dristram.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim

        • VIDEOS AUS MANNHEIM

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Im Rahmen des Internationalen Festivals OFFENE WELT präsentiert der Junge Pfalzbau:Bodybilder – eine Performance

          • Ludwigshafen – Im Rahmen des  Internationalen Festivals OFFENE WELT präsentiert der Junge Pfalzbau:Bodybilder – eine Performance
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Mit ihrer Performance Bodybilder, die am Samstag, 28.9.2019 im Rahmen des internationalen Festivals OFFENE WELT auf der Probebühne 1 des Theaters im Pfalzbau Premiere feiert, setzten sich fünf junge Darstellerinnen des Jungen Pfalzbaus mit ihrem eigenen Körper und der Wahrnehmung durch andere auseinander. Jeder Mensch hat ein individuelles Körperbild, eine ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Ersti-Welcome an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

          • Ludwigshafen – Ersti-Welcome an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Am Montag, den 16.09.2019, starteten 718 Bachelor- und 170 Masterstudierende an der HWG LU ins Studium. Organisatorische Neuerungen brachten bei der traditionellen Erstsemesterbegrüßung die „Stadt“ zu den Studies und entzerrten den bislang straff durchorganisierten Ersti-Tag. Eine Woche vor dem offiziellen Vorlesungsbeginn begrüßte die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen die ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Drei Deutsche Meistertitel im Boulesport gehen an Oppauer Jugendspieler

          • Drei Deutsche Meistertitel gehen an Oppauer Jugendspieler INSERATwww.pfalzwiesen.de Tolle Ergebnisse landeten Ludwigshafener Jugendliche bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Boulesport am Wochenende im Saarland. Drei Deutsche Meister Titel und mehrere Plätze auf dem Siegerpodest erreichten die Spieler des TV Edigheim und der Athletenbouler des VfSK Oppau in verschiedenen Disziplinen und Altersgruppen. Hier die Ergebnisse im Einzelnen: ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Das Umweltschutz-ABC fängt bei Abfallvermeidung an!

          • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Abfallwirtschaft Mannheim verschenkt Brotdosen an alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2.702 Mannheimer Mädchen und Jungen werden dieser Tage eingeschult. Unverzichtbar im Schullalltag ist neben Schulranzen, Turnbeutel und Mäppchen auch ein gesundes Frühstück zur Stärkung in der Pause. Das ist am besten umweltfreundlich in einer stabilen Lunchbox verpackt, die viele Jahre genutzt ... Mehr lesen»

          • Ladenburg – Stadt Ladenburg sucht Wohnraum

          • Ladenburg / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Im Rahmen der Anschlussunterbringung werden der Stadt Ladenburg nach einem landesweiten Verteilungsschlüssel auch in den kommenden Monaten Menschen mit Fluchterfahrung zugewiesen. Da die vorhandenen Räumlichkeiten begrenzt sind und weiterer Wohnraumbedarf entstehen wird, sucht die Stadt Ladenburg geeignete Objekte (Wohnungen und Häuser) zur Anmietung oder zum Kauf. Die Stadt Ladenburg tritt ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X